30 November, 2014

In der Weihnachtsbäckerei...

Plätzchen backen mit Kindern macht doppelt so viel Freude, als wenn man allein in der Küche steht!


Okay, es macht mindestens doppelt so viel Arbeit, anschließend Küche, Kind, Kleidung wieder in den Normzustand zu bringen, aber dafür spart man sich bei der großen Teignascherei meist das Abendessen. Wir haben ganz einfache schlichte Butterplätzchen gemacht. Ohne viel Schnickschnack, dafür mit vielen bunten Zuckerperlen zum Verzieren.




Das Rezept gibt es anbei, obwohl die meisten von euch Butterplätzchen sicher selbst schon viele Male gebacken haben.

Ihr braucht:
400g Butter 
400g Mehl
200g Zucker
3 Eigelb
50ml Milch

So gehts:
Aus den Zutaten einen Teig herstellen und mindestens eine Stunde, am Besten über Nacht im Kühlschrank lagern. Ich habe den Teig schon am Vortag hergestellt, so hatten wir viel Zeit und Ruhe, zusammen Kekse auszustechen.
Die Kekse bei 160°C im vorgeheizten Backofen backen, bis sie leicht braun werden. Eine Backzeit von 10-12min reicht meist schon aus.
Nach dem Abkühlen mit Schokolade, Zuckerguss, Zuckerperlen oder anderen leckeren Dingen verzieren.




Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent!
Viel Spaß in eurer Weihnachtsbäckerei!

Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Oh wie schön!!! Das schaut nach viel Spaß aus. Und richtig lange Haare bekommt das Zuckermädchen...so süß.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir freuen uns da beide so sehr drüber! Seit ein paar Tagen darf ich ihr sogar kleine Zöpfe flechten! *__*

      Löschen
  2. Man sieht, welche Freude ihr beim Keksebacken hattet! Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, aber es ist definitiv ein Highlight für mich und meine Tochter! Ist eine gute Idee, den Teig schon früher vorzubereiten, dann ist man entspannter!
    Wenn ich mich an meine Kindheit zurückerinnere, dann war das Keksebacken immer mit viel Vorfreue auf Weihnachten verbunden und ich hab regelrecht darauf hingefiebert.

    lg tina

    http://titantinasideen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,

      danke für den netten Kommentar! Mir geht es wir dir: Kekse backen war auch in meiner Kindheit immer ein fester Teil der Weihnachtsvorfreude. Wenn wir in unseren Kinderzimmer gehört haben, wie der Mixer surrte, dauerte es keine 2 Minuten bis wir alle in der Küche standen, um zu "helfen" und Teig zu naschen!

      Lieblingsgrüße!

      Löschen

Und was denkst du darüber?