15 Januar, 2014

Construction Party - für große Jungs

Während der Blogruhepause feierte der Beste Geburtstag. Die Facebookleser unter euch wussten es längst. Dass der Beste ebenfalls ein großer Selbermacher ist, ist den meisten sicher auch bekannt! Sein Metier ist Holz.
Ich wollte ihm deshalb eine kleine "Construction-Party" gestalten.

Heute zeige ich die Bilder von seinem Geburtstagsbuffet. Außerdem gibt es das langersehnte Rezept zum Sägenkuchen.











Ich habe von meinen Geburtstagsplänen für den Besten tatsächlich kein einziges Wort verraten und mich am Vormittag seines Geburtstag in der Küche verschanzt, um die Leckereien aufzubauen. Der Beste hat ganz schön Augen gemacht, sag ich euch!

Sein persönliches Highlight war aber doch die Metab* Bandsäge, die ich ihm zum Geburtstag geschenkt habe.



Nun folgt endlich das super geheime Geheimrezept für den Sägenkuchen:
 
Ihr braucht:

Eine Schokokuchenbackmischung
Butter
250g Puderzucker
250g Schokolade
Ein paar Butterkekse
Eine Packung Duplo
Einen Drucker und ein gutes Bild von einem Sägeblatt
 




So gehts:
Den Schokokuchen backt ihr nach Anleitung auf der Packung.
Eine PACKUNG?! Na klar... Bei so einem Kuchen ist es absolut legitim, dass man sich den ein oder anderen Schritt so einfach wie möglich macht.
Der gebackene Kuchen wird ausgekühlt und aus seiner Backform befreit.

Ich habe den Kuchen horizontal in zwei Hälften geteilt. Zwischen die beiden Layer habe ich - als kleinen Extraschokokick - eine Schokobuttercreme eingefügt. Eine Buttercreme ist ganz leicht herzustellen. 125 g weiche Butter und 250 g Puderzucker werden vermengt bis eine gleichmäßige Maße entsteht. Mit 3 TL heißes Wasser wird die Maße geschmeidig gemacht, Zum Schluss 50g geschmolzene Schokolade untermengen.
Die Buttercreme wird nun einfach auf die unterste Kuchenschicht geschmiert. Danach legt ihr die obere Hälfte wieder darauf.

Nun werden Duplos ausgepackt und halbiert. Mit einem scharfen Messer auf einem Holzbrett werden die Schokoriegel einfach in zwei Hälften geschnitten. Es macht gar nichts, wenn nicht alle Riegel die gleiche Größe haben. Denn so entsteht später der Eindruck von einem schiefen Holzzaun.

Anschließend wird die Schokolade geschmolzen. Ich habe ca. 200g Vollmilchschokolade im Wasserbad geschmolzen (aber nicht alles benötigt). Zusätzlich gebe ich ein wenig Palmin Pflanzenfett dazu - das sorgt für einen schönen Schokoladenglanz.

Während die Schokolade schmilzt könnt ihr schon mal das Sägeblatt und das Sägemehl herstellen.
Für das Sägemehl habe ich ein paar Butterkekse mit dem Nudelholz bearbeitet. Zu feinen Krümeln zermahlen, haben Butterkekse wirklich eine fantastische Ähnlichkeit mit Holzmehl.
Das Sägeblatt ist ganz schlicht und ergreifend aus festem Papier. Ich habe mir ein passendes Bild aus dem Netz gesucht und es auf hochwertigem Fotopapier zweimal ausgedruckt. Ganz wichtig: Einmal muss das Sägeblatt spiegelverkehrt ausgedruckt werden! Beide Blätter werden aufeinander geklebt. Anschließend wird das Sägeblatt mit einer Schere ausgeschnitten.
Ich habe zum Schluss noch eine Ecke des Sägeblattes ausgespart. Das Sägeblatt steckt also nicht IN dem Kuchen (denn da würde es eventuell weich werden), sondern es ist einfach oben aufgesetzt.

Zu guter Letzt müssen die Einzelteile (Schokolade, Duplos, Sägeblatt und Sägemehl) nur noch zueinander finden. Die Duplos und das Sägeblatt halten dank eine dicken Schokoladenschicht am Kuchen. Das Sägemehl wird erst aufgestreut, wenn die Schokoladenschicht ein wenig Festigkeit gewonnen hat.


Fertig ist ein richtiger Männerkuchen!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Lieblingsgrüße!


Kommentare:

  1. Mensch, da hat dein Bester aber ziemlich Glück mit seiner Liebsten, so ein toller Kuchen, echt eine super Idee!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal der richtige Oberhammer! Ich hab den Kuchen ja auch schon bewundert! Und das Buffet ist auch megagenial! Du kommst echt immer auf wahnsinnstolle Ideen! Beim Backen bin ich weitaus weniger kreativ... Liebe Grüße, Barbara.

    AntwortenLöschen
  3. Mjam...das sieht aber lecker aus.
    Die Idee ist klasse, so ähnlich könnte der Geburtstagstisch für meinen Kleinen aussehen. Muss ich mir unbedingt merken!

    LG Mira

    AntwortenLöschen
  4. Der Wahnsinn! Echt eine super Idee darauf muss man erstmal kommen! Auch da Buffet ist der Hammer. Liebe Grüße Christina

    AntwortenLöschen
  5. Hihi...stell mir gerade das Gesicht deines Mannes vor, bestimmt wie bei einem kleinen Jungen mit großen, glänzenden Augen :o) Eine soooo tolle Idee und es sieht soooo klasse aus.

    Gaaanz liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  6. Cool, die Idee ist ja echt super, da wird er sich riesig gefreut haben ;).
    Und danke für das tolle Rezept, das wird bestimmt demnächst nachgemacht ;).
    Liebe Grüße,
    Katifee

    AntwortenLöschen
  7. Der Kuchen ist ja wohl der oberknaller! Mein Mann ist auch Hobbytischler und das wäre das perfekte Geschenk für seinen nächsten Geburtstag!! Vielen vielen Dank für diese tolle Idee !! Ich bin total begeistert!!!!
    LG Vivi

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine geniale Deko ! Und dieser Kuchen ist toll...der wird bestimmt mal nachgemacht :-)
    L.G. Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja einfach genial! Schade das mein Bester eher so der PC - Nerd ist und da so eine Deko leider nicht passt :o(

    LG Hirvi

    AntwortenLöschen
  10. Wooow, das Buffet ist echt der HAMMER ... oder müsste es heißen die SÄGE? ... :o))

    Sooo viele tolle Heimwerker Details, echt genial!!! Da hat Dein Bester wirklich Glück mit dir ... :D

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  11. Super cool, danke für die Einblicke! :)
    Ich glaub, ich klau ein paar Ideen für meinen Papa! Ich grübel schon die ganze Zeit, wie man das Sägeblatt essbar machen könnt... evtl ersetze ich das durch eine kleine Kettensäge aus Marzipan. Mal sehen. :)
    Und die Pylonen-Muffins sind auch ne coole Idee! Sind das einfach Spielzeug-Pylonen von Playmobil, oder so?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, eine Kettensäge aus Marzipan wäre auch eine tolle IDee… Ansonsten kannst du sich auch Fondant benutzen…. das härtet ja aus, wenn es an die Luft kommt. So kann man daraus sicher auch ein Sägeblatt herstellen.

      Die Pylone habe ich von Amazon. Es sind Spielzeugpilone. Bei fb habe ich den Link unter dem entsprechenden Foto gepostet. Schau doch mal nach

      LG

      Löschen
  12. Den Kuchen würde ich auch gerne futtern, sooooo lecker schaut er aus! Tolle Idee und toll umgesetzt.

    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. So eine tolle Idee! Der Kuchen sieht so lecker aus! Dein Bester hat sich bestimmt riesig darüber gefreut!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  14. Da hast Du Dir aber wirklich viel Arbeit gemacht und das sieht alles richtig toll aus.Schöne Idee.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?