03 Dezember, 2012

Hohoho! 7 faches Weihnachtsgeschenk - Gewinnspiel

Vorweihnachtliches Treiben ist im Hause Päng in vollem Gange! Das Leben tobt!
Geschenke wollen besorgt oder genäht werden! Für den Besten, für das Zuckermädchen, viel die Eltern und Geschwister...
und...
für...
EUCH!

Meine lieben Leser, sollen natürlich auch etwas bekommen, deshalb hab ich mir etwas ganz Besonderes für euch ausgedacht!
Ein geniales Weihnachtsgeschenk - Gewinnspiel! SIEBEN atemberaubende tolle Gewinne!
Nur für euch! Zum selberbehalten oder weiterverschenken könnt ihr jeweils eines davon gewinnen.
Dazu habe ich ein paar besonders liebe Mensche angeschrieben, die der aufmerksame Blogleser bereits kennt. Zusammen mit meinen Lieblingssponsoren kann ich euch etwas besonders Tolles bieten. Haltet euch fest! Es geht los!

Für Taschenfreunde
Die gute Kathrin von Froschpyjama durfte ich vor etwa einem Jahr auf einer Messe kennenlernen. Mit ihrem süßen Dawandashop und ihrem Blog hatte sie mein Nähherz gleich erobert.
Vor ein paar Tagen testete ich für sie eines ihrer tollen DIY-Taschensets. Ich bekam von ihr jedoch nicht nur ein DIY-Set, sondern gleich zwei! Das zweite könnt ihr bei mir gewinnen und euch eurer eigenes Bügeltäschchen entwerfen.



Für Leseratten
Tausendkind habe ich vor einiger Zeit kennenlernen dürfen. Seitdem stöbere ich unheimlich gerne immer wieder auf dem tollen Onlineshop. Bei der tollen Auswahl an Kinderartikeln landet nicht selten etwas davon im Warenkorb. Schönes Holzspielzeug ist ja immer noch in der Favoritenliste im Hause Päng
Für euch habe ich ein tolles Bastelbuch passend zur Vorweihnachtszeit!



Für Globetrotter
Sabrina von eine der Guten schafft es seit einiger Zeit immer mal wieder in meinen Blog. Hier, hier und hier habe ich bereits von ihren Werken geschwärmt und heute muss ich es wieder machen.
Ihren speziellen Stil liebe ich und ich freue mich, dass ich heute auch etwas von ihr unter euch verlosen darf. Das tolle Reisetagebuch kann schon bald einem von euch gehören!



Für kleine Bauchgepiekste
Klar, dass auch ich meinen Teil zu dem Gewinnspiel betragen möchte.
Für euch habe ich ein muffinsüßes Bauchtrösterchen erstellt. Wärmt Babys Bäuchlein und hilft sanft bei Bauchschmerzen. Für größere Kinder funktioniert er auch noch toll als Handwärmer in der kalten Jahreszeit. 30 Sekunden in der Mikrowellen reichen aus.




Für Selbermacher
Simone, die Zauberfee hat mir mit ihrem Stofflager schon Herzrasen verursacht. Da das "Zentrum" ihres tollen Dawandashops nur wenige Kilometer vom Bunte Knete Zentrum entfernt liegt, durfte ich bereits ein paar Mal direkt vor Ort shoppen. Simone sponsort einen Gewinn, den ich am liebsten selbst gewinnen möchte! Ein halber Meter Skandinavien Flowers, sowie ein Meter passendes Webband können euch gehören.



Für große Frostbeulen
Damit ihr nicht frierend durch den Winter gehen müsst, sponsore ich einen Loopschal!
Zweimal umgewickelt hält er deinen Hals schön warm und sieht dabei toll aus. Aus blauem Fleece, gepunkteten Baumwolljersey und mit kleiner Zierspitze. *hach* Oder behalt ich ihn doch selbst?



Für Fotojunkies
Vor ein paar Tagen habe ich bei Pixum ein Fotobuch erstellt. Zusammen mit dem Besten habe ich Fotos rausgesucht, angeordnet, verschoben, Texte geschrieben, Erinnerungen hervorgeholt, darin geschwelgt und irgendwann tatsächlich ein fertiges Buch von schönen Zuckermädchenerinnerungen vor mir liegen gehabt.
Für euch habe ich nun auch noch einen Gutschein für einen Fotokalender im Wert von 19,90€ fürs kommende Jahr. Der Gutschein ist noch bis zum 31.12.2012 gültig und umfasst auch die Versandkosten.






Bitte beachtet diesmal unbedingt die Gewinnspielbedingungen!
1. Mitmachen kann jeder, der meinen Blog liest, ob ihr eingetragener Leser seid oder nicht ist mir dabei egal. Ich freue mich aber natürlich immer, über neue Leser! (Da ich das Folgende immer wieder gefragt werden: Ja, auch Familie und Freude dürfen gerne mitmachen, haben aber natürlich keine höheren Gewinnchancen)
2. Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post, in dem ihr über eure schönste Weihnachtstraditon beschreibt, eure liebstes Keksrezept nennt, ein Lied singt oder eure Wunschliste verratet... egal was, aber ich will was Weihnachtliches von euch *lach*
3. Alle anonymen Gewinnspielteilnehmer müssen mir unbedingt mehr hinterlassen, als ihren Vornamen! Eine Emailadresse wäre dazu am Besten! Anonyme Gewinnspielteilnahmen kann ich im Gewinnsfall leider nicht korrekt zuordnen, wenn ihr alle den gleichen Vornamen habt.
4. Schreibt mir eurer Heimatland dazu. Da ich zum im größten Teil selber um den Versand der Gewinne kümmere sind bei Teilnahmen aus folgenden Ländern zulässig:
Taschenfreunde, Frostbeulen, Bauchgepiekste, Selbermacher: nur aus Deutschland
Leseratten: nur aus Deutschland und Österreich
Globetrotter und Fotojunkies: weltweit
6. Verlost wird nach dem Zufallsprinzip unter allen Teilnehmern. Könnt ihr mit einem der Gewinne nichts anfangen, dürft ihr diese Info gerne in eurem Kommentar hinterlassen. Ohne Info seit ihr (je nach Heimatland) bei allen Gewinnen dabei.
7. Eure Gewinnchancen könnt ihr erhöhen, indem ihr diesen Blogeintrag bei euch in der Sidebar verlinkt oder bei Facebook teilt (je + 1 Los), auch freue ich mich, wenn ihr in eurem Blog einen Post über dieses Gewinnspiel schreiben würdet (+1 Los). Insgesamt könnt ihr euch also drei Zusatzlose sichern.
8. Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 12. Dezember und 14 Uhr am Nachmittag.


Ich freu mich auf eure Kommentare!
Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Ich finde alle Preise toll und mach es mir hier schön gemütlich :-)
    Bin zwar aus dem Ausland, hab aber eine deutsche Postadresse :-)
    LG
    Vanessa
    nelopi@rocketmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das sind ja nette Preise.
    Ich erinnere mich gern an Weihnachten als ich jünger und meine kleine Schwester noch richtig klein war. Bei uns war es Sitte, dass wir erst in die Kirche gingen und uns das krippenspiel anschauten. Danach gab es Abendessen. Und danach wurde mein Schwesterlein in den Keller geschickt, um Getränke zu holen und wir schalteten schnell die Weihnachtsbaumlichter an.
    Als sie aus dem Keller zurück kam, sah sie durch die Scheibe der Wohnzimmertür die bunten Lichter und war total aufgeregt.
    Denn den Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt hatten wir Großen, als sie Mittagsschlaf gemacht hatte und auch danach hatte sie keine Gelegenheit mehr ins Wohnzimmer zu gehen. Somit war die Überraschung perfekt und sie glaubte logischerweise, dass der Weihnachtsmann den geschmückten Baum und die Geschenke grad eben gebracht hatte.
    *seufz* das war immer sooo schön!

    Dieses Jahr ist es das erste Mal, dass meine Tochter Weihnachten richtig aktiv mitbekommt und wir werden es ganz genauso machen!!!

    LG
    Shiri

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, da mache ich aber auch mit!
    Meine liebste Weihnachtstradition ist das Kartoffelsalat-Essen bei Oma und Opa an Heiligabend! Danach wird beschert und ich freue mich über glänzende Augen!

    Alle 7 Sachen gefallen mir richtig, richtig gut und ne deutsche Postadresse kann ich auch vorweisen ;-)

    Und weil es so ein tolles Gewinnspiel ist, hier der Link zu meinem Blogeintrag dazu!

    http://tritratrullala.blogspot.de/2012/12/riesen-winter-weihnachts-gewinnspiel.html

    Bei facebook wird natürlich auch geteilt.

    Vorweihnachtliche Grüße
    Julia von Tritratrullala

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Gewinnspiel! Da springen wir auch einfach mal in den Lostopf und versuchen unser Glück. Wir kommen aus Deutschland. Wir feiern Weihnachten als richtige kleine Familie dieses Jahr das erste Mal... Das erste Weihnachten zu Dritt! Ich freue mich sehr darauf und bin gespannt, was meine kleine Tochter vom Tannenbaum hält mit den vielen kleinen bunten Lichtern. Jedes Jahr holen wir ein Wochenende vor Weihnachten den Tannenbaum von einer Baumschule, dort gibt es immer ein Würstchen und Glühwein oder heiße Schokolade.... Dann schmücken wir gemeinsam den Baum und machen es uns davor gemütlich. So werden wir es auch dieses Jahr machen - aber nun zu Dritt! :-)
    Ich wünsche eine schöne Adventszeit und lasse liebe Grüße hier.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh da hast du was schönes einfallen lassen. Unsere Weihnachtstradition ist den Weihnachtsbaum zu schmücken.

    Ich werde mal mit 3 Losen in den Lostopf hüpfen.

    Verlinkt habe ich dich auch.

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  6. So viele schöne Geschenke, da bin ich gerne dabei! Allerdings mag ich mich von ein paar Dingen ausschließen: Das Bastelbuch brauche ich noch nicht mangels Kindern, Schals habe ich selbst genug, der Stoff entspricht leider leider nicht meinem Farbschema und dein wunderhübsches Bauchkissen findet dank mangelnder Mikrowelle leider keine Verwendung :(

    Nun aber erstmal etwas weihnachtliches: Auch als Erwachsene liebe ich noch die Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski und kann sie alle mitsingen! Herrlich schön, da treibt es einem manchmal glatt Tränchen in die Augen! :)

    AntwortenLöschen
  7. oooooh ... was ne tolle verlosung ... also erstmal danke dafür :o) ...

    weihnachtstradition ist immer wieder auf´s neue ... mein 30ten jahr nun ... den heiligen abend bei meinen großeltern (mama seite) zu verbringen ... mittlerweile ist dies nicht immer einfach ...da wir 660km zurück legen müssen ... aber wenn wir dann da sind ... freuen wir uns auf die tage ...

    an heilig abend wird immer gesungen ... da packt die oma die liederhefte aus und die strophen werden von den liedern bis zum bitteren ende geträllert ... danach kommt die beschehrung ... und das essen ...

    gemeinsam huschen wir dann zur fünften generation ... und hoffen das es noch lange so ist ... denn das stattliche alter von 96 ist bereits erreicht und man weiss ja nie wie lange man dies noch genießen kann ...

    sodele ... und ich hüpfe mit 3 losen ins töpfchen ... drück allen anderen auch die daumen ... aber ganz egoistisch mir natürlich am meisten ;o)

    GlG Bea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Linda,

    du hast ein wirklich weihnachtliches Gewinnspiel hier für uns alle gebastelt! Vielen Dank dafür!

    Meine liebste Weihnachtstradition - und das ist wirklich eine, weil ich sie schon seit 25 Jahren immer wieder mache - ist der Gang zum Kindergottesdienst gemeinsam mit meiner Mama. Auch wenn ich mittlerweile 25 Jahre alt bin, so gehe ich jedes Jahr gemeinsam mit meiner Mama (und manchmal auch mit meinen Geschwistern) in die Kirche und sehe mir das Krippenspiel des Kindergartens an :-) Wunderschön! Zuhause schmückt mein Papa derweil den Baum und wenn ich wiederkomme, leuchtet der Baum, die Geschenke liegen drunter und es ist einfach weihnachtlich. Dann war das Christkind da und Papa hat ihm beim Schmücken etc. geholfen...jahaa...so war das früher und ist noch heute so! Und ich möchte es mal, wenn ich Kinder habe, mit meinen Kindern ebenso gestalten!

    Ich hüpfe mit allen Losen in den Topf *rechne* sind also 4 Stück :-) Aber warte bitte noch 10 Min mit der Kontrolle *g* Ich muss ja erstmal schreibseln *lach*

    Ich komme aus dem schönen Dortmund, also Deutschland, aber das weißt du ja :-)

    Mailaddy: DorinaB@me.com

    Ganz liebe Grüße,
    Dori

    AntwortenLöschen
  9. Coooole Sache :)

    Eins der schönsten Dinge an der Weihnachtszeit ist "Driving home for Christmas" :) Ich fühl mich in meiner Wohnung pudelwohl und auch absolut zu Hause, aber Weihnachten bei Mama und Papa verbringen, ist eben doch auch ein Stück zu Hause :)
    Das Gefühl, den letzten Unitag hinter sich zu haben und mit Sack und Pack zu meinen Eltern zu fahren, um ein paar ruhige Tage zu verbringen, ist wunderschön :) Ich freu mich schon!

    Hab schöne Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  10. Weihnachten ist so schrecklich "heimelich", aber genau das mag ich !
    Es hängen immer die gleichen Sterne im Fenster, auch das muß. Und dann noch das Adventsfenstersingen bei uns im Ort. Perfekt.
    Ich wünsche Allen einen "Heimeligen" Advent und alles Gutes Gute!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  11. Es gibt sooo viele schöne Dinge an Weihnachten.. was sich jedoch die letzten Jahre hier eingeschlichen hat, ist, dass ich die WeihnachtsCD vom Kafferöster für den Mann im Haus zum 06.12. kaufe und die dann natürlich am gleichen Abend noch ausgiebig gehört wird. Wir haben schon eine ganze Kollektion hier....

    Liebe Grüße + eine schöne Adventszeit..

    AntwortenLöschen
  12. Ohh ich will auch :)

    Da wir dieses Jahr zum erstenmal Weihnachten als Familie feiern, haben wir leider noch keinen Brauch :(

    Ich kann dir aber unsere Lieblingskeks Rezepte verraten ;)

    Nougar Stangen

    100g weiche Butter
    200g Nougar
    1 Ei
    1 Pack. Vanillezucker
    1 Prise Salz
    1/2 TL Backpulver
    300g Mehl
    zum Verzieren weiße Kuvertüre

    Alle Zutaten miteinander verkneten und über Nacht kühl stellen. Aus der Masse kleine Stangen formen und bei 180 Grad Umluft (o. 200 Grad Ober und Unterhitze) 15 min backen. Mit Kovertüre verzieren. FERTIG!!!

    Haferflocken Kekse(Haselnuss Kekse, Kokosflocken Kekse)

    250g Butter
    150g Zucker
    2Pck. Vanillezucker
    1 Ei
    250g Haferflocken, Haselnuss mehl, Kokosflocken usw
    100g Mehl

    Butter, Zucker, Vanillezucker mit dem Mixer schaumig rühren. Ei hinzufügen. Haferflocken und Mehl unterheben. Mit einem Esslöffel kleine "Kleckse" auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech machen. Abstand halten da die Kekse noch auseinander laufen.

    150 grad Umluft/ 170 grad Ober und Unterhitze ca. 25 min Backen

    Wir backen sie meistens nur mit Haferflocken wo wir ein Teil noch mit Kakaopulver vermischen und so helle und dunkle Kekse haben. Bei Haselnuss mehl und Kokosflocken muss man aufpassen das sie nicht verbrennen.

    Mhhh... jetzt hab ich hunger auf Kekse :)
    LG Heike mit dem kleinen "Rocker" Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Nougat Stangen hören sich mit "T" viel besser an ;)

      Löschen
  13. Ach, das sind sooo tolle Sachen, da mache ich doch gerne mit :)

    Wir haben in der Familie eine Woche Weihnachtsurlaub zusammen. Immer die Woche vor dem ersten Advent... und dann wird Weihnachtsdeko gebastelt, viel Zeit gemeinsam verbracht und leckeren Kakao getrunken. Die schönste Woche im Jahr :)

    Liebe Grüße,
    Dav

    AntwortenLöschen
  14. Wie toll! Besonders cool finde ich das Taschenset und das Reisetagebuch...

    So und jetzt mein Beitrag:
    Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...
    Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier
    Und wenn das fünfte Lichtlein brennt, dann hast du Weihnachten verpennt! ;)

    Liebste Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schöne Dinge, da mache ich mal mit.
    Ich feier dieses Weihnachten mit meinem Lebenspartner in Potsdam, weit weg von dem Rest der Familie. Und dieses Jahr auch noch ohne Bäumchen. Dafür mit viel Liebe und hoffentlich einem kleinen Wesen in meinem Bauch, welches uns dann nächstes Jahr unser erstes Weihnachten zu Dritt bescheren wird. :-)

    Schöne Vor-Weihnachtszeit wünscht
    Faye

    (m.r.einkauf (@) me.com)

    AntwortenLöschen
  16. Ach, wie schööön! Jetzt ist auch hier so richtig Weihnachten! Tolle Geschenke hast Du ausgesucht - unsere Fotokalender sind allerdings schon alle fix und fertig und versandfähig verpackt. Daher wäre das wohl ein Geschenk, das ungenutz bliebe...

    Bei uns ist Weihnachten am Wochenende auch eingezogen. Mit samt dem ersten Adventskalender von Mini (selbstgenäht und befüllt natürlich!). Und nun wird mit Begeisterung jeden Morgen eine Kleinigkeit ausgepackt. Ich weiß gar nicht, wer begeisterter ist: der Mini über die Kekse oder die Mama über den glücklichen Mini :-)

    Adventliche Grüße von

    Sonja (helga.pepert@web.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Edit: wir wohnen in Deutschland! Hab´s vorhin glatt vergessen zu erwähnen *schäm*

      LG

      Sonja (helga.pepert@web.de)

      Löschen
  17. Tannenbäume, Kugel, Lichter,
    Bratapfelduft und frohe Gesichter.
    Freude am Schenken - das Herz wird weit-
    ich wünsch` euch eine schöne Weihnachtszeit!

    LG Dörthe (doertherosenau@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  18. Ein tolles Weihnachtsgewinnspiel...da hüpf ich doch gern in den Lostpf...eine Weihnachtstraditon, die ich kenne seitdem ich mit meinem Freund/Verlobten zusammen bin finde ich total schön.
    In seinem Heimatort, holen die Papas mit den Kindern am 24. vormittags Heubündelchen ab (früher vermutlich vom Bauer, heute gibt es die beim Heimatsverein)
    Diese Bündelchen werden dann an die Haustür gehängt und auch zu den Omas und Opas getragen, das allerdings erst um 16uHR wenn die Glocken leuten.
    Sinn der Heubündelchen ist, das das Eselchen welches das Christkind von Haus zu Haus trägt nicht hungrig im kalten stehen muss.
    Die Vorstellung finde ich für Kinder soo süß.

    AntwortenLöschen
  19. Oh, da mach ich gerne mit! Vielleicht hab ich ja Glück!

    Ich liebe Weihnachten! Am schönsten finde ich jeden Abend mit meiner Familie um den Adventskranz zu sitzen, Plätzchen zu essen, Lieder zu singen und Geschichten zu lesen.
    In diesem Sinne eine schöne Vorweihnachtszeit!
    LG Kerstin (Kerstin-Wiedemann@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  20. ein tolles Gewinnspiel mit super Preisen, da mache ich gerne mit :)

    Ich komme aus Deutschland und eine schöne Weihnachtstradition von uns ist, dass die Holzengel aus dem Erzgebirge schön dekoriert und aufgebaut werden, dass dazu schöne Weihnachtsmusik angemacht wird und man sich mal richtig im Alltagstrubel entspannt... herrlich :)

    AntwortenLöschen
  21. huhu,

    ich komme aus deutschland....und ne tradition bei uns ist ein geschenke-auspack-spiel. seit ich denken kann gibt es bei uns an weihnachten dieses spiel...es sind einfach auf einen karton felder in verschiedenen farben in form einer acht aufgemalt, die felder haben folgende bedeutungen: alle kinder packen ein geschenk aus, du darfst einen nennen, der ein geschenk auspacken darf, wir singen gemeinsam ein lied, noch einmal würfeln.

    somit entzerrt sich das geschenke-auspacken und man bekommt besser mit, was die andren so bekommen...

    lg, nuxi-popuxi

    AntwortenLöschen
  22. Wow, das ist ja mal super, da mach ich gerne mit.
    Wir wohnen in Deutschland und die Weihnachtstradition von uns ist ein, dickes grünes Buch (Unser großes Weihnachtsbuch, 1980 von Schwager und Steinlein mit vielen LIedern, Geschichten, Gedichten, Rezepten, ... welches ich schon als Kind hatte. Darus wird vorgelesen, gebastelt, gebacken, gesungen. Wunderschöne Weihnachtliche Bilder mit Engelchen von Illustratorin Helga R. Roßmeisel verzaubern das Buch.
    Lange hatte ich es als Kind, dann als meine Kinder da waren, war es nicht mehr aufzufinden, ich war traurig und begab mich auf die Suche, als ich es wieder hatte war ich glücklich.
    Und nun jedes Jahr aufs Neue werden wenn ich es mit meinen Kindern hervorhole alte/neue Kindheitserinnerungen wach.
    Oh wie schön ist die Vorweihnachtszeit.
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  23. Hallo!

    Das ist ja eine Super-Verlosung! Am besten gefallen mir der Stoff und das Bastelbuch, die anderen Sachen sind aber auch nicht schlecht... :-)

    Und hier kommt mein Lieblingskeksrezept:

    Grenobler Walnusskekse (nur für Große!)

    300g Mehl
    100g Speisestärke
    1 Pr Salz, 1 Msp Kardamom
    100g Zucker
    170g gemahlene Walnüsse
    200g Butter
    1 EL Rum (gehäuft :-))
    1 mittelgroßes Ei

    daraus einen Teig kneten, kühl stellen, dann Plätzchen ausstechen, dabei auf Paare achten (also am besten immer die Gleichen oder eben immer 2 Gleiche)
    bei 200 °C ca. 8-10 Minuten backen, dann auskühlen lassen

    Aus Puderzucker und Rum eine Glasur anrühren. Die Hälfte der Kekse damit bestreichen und jeweils eine halbierte Walnuss aufkleben.
    Die andere HÄlfte der Kekse mit Marmelade bestreichen und jeweils einen glasierten Keks aufkleben.
    Trocknen lassen und an einem geheimen Ort verstecken (wenn man nicht gerne teilt)...

    Viel Spaß beim Backen
    und an dieser Stelle auch mal Danke für einen immer schönen und herzerfrischenden Blog!!

    Eine schöne Adventszeit,
    Vera
    vera(punkt)deckert(at)gmx(punkt)de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoppla, hatte ich ganz vergessen: Ich wohne in Deutschland :-))

      Löschen
  24. Toller Blog und schöne Gewinne.
    Bis auf das Bastelbuch würde auch alles viel benutzt werden. ;)
    Bei uns ist es Weihnachten Tradition zusammen in den Heiligabend-Gottesdienst zu gehen, nochmal ein bisschen Ruhe vor Essen und Geschenken. :D
    Verlinkt wirst du auch noch und zwar hier: solipau.blogspot.de

    Eine ruhige :) Adventszeit
    Lisa

    AntwortenLöschen
  25. Wir würden uns über alle Gewinne freuen. So eine tolle Verlosung! Bei uns gibt es auch gerade was zu gewinnen. Seid Ihr schon dabei?

    Meine Lieblingstradition zu Weihnachten ist der Nachtisch "Ris eller Mang" (Reis oder Mandel). Das ist ein Milchreis mit viel Sahne (evtl. einen Schuß Portwein) und vielen gehackten Mandeln. Dazu werden heiße Kirschen serviert. Eine ganze Mandel kommt in den Milchreis. Wer die dann in seiner Portion auf dem Teller hat, gewinnt ein kleines Geschenk. Meist eine Schachtel Pralinen.
    Ist ne dänische Weihnachtstradition...

    So! Und jetzt hüpfe ich aber mit einer +1 zu den anderen!

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  26. Nein hast du nicht :) Aber nicht schlimm, jetzt wissen wir´s ja :)
    Und schon soooo lange? Wunderbar!!

    Tolle Aktion von dir!!
    Ich mach mit :) Nur mit dem Stoffpaket kann ich nichts anfangen, habe leider noch keine Maschine.. Da hat sich deine Frage geklärt :)

    AntwortenLöschen
  27. Advent, Advent,
    ein Lichtlein brennt.
    Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
    dann steht das Christkind vor der Tür.
    Und wenn die fünfte Kerze brent,
    dann hast du Weihnachten verpasst.

    :)

    Jazzy, Österreich

    vegane Zimtsterne:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/1961451319019606/Vegane-Zimtsterne.html

    AntwortenLöschen
  28. Ui, da versuche ich auch mal mein Glück.

    Bei uns gibt es immer schon im November die ersten Weihnachtsplätzchen, weil wir sie so gerne essen. Am beliebtesten ist dabei Omas Buttergebackenes, wahlweise ausgestochen oder als Spritzgebäck, und dazu ganz laut Weihnachtsmusik beim Backen.
    Hier das Rezept: 250g Butter, 250g Zucker, 2 ganze Eier, 0,5 TL Backpulver, 500g Mehl, 1 gr. EL saure Sahne, 1-2 Van.-Zucker, etwas Zitronenöl zu einem Teig verkneten und mindestens eine Stunde kalt stellen. Ausstechen oder "spritzen", mit Eigelb bestreichen und für ca. 10 Minuten in den heißen Ofen. Um ein wenig Variation zu bekommen, mische ich gerne auch z.B. Zimt oder Marzipan oder Kakao in den Teig.

    LG,
    Ann-Kathrin (chamanka@web.de)

    AntwortenLöschen
  29. Was schönes von Rolf Zuckowski

    Dezemberträume
    sind helle Sterne in der Nacht
    Dezemberträume
    sind aus Musik und Licht gemacht
    sie leuchten uns ins Herz hinein
    mit Sternenglanz und Kerzenschein
    und es geschieht
    das man noch Wunder sieht

    LG Keksbauch (auelfe@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  30. Wie schöööön - du bist einfach super mit deinen Ideen ;)

    Als ich ein Kind war war Weihnachten ein einziger Zauber. Wir haben mit Mama Plätzchen gebacken und durften alles mit Schokolade und Zuckerguss volltatschen. Jeden Nachmittag haben wir Tee aus der Nikolausteekanne getrunken und die Adventskerzen angezündet.
    Wir haben Weihnachtslieder geflötet und gesungen und endlich war der Weihnachtstag da. Ich kann mich noch soooo genau an das Gefühl in meinem Bauch erinnern. Ich war immer sehr aufgeregt. Wir durften nicht oben ins Wohnzimmer und unten bei Oma und Opa durften wir auch nicht hinein. Opa hat erzählt, er hat EINMAL als Kind durch das Fenster geschaut und das Christkind gesehen, da hat es alles wieder mitgenommen am Abend war das Zimmer wie immer. Natürlich haben wir uns nie getraut zu gucken.

    Zum Abendessen gab es immer Bockwurst und Nudelsalat und dann musste Papa in die Dusche oder die Heizung reparieren. Wir haben aufgeregt gewartet und dann hat ein Glöckchen geklingelt. Gaaanz leise sind wir erst ins Weihnachtszimmer oben (meine Eltern hatten dort einen eigenen Weihnachtsbaum) und da Stand der tolle Baum mit den Kerzen und Geschenken!
    Papa kam etwas später "hab ich da nicht ein Klingeln gehört?)

    Nachdem wir oben alles angeschaut hatten ging es gleich unten bei Oma und Opa weiter. Das Christkind hat nämlich währenddessen unten alle Kerzen angezündet.
    Bei Oma am Christbaum hingen immer diese Schokotaler mit Zuckerperlen darauf, die durften wir immer naschen.

    Ich wünsche mir so sehr, dass für meinen Krümel Weihnachten auch immer so schön wird, wie es für mich als Kind war. Ein Zauber durch und durch ;)

    Liebste Grüße

    Immer noch treffen sich meine Geschwister mit Familien und ich bei meinen Eltern an einem Weihnachtsfeiertag. Wir holen oft mal die Flöten raus oder klimpern am Klavier und es ist immer wieder schön, alle mal zusammen zu sehen!

    AntwortenLöschen
  31. So tolle Gewinne, da versuche ich liebend gern mein Glück!

    Wir kaufen dieses Jahr ein kleines Weihnachtsbäumchen und schmücken es mit meinen selbstgenähten Fliegenpilzchen, Babuschkas, Herzchen etc.
    In meiner Kindheit hatten wir nämlich immer einen großen Baum, der in der Zimmerecke stand und mein Traum war es immer, eine Tanne in der Zimmermitte zu haben, damit die ganze Familie drumherum tanzen kann - so wie in Bullerbü!

    Liebste Grüße und eine schöne Adventszeit
    Cäcilia
    Caecilias.Atelier@gmx.de

    AntwortenLöschen
  32. hey :) ein echt schöner Blog *-*
    Ich würde mich wirklich riesig freuen wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest und mir helfen
    würdest das beste Foto von meinem Fotografieblog zu finden. :)
    Im ersten Post steht näheres :)
    Oder vielleicht kannst du mir noch ein paar Verbesserungstipps geben ;)

    Liebe Grüße, Emily von PicturEmily
    www.picturemily.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  33. Liebes Fräulein Päng,

    das ist aber eine schöne Adventsüberraschung! Ich mache gerne mit:

    Gebrannte Mandeln:

    200 g Mandeln
    150 g Zucker
    Zimt

    Mandeln in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, Zucker dazugeben und nötigenfalls Hitze erhöhen bis der Zucker zu schmelzen beginnt; dann schön mit einem Pfannenwender umrühren bis alle Mandeln von Zuckermasse überzogen sind; dabei darauf achten, dass die Zuckermasse nicht zu heiß wird;
    zuletzt Zimt nach Geschmack zugeben, alles auf Backpapier kippen und warten bis es abgekühlt ist;
    schmeckt nach Christkindlmarkt!


    Falls ich gewinne, bitte für mich keinen Fotokalendergutschein.

    Jetzt drücke ich mir selbst die Daumen!
    Regina
    reghuber@web.de

    AntwortenLöschen
  34. Hallo liebes Fräulein Päng,

    ich finde deinen Blog so toll und mit wie viel Liebe du ihn schreibst, einfach herzallerliebst und ohne Worte. Vielen Dank schon einmal hierfür, ich freue mich immer riesig wenn ich in meiner Leseliste einen neuen Post von dir entdecke.

    An unsere Tradition als ich noch klein war, kann ich mich noch sehr gut erinnern. An Heiligabend hat uns (meiner großen Schwester, meinem kleinem Bruder und mir) unser Papa immer total doofe Aufgaben gegeben, Zimmer aufräumen, Straße fegen oder so. Natürlich haben wir das nur halbherzig erledigt und entweder Spiele gespielt und bei weißen Weihnachten uns im Schnee ausgetobt. Währenddessen wurden, wie ich heute weiß, Geschenke verpackt und der Weihnachtsbaum geschmückt.
    Am späten Nachmittag war es dann soweit, Bescherung! Mit leuchtenden Augen haben wir unsere Geschenke unter dem Baum hervorgeholt und feierlich unsere Geschenke unseren Eltern überreicht.
    Danach haben wir uns alle zurechtgemacht und sind zu meinen Großeltern gefahren. Dort gab es Sauerkraut, Kassler und Bratwurst (eine Spezialität meiner Heimatstadt)- Yummi - und die Wohnzimmertüren waren fest verschlossen. Mein Opa sagte meist so etwas wie: "Seid einmal ganz leise vielleicht könnt ihr etwas hören" Natürlich haben wir uns eingebildet etwas zu hören, aber das Christkind haben wir nie antreffen können. Als wir mit dem Essen fertig waren durften wir in den Party/Spielkeller und uns austoben, bis wir ein Glöckchen klingeln hörten. Ratz fatz sind wir die Treppen hochgeflitzt und standen vor der Wohnzimmertüre, mein Opa kam heraus und hat uns erzählt, dass soeben das Christkind das Glöckchen geläutet hat und davon geflogen ist. Nun war es ein zweites Mal soweit, Bescherung. Noch heute versuchen wir so oder so ähnlich diese Tradition aufrecht zu erhalten und treffen uns am ersten Weihnachtsfeiertag zum Essen und Bescherung bei meinem Opa.
    Hach wie herrlich, ich freue mich schon dieses Jahr wieder in die Heimat zu fahren.
    Allerliebste Wintergrüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Fräulein Päng,

    Mittlerweile schaue ich schon ein halbes Jahr immer wieder (gern) bei dir vorbei....Besonders weil dein kleines Zuckermädchen genauso alt ist wie mein kleines, wildes Mädchen und die Parallelen zwischen den Beiden manchmal überraschend stimmig sind :) (Der Nikolaus bringt uns übrigens das gleiche...bis hin zu den süßen Schokisünden)

    Ich freu mich dieses Jahr ganz besonders darauf, das unsere Kleine das Weihnachtsfest schon richtig wahrnehmen kann. Wir werden mit Sack und Pack zu meinen Eltern und Großeltern fahren und den Heiligen Abend genauso verbringen, wie ich in schon 25 Jahre lang kenne: Sich mit 11 Mann an einen viel zu kleinen Tisch zwängen, sich den Bauch mit Mamas leckeren Essen vollschlagen und nach einem kurzen Spaziergang an der frischen (und hoffentlich Schneeangereicherten) Luft die Bescherung abwarten. Dann wird ersteinmal gesungen und mein Opa wird es sich mit seinen 91 Jahren wieder mal nicht nehmen lassen, ein zwei Lieder auf der Mundharmonika zu begleiten.Trotz anschließender Schnappatmung...so ist er halt.
    Am offenen Kamin werden dann die Geschenke vom Christkind verteilt und der Rest des Abends versinkt im Chaos und Geschenkpapier. Es vergeht übrigens kein Weihnachtsfest an dem mein Opa im Eifer des Gefechts nicht mindestens einen Gutschein, unausgepacktes Päckchen oder Kuverts mit Geld mit in die Flammen schmeißt....oder den Baum umreißt. Auch das gehört einfach mit dazu! :)
    Sogar meine Schwiegermutter, die Heiligabend bestimmt 10 Jahre schon nicht mehr gefeiert hat, kommt jetzt mit uns mit und ist, genauso wie mein Mann total hin und weg von soviel Familienkuddelmuddel.

    Hach, ich würd gerne noch viel mehr erzählen...aber das Würde den Rahmen sprengen ;)...also hüpfe ich jetzt mal ohne Blog, dafür mit Emailadresse in den Lostopf!

    Liebe Grüße,
    Betty

    BettysPostfach@sags-per-mail.de

    AntwortenLöschen
  36. http://www.facebook.com/sanny.so.1/posts/455697154467251 Ich habe etwas Werbung auf fb gemacht. Mein Favourit bei den Gewinne ist das Täschchen zum selbst machen :)

    LG, Sandrina
    sandrinasolazzo@web.de

    AntwortenLöschen
  37. Durch Zufall auf deinen Blog gestoßen, gefällt mir ganz gut hier ;) Und dann auch noch gleich ein Gewinnspiel da bin ich definitiv dabei!!

    Dieses Jahr das erste mal ausprobiert und als definitiv mega lecker eingestuft ;) (übrigens kommt das Rezept aus einer tollen Doku "Tage mit Goldrand")

    Bethmännchen

    1 Ei
    200 g Marzipan (Rohmasse)
    50 g Puderzucker
    1 EL Mehl
    50 g Mandel(n), abgezogen, halbiert

    Ei trennen. Marzipan fein würfeln. Eiweiß, Marzipan, Puderzucker und Mehl glatt verkneten. Walnussgroße Kugeln formen und 1 Stunde kühl stellen. Auf ein Backblech setzen. Eigelb und 1 EL Wasser verquirlen. Kugeln bestreichen. Die Mandeln auf die Kugeln drücken. Bei 150° ca. 20 Min

    Lg die Kim

    AntwortenLöschen
  38. Puh, jetzt war ich die letzten Tage gar nicht richtig am Pc und dann das! So schöne Sachen gibt es zu gewinnen - haste super ausgesucht, finde ich! Okay, mit Stoff allein kann ich nichts anfangen, weil eben leider keine Näherfahrung vorhanden ist. schnief!

    Ich wollte eigentlich ein verdammt leckeres Plätzchenrezept schreiben, aber ich finde das Rezept grad nicht. Bekloppt, denn vor 2 Wochen habe ich die Suchtteile schon gebacken. Hmm... kann ich ja nachreichen.

    Noch haben wir keine richtige Tradition oder so. Als Kind haben wir an Heiligabend gemeinsam den Tannenbaum geschmückt, danach kamen Freunde vorbei und wir haben Plätzchen gegessen und Tee getrunken, sind in die Kirche und danach bin ich mit Muddi und dem Hund raus (damals lag eigentlich immer SChnee zu Weihnachten), während der Vater die Päckchen unter den Baum gelegt hat. Mama zeigte mir die Kondensstreifen am Himmel und erklärte, dass dort das Christkind geflogen ist. Das war aufregend! Zurück im Warmen erwartete uns dann ein beleuchteter Baum mit Geschenken drunter. Das fühlt sich beim Erinnern schon schön an... auf jeden Fall soll Kalea auch eine tolle Tradition leben können. So richtig schön weihnachtlich solls werden! :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Frl. Päng,

    ich freue mich, dich nun auch bei mir als Leserin zu haben ;oD

    Super gerne mache ich auch bei dir mit, dein Bildchen nehme ich auch gleich mal mit!

    Folgende kleine Anekdote:
    Gerade neulich sprach ich mit meinen Mann über unsere Weihnachtserlebnisse als Kinder. Ich musste Heiligabend immer in mein Zimmer zum Spielen und dann nach einer gefühlten halben Ewigkeit, klingelte ein Glöckchen und ich durfte ins Wohnzimmer. Wo vorher alles normal war, stand auf einmal der geschmückte Weihnachtsbaum, die Kerzen brannten und besinnliche Musik lief. Nicht zu vergessen unter'm Baum lagen die Geschenke. Das war für mich als Kind immer besonders magisch. Ich hoffe wir schaffen den gleichen Zauber für unsere kleine Maus.

    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  40. Ui, da hüpfe ich doch auch gerne in den Lostopf :-)

    Bei uns an Weihnachten sind Mandelsplitter der Dauerbrenner. Und es ist sooo einfach und schnell gemacht... 200 g Schokolade schmelzen (entweder Zartbitter oder Vollmilch oder gemischt, je nach dem, wie mans mag) und dann 1,5 Packungen gestiftelte Mandeln unterrühren, dann häufchenweise auf Backpapier setzten und trocknen lassen... Ferdddisch :-)

    Viele liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit!
    Marlia

    AntwortenLöschen
  41. Hach, was für eine super geile Verlosung *.*

    Weihnachten bedeutet für mich vor allem eines: Lebkuchen! Jedes Jahr backen wir sogenannte "braune Lebkuchen" nach Omas Rezept. Das geht schon Anfang November los, weil der Teig zwischendurch und am Ende einige Tage und Wochen liegen und ziehen muss.
    Doch wenn ich dann in den ersten Lebkuchen beißen kann, weiß ich: Jo, jetzt ist Weihnachten :)
    Die schmecken so himmlisch! Dann wird die ganze Familie eingeladen, mit allen Tanten und Onkels und Cousins und Cousinen um die 30 Personen. Dann gibt es eine schöne vorweihnachtliche Familienfeier mit Lebkuchengemampfe und viel verrücktem Geklöne und Gequatsche. :)
    Dieses Jahr treffen wir uns am 2. Advent und ich freue mich schon sehr drauf!
    Das Rezept verrate ich nicht, aber ich zeige sicherlich bald Bilder auf meinem Blog ;)

    Und eine ganz neue Tradition bei uns im engsten Familienkreis: Wir sind weg vom "Weihnachtsbraten", Heiligabend gibt es bei uns seit wenigen Jahren ein "Den-ganzen-Tag-zugreifen-wie-man-Lust-hat"-Buffet: Hackbällchen, Blätterteigteile, Käsehäppchen, Sushi, Suppe ... mal was anderes und auch voll toll, kann ich nur empfehlen :)

    AntwortenLöschen
  42. Huhuuu Linda :D

    Also ich finde ja den Stoff ganz toll <3

    Wir haben garkeine richtige Tradition, ich glaube wir stellen nur unseren Baum immer was früher auf, direkt zum ersten Advent :D

    Ich wünsche euch eine tolle Weihnachtszeit & bleib wie du bist, denn so bist du unheimlich herzlich und toll :)

    Liebste Grüße von mir <3

    AntwortenLöschen
  43. Eine tolle Aktion, liebe Frau Päng!

    Ich fand die Tradition um Mitternacht (oft durch den Schnee) zur kleinen Petri Kirche in der Stadt zu laufen einfach total romantisch und schön. Mit dem kleinen Helden wird diese Tradition die nächsten Jahre wohl pausieren. Die Messe bei Kerzenschein wird mir fehlen. LG

    AntwortenLöschen
  44. Lindaaaaaa, ich möchte auch mitmachen!!!! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt... Das Bügeltäschchen hats mir ja angetan ;-)

    Hier mein liebstes Weihnachtsgedicht:

    vier Kerzen brannten am Adventskranz so still, dass man hörte,
    wie die Kerzen zu reden begannen.
    Die erste Kerze seufzte und sagte:
    „Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden!“
    Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

    Die zweite Kerze flackerte und sagte:
    „Ich heiße Glauben, aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von GOTT nichts wissen.
    Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne.“
    Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus.

    Leise und traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort:
    „Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite, sie sehen nur sich selbst, und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen.“
    Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

    Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte
    „Aber – aber, ihr sollt doch brennen und nicht ausgelöscht sein!“
    Und fast fing es an zu weinen.
    Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte:
    „Hab keine Angst! So lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen
    wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung!“

    Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen Lichter wieder an!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  45. Hallo,

    an Heiligabend essen wir immer zuerst Grünkohl mit Mettwurst - ich liebe es. Dann geht jemand mit den Kindern raus und wir großen werkeln noch etwas herum. Achso, vorher wird natürlich noch der Baum geschmückt, das machen alle zusammen.
    Wer mag eght in die Kirche und dann gibt es Kartoffelsalat. Dann gehen alle nach oben und das Christkind legt die Geschenke hin.
    Wenn das Glöckchen klingelt rennen alle runter und es gibt die Bescherung.

    Das ist schon immer so, schon bei meiner Oma und es ist einfach schön!

    Jetzt sammel ich noch drei weitere Lose und freue mich über das tolle Gewinnspiel.

    Hier: https://www.facebook.com/JoJusWelt und hier: http://jojuswelt.blogspot.de/

    Ich komme aus Deutschland

    LG JoJu

    AntwortenLöschen
  46. Unsere schönste Weihnachtstradition?
    Kurz vor Weihnachten treffe ich mich mit meinen Cousinen um Neujahrskuchen zu backen. die werden dann in schöne Dosen gepackt und alle Cousins, Cousinen Tanten und Onkel bekommen ein Dose zu Weihnachten.
    LG Anika (Anika-Schulte@web.de)

    AntwortenLöschen
  47. ui wie schöön, bin dabei :-)
    weihnachten ist dieses jahr was ganz besonderes für uns, wir haben die familie nämlich seit dem sommer nicht mehr gesehen und jetzt wirds echt zeit für einen besuch. tradition sind immer zwei große essen, eins bei den schwiegereltern mit familie und eins bei oma und opa, da wird dann gegessen bis nicht mehr in den bauch reinpasst :-D
    ach ich freu mich schon so sehr!

    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
  48. Da mach ich auch gerne mit!

    meine Lieblingsplätzchen sind:
    http://couricoura.blogspot.de/2012/01/auch-dabei.html

    eine schöne Vorweihnachtszeit!

    LG Selina (Selina-Schwarz@gmx.net)

    AntwortenLöschen
  49. Tolle Gewinne, Herzchen. Oô

    Hmm... ne richtige Tradition haben wir garnicht. Meine Wunschliste ist auch eher langweilig, weil ich weiß, dass ich eh nix bekomme. ^^ Ich sag immer allen, dass sie lieber den Kindern große Geschenke machen sollen.
    Wobei... ich hab mir von der Familie einen großen Ikea-Gutschein gewünscht, für die Mädchen, damit wir das Kinderzimmer neu einrichten können. Denen fehlt es nämlich an Aufbewahrungsmöglichkeiten.
    Und da Melina ja nun schon 3,5 ist, fange ich auch an, mit ihr Weihnachtslieder zu üben, die sie vortragen soll, vor dem Weihnachtsbaum. :) Oh Tannenbaum klappt schon mal ganz gut. :D
    Ansonsten bereiten wir uns mit Weihnachtsbüchern auf den heiligen Abend vor. Ich freu mich dieses Jahr, wie schon lange nicht mehr, auf Weihnachten. Keine Ahnung, wieso.

    Ich herz dich ganz dolle, liebe Linda. <3

    Liebste Grüße
    Danniii

    AntwortenLöschen
  50. Ach ja... ich hab dein Gewinnspiel auch verlinkt... auf meinem Blog. :) Den kennste ja. :-*

    AntwortenLöschen
  51. Hallo,

    da möchte ich dich gern mitmachen.

    Eine kleine Weihnachtstradition bei uns:

    am ersten Weihnachtsfeiertag wird in Schwiegermutters Küche zusammen gekcht.
    Sie macht die Suppe, ein Paar den Salat, ein Paar das Fleisch, ein Paar die Beilage und ein Paar den Nachtsch.
    10 Leute in der Küche nd im Esszimmer, da st Chaos vorprogrammiert, aber es ist auch sehr lustig!

    AntwortenLöschen
  52. vrlosung? ich bin dabei!
    bis vorgestern war ich noch im urlaub und schwitze bei 35 grad. jetzt bin ich total erschrocken, dass die schöne vorweihnachtszeit nur noch so kurz ist! ich mag es bei plätzchen, lebkuchen und tee ganz gemütlich vor dem selbstgebastelten adventskranz zu sitzen und einfach mal ganz kuschelig-ruhige abende zu verbringen bei denen auch noch das eine oder andere selbermach-geschenk entsteht. das ist die schönste "weihnachtsvorbereitung" und ein guter ausgleich zum hektischen durch-die-stadt-rennen auf der suche nach dem noch fehlenden geschenk.
    ich wünsch dir eine tolle weihnachtszeit,
    elsa leider ohne blog (ebock(at)gmx.net)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. achso, das habe ich vor lauter aufregung vergessen: ich wohne in deutschland ;-)
      lg elsa

      Löschen
  53. Uih, eine Verlosung *freu* - da bin ich doch dabei...
    Meine liebste Weinachtstradition haben wir eigentlich erst mit der Geburt unserer ersten Tochter eingeführt: am Abend vor Heiligabend schmücken mein Mann und ich den Baum allein (was allerdings immer schwerer wird, da unsere "Große" mittlerweile dann doch schon fast Jahre alt ist), und an Heiligabend gehen wir wandern und kehren am frühen Nachmittag zum Essen ein. Dann geht's zurück nach Hause, wo es Kartoffelsalat mir Würstchen gibt und dann, ja dann gibt es eeeeeeeeendlich die Bescherung. Allerdings weiß ich dieses Jahr noch nicht, wie wir es logistisch auf die Reihe kriegen sollen, da wir seit April umgezogen sind und kein von der Küche getrenntes Wohnzimmer mehr haben. Na ja, kommt Zeit, kommt Rat.
    Liebe Grüße
    HaTiLouMa
    P.S.: Meine Mailadresse lautet TaLouTiHa@googlemail (glaub ich)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die "9" bei der Alterangabe meiner Tochter vergessen *schäm*

      Löschen
  54. Oh, so irgendwie ganz überlesen habe ich das hier. Ich hüpfe also noch kurz vor knapp in den Lostopf und verlinke auch noch schnell. Vielleicht will ja noch jemand mit reinhüpfen.
    Die schönste Weihnachtsrtadition ist für mich das schmücken des Baumes, das darf immer ich machen und ich überlege mir immer was neues für den Baum, oder kaufe ein paar neue Kugeln, wenn z.B. ein paar alte kaputt sind. Am Ende vor dem schönen Baum zu stehen... finde ich fast am schönsten.
    LG
    Kerstin

    P.S. Die Teilnahmebedingungen haben eine wirklich kleine Schriftgröße... ;-)

    AntwortenLöschen
  55. Oh, wie schön! :)
    Ich bastel jedes Jahr auch einen Adeventskalender - allerding für meinen Freund. Eine weitere 'Tradition' ist, dass wir an Heilig Abend immer zusammen mit der ganzen Familie kochen, was ich auf keinen Fall mehr missen möchte.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine schöne Weihnachtszeit.

    Last-Minute-Lostopf-Hüpferin Sarah :)

    AntwortenLöschen
  56. der stoff <3 hach nee alles so toll... ich hatte schon 3x reingeschaut, aber keksrezepte fand ich öd (also bei uns gibbet ja meist nur mürbekekse und vanillekipferln), ein lied von mir und du hälst dir die ohren zu und gedichte schmeiss ich immer durcheinander, weil ich mir ab dr mitte trottelig vorkomme und anfangen muss zu lachen :-P
    also hier die tradition die wir für unsere familie angefangen haben...

    unsere familie wohnt ja nicht wirklich in unserer nähe, deswegen heißt für uns weihnachten nicht nur familie sehen und besinnlichkeit, sondern auch viele stunden auto fahren :-/
    also haben wir uns hingesetzt und seit letztem jahr "beschlossen", das wir heilig abend zu hause bleiben... und seit wir zusammen sind kocht mein mann an heilig abend (wenn wir daheim sind und das werden wir nun immer sein!) das essen... das ganze jahr ist das mein job (ausser wenn ich arbeiten muss, dann schmeißt er ein paar nudeln ins wasser) deswegen tut mir der herr an dem tag was gutes...
    lustig ist es wenn er sich leicht überschätzt und 3 fachen schokomus machen möchte und dabei eine köstliche schokosoße für das zum glück immer vorhandene eis wird *_*
    das soll und ist unsere kleine tradition sein <3

    glg sandra

    AntwortenLöschen
  57. Hallo, ich hüpfe auch noch schnell in den Lostopf.
    Für mich gehört zu Weihnachtszeit der Duft nach Tanne. Ich gehe immer schnüffelnd am Andventskranz vorbei und habe sofort Weihnachtsstimmung. Und Maronen. In rauhen Mengen.
    LG Stella
    s.wolther@freenet.de

    AntwortenLöschen
  58. Wie schööön...da mache ich gerne mit...Leserin bin ich ja schon lange und von einer schönen "Sache" an die ich mich an jedem 1. Weihnachtstag erinnere kann ich dir auch erzählen...2002 habe ich am 25.12. meine erste Tochter auf die Welt gebracht. :o) Durch ihren Geburtstag gibt es bei uns also kein traditionelles Weihnachten...sondern eher ne Weihnachtsparty. :D

    Liebste Grüße,
    Leyona

    AntwortenLöschen
  59. Da hüpf ich noch ganz schnell mit rein.
    Liebe Grüße Svenja (nikita158@web.de)

    AntwortenLöschen
  60. huch hab ich ja ganz überlesen - da hüpf ich doch noch mal wacker ins töpfchen - bin auch weihnachtlich durchgefroren. komme grad von draussen und es schneit und schneit und schneit - ob es jemals wieder aufhört ?
    lg von der numinala

    AntwortenLöschen
  61. FRl.Päng....
    ich bin ganz baff von diesen schönen Gewinnen <3 und jaaaa ich bin eine absolute Frosbeule, aber auch ein Selbermacher... :) ich freue mich über dieses schöne gewinnspiel und rubbel mir bis dahin die hände warm
    liebe grüße katharina von fiederalala aus god old germany

    AntwortenLöschen
  62. Ich hüpf noch schnell mit rein, bei den tollen Gewinnen ;-) Der Stoff lacht mich immer schon an, hats aber noch nie bis nach zu mir geschafft!
    Einen schönen verschneiten Tag dir ♥
    Chrisse

    AntwortenLöschen
  63. Hallo ,
    bin ein bißchen spät dran,aber das sind sooo schöne Gewinne, da dachte ich mir,da versuche ich es mal. :-)
    Unsere schönste Weihnachtstradition ist das wir am 23.Dezember zusammen (das Original) "Der kleine Lord" schauen und unseren Weihnachtsbaum dabei schmücken und jedesmal völlig gerührt über den Film sind!!
    Und dieses Jahr wird es besonders schön, da unsere Lea diesmal mit dabei ist-letztes Jahr haben wir noch auf Wehen gewartet,-und wir uns schon auf ihre großen Augen freuen,wenn sie den beleuchteten Weihnachtsbaum sieht...und mein Patenkind Paul ist auch dabei.2 Kleine Mäuse die uns das Fest verschönern :-).
    Liebe Grüße ! Maren

    AntwortenLöschen
  64. Super schöne Sachen und ein wirklich toller blog . :-). Dann versuche ich mal mein Glück . LG. Aline e. ;-)

    AntwortenLöschen
  65. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?