17 Dezember, 2012

Lieblings - Weihnachtsplätzchen

Adventszeit ist Plätzchenzeit.
Deshalb zeige ich euch heute mein Lieblingsweihachtskeksrezept. Schlicht, einfach, ohne viel Schnickschnack und soooo lecker sind Engelsaugen.



Zutaten
100g Zucker
200g Butter
300g Mehl
2 Eigelb
Vanillezucker
80g gemahlene Mandeln/Haselnüsse
3 EL Marmelade
etwas Puderzucker



Die Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und daraus von Hand kleine Kugeln formen. Die Kugeln werden auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech gelegt. Dann den (sauberen) Daumen oder einen Teelöffel mit etwas warmen Wasser benetzen und Mulden in die Kugeln drücken. Durch das Wasser klebt der Plätzchenteig nicht am Löffel oder Finger.
Den Ofen vorheizen und die Kekse bei 190°C Umluft backen, bis sie ganz leicht hellbraun werden. Bei mir hats etwa 10min gedauert.
Anschließen die Kekse etwas abkühlen lassen und die Lieblingsmarmelade in die Mulden füllen. Am besten erhitzt ihr die Marmelade kurz in der Mikrowelle, bis sie einmal aufgekocht ist. Wenn sie dann wieder fest wird, bekommt die Marmelade eine festere Außenschicht und es gibt keine Schmiererei in der Keksdose.
Wer mag kann die Kekse zum Schluss noch mit Puderzucker bestäuben



Und jetzt gehts zurück ins Krankenlager. Das Zuckermädchen muss mit Bindehautentzündung und dichten Bronchien zu Hause bleiben.

Seid ihr schon zum Backen gekommen? Was sind eure Lieblingskekse?

Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. :) Sehr schönes Rezept, haben wir gestern auch erst gebacken :) Viel Spaß beim verzehren ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja stimmt die mag ich auch sooooo gern <3
    Vielleicht mach ich auch noch... Bei und gab es bisher nur 4fache Menge vanille(Kipferln)Klümpchen und mürbegrbäck ;-)

    Lass ms n paar rüber wachsen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. ohh armes Zuckermädchen... Gute Besserung, hoffe doch das bis zum großen Fest alle gesund sind :)... die Kekse sehen ja lecker aus ... mjam - mjam würde der kleine Rocker jetzt sagen.

    gruß TiiWee

    AntwortenLöschen
  4. Diese Plätzchen (Eigelb) sind eine gute Kombination mit Makronen (Eiweiß)!
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  5. Herzchen,

    ich wünsche der kleinen Maus gute Besserung!!!

    Die Engelsaugen werde ich diese Woche auch noch mal backen, die sind einfach zuuuuu lecker.....

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  6. Engelsaugen mit MARMELADE! ich mag keine Marmelade im/am/um Kuchen und Gebäck, aber eine tolle Optik ham die schon (obwohl das n Bisschen gruselige Engel wären, hätten die so vampirmörderrote Augen :)
    Vanillekipferl und SW-Gebäck sind hier in monströsen Mengen vorhanden. Die Minis mögen am liebsten...alles, was vor Zuckerbröseln nur so knirscht, die Kipferl sind da schonmal schnell verschnabbuliert..die passen in's Beuteschema. (Obwohl ich fast schon die Nase voll von dem ganze Süsskram habe, was sich auch in unserer obstschale bemerkbar macht. Der ist nämlich gut gefüllt und ich esse im Moment lieber Mandarine, als Schoki/Keks & Co., das will schon was heißen :)

    AntwortenLöschen
  7. Du hast mir mit Deinen Keksbildern so einen Appetit gemacht, dass ich Dein Rezept gestern Abend gleich testen müsste.
    Ich hab statt Marmelade Vollmilch Kuvertüre genommen......sehr sehr lecker!
    Lg und Danke für das Rezept
    Nicolle

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe gestern zufällig auch Engelsaugen gebacken. Wer mag, kann noch ein Päckchen Citroback mit rein geben (geriebene Zitronenschale). ich liebe es!!!!

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?