11 Mai, 2012

Sewing room.... menno!

Momentan beziehen meine Nähmaschine, meine Stoffe, mein ganzer bunter, schöner, toller, lebensnotwendiger und definitiv nicht ausreichender Krimskrams das zweite Kinderzimmer. Übrig gebliebene und nicht mehr wirklich geliebte Möbel wurden dort abgestellt und mit Nähkram befüllt... alles steht irgendwo herum, zugeschnitten wird auf dem Boden, zwischen WIPs und Zuckermädchenspielsachen.
Alles ist irgendwie nicht ganz und nicht halb.

Menno!

Vor ein paar Wochen hat der Beste mich deshalb mit zum Möbelschweden geschleppt. Jippieeeee! Dort habe ich mir ein 4er-Expedit als Stofflagerfläche, Magnetstangen, für die Scheren und Metallkrimskramsdosen und eine Hakenleiste mit kleinen Behältern gekauft. An der Kasse wurde freudestrahlend der Geburtstags-Gutschein gezückt, glücklich nach Hause gefahren, euphorisch das Regal zusammengebastelt... und dann?Nichts passt mehr...
Von wildem Tatendrang getrieben habe ich hier geschoben und da geräumt und es wurde sogar NOCH schlimmer! Die Schränke unterschiedlich hoch, die Holzfarben passen nicht zusammen, es ist alles vollgestellt und doch viel zu wenig Abstellfläche!
Man ey!


Nach stundenlanger Hin-und-Her-Räumaktion habe ich schweißgebadet resigniert. Ich habe einfach alles stehen lassen und bin schmollden zum Besten ins Wohnzimmer gegangen.
Am nächsten Tag, nachdem ich einmal drüber schlafen konnte, wars auf einmal gar nicht mehr sooo schlimm und es bleibt nun alles wie es ist.  *grins*

Auf lange Sicht werde ich mit dem Krempel nicht im zweiten Kinderzimmer bleiben können. Dann werde ich unser kleines Büro besetzen. Das ist aber auch vollgestellt mit Ordnern, Papierkram, PC, Drucker und meinen "alten" Studiensachen. Meine Studienmitschriften und einen großen Teil meiner Fachbücher habe ich bereits aussortiert *seufz* An den Büchern und Ordnern hänge ich doch ein wenig... nun schließe ich mit meiner Studienzeit so ganz und gar ab! Das fühlt sich schrechlich erwachsen an! *lach*

Um mich vom endgültigen Erwachsen werden abzulenken, sammle ich Inspirationen für ein späteres Kreativzimmer:

 
(Alle Bilder via pinterest)


Wie sehen eure Näh- und Kreativzimmer aus? Besetzt ihr nur eine kleine Ecke? Näht ihr am Esstisch? Oder habt ihr einen eigenen Raum, nur für euch? Zeigt doch mal her, eure kreativen Ecken!


Lieblingsgrüße!


Kommentare:

  1. Lange Zeit hatte ich einen kleinen Schreibtisch bei uns im Wohn/esszimmer stehen, es herrschte immer ein riesen chaos, da einfach zu wenig platz da war, nun habe ich mein eigenes kleines reich, (Wircklich klein ) Und es herrscht immer noch chaos, aber wenn ich es übers weekend mal schaffe aufzuräumen zeige ich dir gerne noch Fotos ;)

    liebs gruessli
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Morgen!

    Meine ist nicht vorzeigbar! Ich näh im Schlafzimmer, beide Nähmas auf einem Tisch, Nähkrempel in meinem Schrank und Riesenkisten! Aber egal, wichtig ist doch, was dabei raus kommt!
    Wir haben das Haus nur gemietet, deshalb ist noch kein Nähzimmer da! Aber nicht mehr lange, dann werden auch wir uns ein Häuschen bauen!

    Liebste Grüsse, Daxi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    du bist verrückt, hast sogar noch mein Päckchen fotografiert. Ich musste gleich zur Verteidigung der Oreos übergehen, hehe. Es hat Spaß gemacht, die eine kleine Freude zu bereiten :)

    Zurück zum Thema:
    Ich nähe im Näh- ähm Schlafzimmer. Klein und fein. Das Geheimnis ist ein Hängeschrank, in dem die ganzen Stoffe verstaut sind. Eine Kommode ist gleichzeitig Bügelbrett. Ansonsten Möbel-Tetris. Hmmm, vielleicht sollte ich mal aufräumen und Fotos machen...

    In das Zimmer auf dem ersten Foto würde ich aber auch sofort einziehen ;)

    Lieblingsgrüße und ein schönes Wochenende,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ist das nicht immer so? Dass einem auf den ersten Blick, nach so einer Aktion nichts mehr gefällt? Das kennt man doch auch vom Friseur - neue Friseur und danach erstmal total unglücklich. (Liegt aber auch oft da dran, weil der Friseur die Haare immer total komisch hinföhnt *g*) Aber am nächsten Morgen ist man darüber weg und kann sich daran erfreuen.

    Mein Näh-zimmer äh Näh-Eck befindet sich ja nun im Wohnzimmer. Ist derzeit die einzige Möglichkeit in unserer 3,5 Raumwohnung. Leider viiiiel zu wenig Platz um mir einen Austobraum zu geben. Schade eigentlich.
    Zumindest ist Schweden-Technisch alles aufeinander abgestimmt :-) Und der fehlende Raum wird's im nächsten Heim gewiss geben. Nur wann das ist, steht in den Sternen :-) Spätestens wenn der Nachwuchs 3 ist. Und mehr Platz zum Toben braucht. *hehe*

    Mach doch mal ein Bild rein. Dein Einkauf beim Schweden für das Zimmer hörte sich jedenfalls sehr vielversprechend an und du hast ja bekanntlich keine zwei linke Hände =)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,
    ich nähe am Esstisch im Wohnzimmer, seit neusten habe ich einen alten Schrank, nur für meine Nähsachen im Wohnzimmer stehen. Wenn ich fertig bin mit nähen, wird alles drin verstaut und das Chaos ist wieder beseitigt. Im Schrank fehlen noch auf der einen Seite ein paar Bretter und auf der anderen Seite habe ich die Hängeseite wo die Stoffe auf Bügel hängen.

    Ich könnte auch hoch ins Schlafzimmer, da steht ein Schreibtisch und ein grosser Tisch, aber dann könnte ich nicht nebenbei, während Herr Baby im Laufstall spielt etwas machen. Daher bleibe ich wohl erstmal im Wohnzimmer.

    Ich werde bald mal ein paar Bilder machen, dann schreibe ich Dir noch mal.

    Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende
    Julia

    PS Deine Inspirationsbilder sind echt schön, da möchte man gleich einziehen.

    AntwortenLöschen
  6. Hey sowas kenn ich, wenns einem so garnicht gefällt, aber nach einer nacht drüber geschlafen betritt man den raum und findets doch gut :)
    Zeig doch mal deine "Näh- Werkstatt" :)
    Die Inspirationsbilder sind toll! Dachte zuerst das erste wär von dir :) (auf irgendeinem Foto hatte ich ne blaue Wand in Erinnerung)
    LG

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  7. du bist ja in allen Dingen fleißig, nicht nur im nähen :)
    ich hatte vorher mein Eckchen, das habe ich aber aufgelöst, komm vor lauter anderer Arbeit nicht mehr viel zu nähen das hätte nur unnötig viel Platz verbraucht ...
    ich freue mich schon sehr auf ein Foto von deinem Näheck, am Schluss wird es sicher schön werden und du wirst zufrieden sein :) du hast da eh voll das Händchen dafür...

    AntwortenLöschen
  8. Meine Nähecke ist auch viel zu klein und ich muss, wenn ich zwischen Ovi und Nähma wechsle immer die Maschinen hin und her wuchten. :( Aber wir werden definitiv keine größere Wohnung finden... jeder Umzug wäre für mich also ein Rückschritt. Schrecklich, dieser Gedanke. Spätestens bei Kind Nummer 3 steht dann aber ein Umzug an. *seufz*

    AntwortenLöschen
  9. ich durfte vor kurzem mein Reich neu einrichten. Und hab zu Anfang auch viel Platz gehabt, aber nicht lange...*grins es ist wieder voll gestopft......
    Schau gerne mal vorbei, ich lass die Tür offen ;)))

    LG elena

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?