01 Dezember, 2012

Päng probiert... PIXUM

Vor ein paar Tagen landete wieder eine nette Email in meinem Postfach. Eigentlich landen da bisher nur nette Emails... das ist toll! Ich mag mein Postfach und ich mag eure netten Mails!

Dieses Mal wars eine Email von PIXUM.
Nadine aus dem Marketing Team hat meinen Blog über die Brigitte Mütter Blog –Aktion entdeckt, mir ein wenig Honig um den Mund geschmiert *mjam* und angefragt, ob ich nicht Lust auf einen Test hätte.
Klaro! Ich mag Honig :D

PIXUM stellt jedoch kein Honig her. Es handelt sich um eine Plattform, auf der man Fotobücher, Fotokalender oder auch tolle Weihnachtskarten mit eigenen Erinnerungen erstellen kann. Eine tolle Idee! Gerade jetzt vor Weihnachten machen Fotobücher und Fotokalender für die stolzen Omas und Opas doch was her!
Wir durften eklusiv ein Fotobuch erstellen. Die Handhabung bei der Erstellung ist ganz einfach und schnell erklärt: Man lädt sich dazu die entsprechende Software runter, sucht sich ein Buchformat aus und kann dann seine Lieblingsfotos auswählen. Mit einem Klick erstellt die Pixum daraus ein fertiges Buch.

Um Anschluss kann man die Fotos noch beliebig umsortieren, drehen, wenden und beschriften. Der Hintergrund kann beliebig an die Fotos angepasst werden. Die Fotos können in beliebigen Größen nebeneinander oder übereinander angeordnet werden. Der Fotobuchassistent führt einen dabei durchs Programm.

 
Das schwierigste und langwierigste dabei ist glaube ich die Auswahl der Fotos. Beim Durchsehen alter Fotos gerate ich immer schnell ins Schwärmen, klicke dann hier noch den Ordner durch, da noch mal, dann will ich noch mal die Fotos von der Hochzeit sehen oder von einem schönen Urlaub…. Zack sind mehrere Stunden vorüber gezogen, ohne dass ich es mitbekommen hätte.
Das Erstellen des Fotobuchs am eigenen PC zu Hause dauerte einige Stunden. Der Beste fing an und konzipierte ein nahezu themenfreies buntes Allerleibuch. Ich wollte etwas Geordnetes, thematisch Gegliedertes und warf sein Konzept erst mal wieder um.  Letztendlich konnten wir uns aber doch schnell einig werden (Heißt: ER findet gut, was ICH mache) und 27 Seiten mit unserne Lieblingsfotos füllen.
Die Versanddauer, inklusive der Herstellung des Fotobuchs hat bei uns 4 Tage gedauert.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen!




Das Fotobuch hat eine tolle Qualität. Die Farben der Bilder sind super, lebendig und genau wie im Orginal. Alle 27 Seiten sind genau, wie wir es uns vorgestellt haben.

Lieblingsgrüße!

 

1 Kommentar:

Und was denkst du darüber?