18 Januar, 2014

Kinderlogik - die Dritte

Das Zuckermädchen spricht mittlerweile fließend! Ihr Sätze wird immer ausgefeilter und sie fragt uns Löcher in den Bauch, um alles zu verstehen.
Mir fällt nun immer  mehr auf, wie sie mir selbst den Spiegel vorhält. Sie kopiert Dinge die ich mache und sage... oft bleibt mir vor Staunen einfach nur der Mund offen stehen...

Die Welt unserer Kinder ist so einfach und so logisch. Manchmal ist es wirklich schwer ernst zu bleiben und nicht über die herrliche Kindermund - Logik zu lachen.
Ich habe wieder ein paar Auszüge aus unseren Gesprächen für euch festgehalten.


Kleiner Besserwisser:
Schon länger her. Es war noch warm draußen, als sich dieses Szenario abspielte...  
aber immer noch lustig:
Sie: Ich male was Mama, ja?
Ich: Okay, was malst du denn?
Sie: Ich male ein Tück Fleisch...
Ich...sprachlos... aber okay...
Sie: Guck mal, ich hab ein tück Fleisch demaaalt!

Ich: Oh wie toll! Ist das gegrillt?
Sie, mit von Unverständnis kraus gezogener Stirn: Nein, das ist demalt, Mama!

 


Scherzkeks:
Ich bringe sie mit dem Auto zur Kita. Wir parken auf dem Parkplatz. Heute sind wir früh dran, es ist noch niemand da...
wenn wir später losfahren kommt es vor, dass mir der ein oder andere harmlose Fluch herausrutscht, wenn die anderen Muttis nicht ganz so schnell oder ganz so gut einparken... der morgendliche Zeitdruck und das Studium allein unter Männern lassen manchmal den Mann in mir zum Vorschein kommen... man möge mir das verzeihen...
Heute war aber alles gut. Ich öffne dem Zuckermädchen die Tür. Sie schaut mich direkt an... schaut dann aus dem Auto auf den Boden und schaut mich wieder an:
Naaaa, hast du kacke geparkt, Mama?


Sogar beim Foto für diesen Blogbeitrag wurde ich gleich vom Zuckermädchen gerügt: "Das delbe Auto steht nicht richtig, Mama! So muss das, guck!"



Zum Verlieben:
Das Zuckermädchen und ich waren allein zu Haus... sie durfte länger wach bleiben und mit mir einen Kinderfilm ansehen... Es war ein sentimentalfröhliches Filmchen. Drei Freundinnen, die sich trennten und wieder zusammen fanden...
Mitten im Film schaut sie verträumt und irgendwie abwesend zur Seite... ich spreche sie an:

Mausi, was ist los, träumst du?
Sie sieht mich an, hat zwei kleine Tränchen im Auge.
Dann strahlt übers ganze Gesicht:
"Wir sind dlücklich!", sagt sie und drückt mich ganz doll.




Der Spiegel:
Ich arbeite konzentriert an der Stickmaschine... auf einmal öffnet sich die Tür, das Zuckermädchen kommt herein, setzt sich an die Nähmaschine, knipst sie ganz selbstverständlich an und sagt:
Mama, dibts du mit bitte ein Ssstück Ssstoff?
Ich näh jetzt was für dich.
Ich habe zu dem Zeitpunkt schon verliebte Herzchen in den Augen, gebe ihr ein Stück Stoff aus der Restekiste und möchte wenig über ihre Schulter schauen. Aber dann:
Mama, deh jetzt mal in deine Tüche und spiel was. Nicht hier bei gehen!




Absolut Logisch:
Das Zuckermädchen wird gewickelt. Die Windel ist schon aus.

Ich: Mädchen, willst du dich mal aufs Töpfchen setzen?
Nein, Mama, tann ich nicht!
ich drehe mich um, um ihr eine neue Windel aus dem Schrank zu holen und frage: Warum denn nicht?
Sie greift sich ihre Hose und ihre Strumpfhose, während ich ihr den Rücken zu gekehrt habe.
Als ich mich umdrehe, sehe ich sie mit ihren Kleidungsstücken in der Hand vor mir stehen:
Ich tann nicht auf mein Töpfchen, weil... ich hab beide Hände voll!



Ich liebe diese Kinderschnuten!

Nun möchte ich unbedingt Geschichten aus eurem Familienalltag hören! Die Nähmamas unter euch kennen bestimmt ebenfalls das Schauspiel an der Nähmaschine?
Mit welchen Sprüchen bringen eure Kids euch zum Schmunzeln? Wird auch euch der Spiegel vorgehalten?

 Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Hahaha, herzhaft gelacht....oja, ich kenne auch solche Schoten, und wo gerade schreibst Spiegel vorhalten:

    Ich stoße mir den Fuß und hüpfe jammernd durch die Gegend...Zwergi (sehr tröstend): "Mama, was war denn das für eine Aktion!! " ;).

    Auch immer süß: "Mama, auch wenn du mit mir schimpfst, du hast mich dropsdem lieb" (Rabenmama bekommt natürlich gleich wieder ein schlechtes Gewissen)

    Oder, begeistert vor meinem Stoffregal: "Mama, ich will Stoff aussuchen, du sollst mir aus dem, und dem und dem und dem und dem....(20x) und dem was nähen!!! Und aus dem auch! " Ich frage nach, was sie sich denn wünscht: "Ein Kissen" ....Aha, also wird sie dann bald 30 Kissen rum liegen haben...;)

    Auch immer gut: "Mama, du hast Sch..... gesagt"

    Oder an Silvester die Diskussion darüber, dass die Raketen ja gar nicht ins Haus kommen können, weil doch alles zu ist....und wo sie denn hin sind....und ob sie jetzt auch schlafen...
    Ich liebe gerade dieses Alter (wenn nicht gerade wieder der Bock tobt), einfach herrlich.
    Ich glaube, unsere Kinder sind ja in etwa gleich alt (Motti ist gerade 3 geworden), sie wird auch gerade trocken (seit einer Woche gibts die Windel nur noch zum schlafen) und es klappt wunderbar. Da ist man ja so stolz, oder? ;)

    Ganz liebe Grüße von verliebter Mama zu verliebter Mama,
    Katifee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "du hast mich dropsdem lieb" ogott, wie süß ist das denn? In dem Moment kann man doch gar nicht mehr böse sein.

      Zu niedlich auch das Spielchen vorm Stoffregal! Das kenn ich auch in der Art :D
      "Das ist mein Lieblimsstoff, Mama, nähst du mir ein Kleid?"
      (sagt sie zu jedem zweiten Stoff im Regal)

      Das Zuckermädchen ist jetzt *rechne* 28 Monate alt - also im September 2 geworden. Was das Trocken werden angeht stehen wir noch am Anfang... Phasenweise klappt es super und sie meldet sich immer rechtzeitig... aber dann gehts wieder gar nicht... ich weiß nicht wie oft ich schon im Drogeriemarkt stand und gesagt habe: Soooo das ist jetzt die letzte Großpackung Windeln, die wir brauchen *lach*
      Naja... kommt Zeit, kommt Windelfreiheit...

      Liebste Grüße zurück!

      Löschen
  2. Oh wie schön. Ich habe schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung der Kindermundlogik gewartet. Wieder mal wunderbar. Dieses Mal kann ich nichts dazu beitragen, aber beim nächsten Mal bestimmt wieder! Herrlich! Danke! Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, super, einfach schön zu lesen, mir gefällt vor allem das: naa hast du kacke geparkt?
    Eine Kleinigkeit von uns: so kurz vor Heiligabend wussten sie, dass das Christkind gerne liebe Mädchen mag. Die Große (schon 5einhalb sagt vor der Bescherung: "Heute war ich aber relativ lieb!"
    Liebe Grüße Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Einfach nur genial, was Kinder so für Sprüche bringen. Unsere Kleine ist erst 8 Monate alt, da gibts noch keine sinnvollen Kaute, außen das, was man gerne daraus macht. ;-)
    Meine kleine Nichte ist 3 und da bekommen wir immer mal wieder herrliche Anekdoten erzählt. Neulich: Sie sitzt auf Toilette und ruft nach der Mama zum Po abputzen. Die Mama braucht etwas und als sie an der Badtür stand, hörte sie die Kleine sagen: Ruhig Brauner! Ganz ruhig!
    Die können einem echt die Laune retten mit solchen Sprüchen. Und man staunt immer wieder, was sie alles so aufschnappen.

    LG Hilde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Ich wäre vermutlich lachen vor der Toilettentür zusammen gebrochen…
      Manchmal ist es echt schwer, als Mama cool zu bleiben, wenn die Kleinen solche Schoten raushauen…
      Den Kleinen ist das was sie sagen ja absolut ernst ^^

      Löschen
  5. Das ist so goldig. Mein Klein-Schatzi ist 2,8 Jahre gerade. Er ist ein totaler Rabauke und manchmal recht grob, aber wenn ich ihm sage er hat mir weh getan, legt er den Kopf an die Stelle und sagt "tut das gut Mama?".

    Einfach toll die Kleinen.

    Liebe Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Muuuhaaaa, ist die Motte süß!!!
    Mein Nils ist fast 5, neulich hat er in der Kita mit mir die Stühle hochgestellt. Er hat sie sehr weit auseinander gestellt, so dass nur 3 statt 6 Stühlen drauf passten. Seine logische Schlussfolgerung: "Mama, der Tisch ist zu kurz!"
    Und eine Feststellung vor dem Einschlafen: "Mama, noch einmal schlafen, dann ist morgen!"

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie goldig. Ich hab bei jeder Geschichte ein Grinsen im Gesicht gehabt, aber die Geschichte "Zum Verlieben" war wirklich die Schönste.

    Als meine Große ca. 1 1/4 war, haben wir beim gemeinsamen Abendessen gesessen. Sie wollte unbedingt den Senf probieren und wir sagten ihr, der wäre scharf. Sie: "Määäähhhh."

    Wenn ich zum Singen anfange, sagt sie immer: "Mama aaauuuuffhören!!!" Ich weiß auch nicht, so schief singe ich eigentlich gar nicht...

    Aber das Beste kommt zum Schluss. Wir haben ihr irgendwann mal erzählt, dass Hühnern Eier legen. Als sie mal wieder in ihrer Küche spielen wollte sagt sie zu mir: "Mama, ich mach hier zu. Ich geh Eier legen!"

    Ich find es immer zu herrlich was immer alles zusammen kommt bei den Kleinen!!

    Liebe Grüße,
    Steffie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, auch ganz wunderbare Anekdoten!

      Der Kleine eine Freundin hat, wenn sie im Vorgesungen hat, nach kurzer Zeit den Finger auf den Mund gelegt und "psssst" gesagt. Das war auch so niedlich. Für ihn bedeutete es wohl, dass er nun schlafen wolle und sie deshalb ruhig sein muss. Aber im ersten Moment guckt man doch recht dumm aus der Wäsche :)

      So… ich geh jetzt auch Eier legen!

      Löschen
  8. Zu süüüüüß! Könnte sie knuddeln, dein Zuckermädchen :-)
    Ich kann nur eine erzählte Anekdote von mir liefern: Ich wohl so alt wie deine Zuckerpuppe jetzt und Mama hat mich immer ermahnt "Das heißt nicht "Hä?" das heißt "wie bitte?"!". Nun hatte Mama ihre Kontaktlinse verloren und ich habe sie gesehen und es Mama gesagt, worauf sie "Häää?"-sagte. Und ich habe dann wohl sehr ermahnend "Das heißt nicht häää, das heißt Wie bitte!!!" gesagt. :D

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha! Das kann ich mir auch sehr gut vorstellen! Vom Zuckermädchen werde ich auch das ein oder andere mal korrigiert… Wenn sich etwas eingebrannt hat, wird das ohne Ausnahme eingehalten! Ob nun Mama sich verplappert, oder Opa, oder der Chef, den man zufällig beim Spazieren gehen trifft… ups :D

      Löschen
  9. Also das mit dem parken ist ja cool, hab Tränen gelacht :-)

    AntwortenLöschen
  10. Oh Linda, ich lieg hier grad vor Lachen auf dem Boden! xD xD "Naaa, haste kacke geparkt, Mama?" Das ist der Oberknaller!

    Ich hab nur einen kleinen Schmunzler. Lu (4) und ich malen in ihrem Kinderzimmer. Dann packt Lu so ein Teil aus, mit dem man Mandalas selbsterstellen kann. Ich: "Oh, das ist da toll! Darf ich das ausprobieren?" Ich darf natürlich. Kurze Zeit später kommt die Mama ins Zimmer. Lu: "Mama, guck mal wie die Katha sich freut! Sie darf mit meiner Mandalaschablone spielen! Toll, was sie damit schon kann, ne?"

    Die Mama und ich mussten so lachen, weil es so herzig rüber kam^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh toll! Wie süß!
      Kleinkatha kann schon ganz alleine Mandalas malen! Der Spruch ist wirklich zuckersüß!

      Löschen
  11. *hihi* Kinder sind schon der Brüller!!

    Bei uns in der Stadt ist ein Chinesisches Lokal. Und vor der Tür steht eine Buddha Statue... Unsere Lütte (4) stellt fest: "Mama, entweder ist die dick oder schwanger!!!"

    Oder

    "Mama, schau mal die Frau da... Ist die nicht hässilch?" - Ich bekam gleich ein P in den Augen und versuchte zu erklären das man das ja nicht einfach zu Menschen sagen darf... Zumal die Frau die neben uns hergegangen ist nicht hässlich war. Da rollte das Töchterchen mit den Augen und seufzte: *ach Mama... Das weiß ich doch... Ich meine doch die da auf dem Plakat beim Friseur.." Ich drehte mich um und musste schmunzeln... die Frau auf dem Plakat sah wirklich zum Fürchten aus!! =)

    GLG Dany

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahahaaa! Deine Tochter ist jawohl der Oberknaller! Sehr ehrlich und direkt :)

      Löschen
  12. Sorry, noch einer, der ist sooo lustig....
    Mein Bub, damals 4i, ich zu Ihm:" geh mir doch bitte den Bostisch holen!" Er:" Jo Mami, mach ich" Ich zu ihm "weisst du denn was das ist?" Er:" Nein, aber ich bring ihn trotzdem"

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?