17 Januar, 2015

Einblick in mein Nähzimmer!

Nachdem ihr im letzten Jahr sehen konntet, wo ich meine Blogpost verfasse und meine Dateien erstelle (klick hier), zeige ich euch jetzt, wo ich meine Nähwerke erstelle, Stoffe horte und Maschinen staple.

Kommt doch mal rein und schaut euch bei mir um.
Groß und geräumig ist es in dem 9m² großen Zimmer nicht, aber dafür echt gemütlich.




Hier hat alles seinen festen Platz. Das ist mir ganz wichtig, denn im Chaos kann ich nicht arbeiten.
Die Stoffe sind nach Mustern, Dicke oder Farben sortiert, in den beschrifteten Klarsichtboxen haben alle Kleinteile ihren Platz. Sperrige Stoffe, wie Fleece, Wachstuch oder Teddyfell, sowie meine Dokumente verstecken sich hinter Schranktüren.
(Okay, mitten in großen Projekten und Ebookarbeiten sieht es hier natürlich auch mal wild aus, aber das macht mich auch ganz verrückt!)

Mein persönliches Highlight ist meine neue Nähgarnaufbewahrung, die der Beste mir vor einiger Zeit auf meinen Wunsch hin gebaut hat. Zwar besaß ich bereits eine Nähgarnaufbewahrung, die ich nach diesem Tutorial selbst gebaut habe, aber die wurde mir auf Dauer zu klein.
Mit diesem neuen Teil bin ich sehr glücklich. Inklusive kleinem Regalbrett, Notiztafel und Platz für die Overlockkonen.




In der einen Ecke des Nähzimmers wird gebügelt (ja, das gehört eben zum nähen dazu. Gut gebügelt ist halb genäht), in einer anderen Ecke, habe ich mir eine kleine Verpack-Station eingerichtet. Die Stickmaschine und der Drucker haben ebenfalls Platz in dem kleinen Raum gefunden.





Meine Schnittmuster befinden sich übrigens in Ordnern. Ich habe sie schlicht und ergreifend grob auf A4 gefaltet, in Klarsichthüllen gesteckt und in Ordner verpackt. Etwa einmal im Jahr gehe ich meine Schnittmuster durch, werfe weg, was ich nicht gerne nähe und ordne alle Schnitte nach Kategorien.
Im Laufe des Jahres wirbelt da schnell wieder alles durcheinander. Manchmal ordnet das Zuckermädchen die Schnittmuster auch neu an...

Meine Hauptnähmaschinen, stehen auf einem kleinen Tisch, der mittig im Raum angebracht ist. Welche Nähmaschinen ich benutze, könnt ihr in meinen FAQs nachlesen.





Bunte Klamöttchen hängen teilweise auch noch in meinem Atelier. So langsam verschwinden sie aus meinem Lager und werden hier oder hier im Flohmarkt "verscherbelt", da zukünftig nur noch für uns und für Freunde und gute Bekannte genäht wird.

Zum Schluss noch ein kleiner Blick auf mein Stofflager.
Und wer ganz genau hinsieht, dem fällt sicher sofort auf, dass in dem Regalfach oben links NICHTS drin ist! Gar nichts! Ich habe also definitiv noch nicht genug Stoffe!




Könntet ihr hier auch nähen? Wie sieht es bei euch aus? Braucht ihr mehr Platz? Kommt ihr mit weniger aus? Braucht ihr Ordnung oder liebt ihr das Chaos?

Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Sieht toll aus... ich brauche Ordnung und hab viel weniger platz

    AntwortenLöschen
  2. Wow was für ne tolle Ordnung ! Ich könnte da auf jeden Fall arbeiten. Ich hab nur einen kleinen Tisch, eine kleine Kommode und ein Kiste und diverse Schachteln für meine nähsachen. Ich Näh aber auch nur für den Hausgebrauch :-) Ich fang in der Ordnung an und Ende im Chaos, und bevor das nächste Projekt startet räum ich wieder auf. Schönes We und viel Spaß in deinem tollen nähzimmer. Lg Vicky

    AntwortenLöschen
  3. Oh ein Traum sag ich nur. Ich Ende wie Vicky im Chaos.
    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Oh toll, ich bin nicht die Einzige :D
    Ich hab zwar 16 qm, aber fülle den Raum noch nicht ganz aus (in einer Ecke hockt noch mein Mann mit seinem Pc). Ich hab ein großes Kallax und ein kleines. Stoffe sind nach Farbe und Art (Ich habe sogar Uni von Gemustert getrennt bei den Jerseystoffen) geordnet und alle gleich breit gefaltet, damit es hübsch aussieht. Schnittmuster hab ich ebenfalls in Ordnern und fein mit Trennblättern und Klarsichtfolien durchsortiert. Mein Arbeitsplatz hat eine Länge von 2,50 m und somit findet sich Platz für Nähmaschine, Overlock, Pc und Drucker. Der Zuschneidetisch fehlt leider noch... Und was das "Zu-Wenig-Stoff" angeht: Mein Mann ist auch immer der Meinung ich hätte zu wenig, hab ja noch Platz im Regal... Und wenn das voll ist, wird das nächste Regal gekauft ;-)

    Lg

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Linda,
    dein Nähzimmer ist großartig und ich könnte sofort darin loslegen. Ich brauche auch Ordnung in meinem Nähzimmer. Im vergangenen Jahr haben wir umgeräumt und ich habe ein größeres Zimmer bekommen mit gaaaanz viel Stauraum und schönen Schränken mit Glastüren für die Stoffe. Ich kann mich bewegen und es sieht sehr hübsch aus wenn ich nicht nähe. Da es ein Treppen Durchganszimmer ist ist das auch besser so. Wenn ich aber nähe entsteht schnell das Riesenchaos was dann aber auch wieder aufgeräumt wird. So macht die Arbeit Spaß. Danke für deinen wunderbaren und so inspirierenden Blog und weiter viel Spaß dabei. Ich freue mich immer von dir zu lesen. Liebe Grüße Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Bin schwer beeindruckt ob der Ordnung, die bei dir herrscht! Neulich zeigte ich mein Werkstattlädchen und da herrscht zwar kein Chaos, aber alles ist altmodisch und irgendwie so ganz anders. Im Nähzimmer zeigt sich doch irgendwie die Vorliebe einer Frau ... denke ich zumindest :-) ... und schön ist es bei dir :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  7. Ich fühle mich immer so wohl, wenn Näherinnen die ich als durch und durch ordentlich und organisiert halte ihr Chaos zeigen, dann fühle ich mich nicht so alleine. Aber jetzt, aaaahhhhh, warum ist das so perfekt???? Aber hey, ich orne meine schnitte genau wie du, da fühle ich mich doch gleich wieder ne Spur besser, hihi
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Wow Wow Wow!!!!
    Darf ich bei dir einziehen-respektive ins Nähzimmer? ;-)
    So eine Nähecke wäre meinTraum, derzeit nähe ich am Esstisch-abends wenn alle schlafen. Danach muss ich alles wegräumen, nicht dass beim Frühstück noch Stecknadeln, Scheren und Nahttrenner herumliegen ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Tja, mit dem Kinderzimmer hat sich mein Arbeits-/Nähzimmer verabschiedet. Eine winzige und dunkle Ecke im Flur, chaotische Regale bis unter die Decke und kiloweise Stoff in unerreichbar hoch gestapelten Kisten ist jetzt meine Nährealität. Allerdings bin ich froh, dass mir diese Ecke erhalten geblieben ist, wo die Nähmaschine und Overlock ihren festen Platz haben. Sonst wäre ich wahrscheinlich zu bequem sie regelmäßig hervor zu holen.

    AntwortenLöschen
  10. Ein wahnsinns tolles Zimmer. Für meinen Nähbereich habe ich etwas weniger Platz, aber ich habe in diesem Zimmer auch meinen anderen Werkbereich.
    Ich bin mehr oder weniger das Chaos in Person, hätte aber eigentlich ( immer mal wieder ) gerne etwas mehr Ordnung. Nur hält die bei mir leider nie lange an...
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  11. Wow was für ein tolles Nähzimmer. Ich nähe am Bürotisch und meine Stoffe habe ich auch in einem Regal sortiert. Die Nähkrimskrams wie Knöpfe, Bänder und Faden muss ich auch mal ordnen. Ich mags auch ordentlich, dass man findet was man braucht.
    Lg Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  12. Puh! Das alles auf 9qm ist echt ne Hausnummer :O) Sieht echt größer aus! Mein Nähzimmer hat 19qm aber eine blöde Schräge. Eigentlich sollte ich mich damit super glücklich schätzen, aber ich hätte so gerne eine Sitzgelegenheit im Nähzimmer. Ein Tagesbett oder so, da ich ganz gerne in Gesellschaft nähe. Aber da ich auf dem Boden zuschneide (trotz zuschneidetisch :D) können wir auch nicht alles vollstellen. Die drei Billis müssen an der geraden Wand stehen, sonst krieg ich meine Stoffe nicht unter und den Zuschneidetisch weg machen geht auch nicht weil ich die Expedit-Regale als Stauraum brauche... Zwickmühle. Menno. Wir haben schon rumgeschoben und probiert aber so richtig zufrieden bin ich noch nicht damit. Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  13. Amazing sewing room!!!! Looks like fotos from a magazine! Love it! Regards ftom Spain :)

    AntwortenLöschen
  14. Dein Nähzimmer ist toll! So perfekt organisiert bei der "Größe"! Aber wie heißt es so schön: klein, aber mein!
    Ich gebe Dir absolut Recht: ich kann im Chaos auch nicht arbeiten. Wenn ich mit einem neuen Projekt anfange, muss erst mal Ordnung gemacht werden. Hinterher bzw. mittendrin sieht es aber schon auch mal aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen! :)
    Liebe Grüße, Steff
    www.steffisherzdiebe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Dein Reich ist sehr schön, hier würde ich mich auch wohl fühlen. Bei mir sieht es momentan wieder chaotisch aus, ich nähe mal wieder drei Projekte gleichzeitig da ich zu faul bin, nach jeder Naht die Over- und Coverlock umzuspannen. Deine Stoffmengen beruhigen mich, ich kriege hier locker einen hohen PAX Schrank voll. Das ist bei diesem Hobby wohl normal.
    Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Linda,
    dein Reich ist zu beneiden!♥ Ganz, ganz toll!♥
    Ich mag es eigentlich am liebsten ordentlich aber es klappt nicht immer dass ich es so ordentlich hinkriegen. Ich habe eine ganz kleine Ecke in meinem Zimmer, mit einem Tisch dort steht meine Nähmaschine. Und dann habe ich eine Kommode mit Stoffen drin. Ganz liebe Grüße Mona! ♥

    AntwortenLöschen
  17. Wahnsinn!!! Ich würde sofort bei dir einziehen!
    Ich habe nur einen Schreibtisch und ein Regal im Schlafzimmer, ich warte immer noch auf ein eigenes Nähzimmer...
    Und so viel Stoff? Da findet sich ja tatsächlich meistens das passende, herrlich!
    Ich wünsche dir sehr viel Dpaß in deinem Nähreich!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  18. Ich schließe mich all meinen Vorschreiberinnen an!
    Dein Nähzimmer ist der Hammer - da werd ich absolut still und sehnsüchtig!
    Schön solch ein Zimmer zu haben! Ich hab einen Schreib/Näh/Stick/tisch und räume immer brav alles weg...
    Viel Kreativität und alles Liebe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  19. Auf Anhieb könnte ich in deinem tollen Nähzimmer loslegen ! Es ist doch alles da, was man so braucht! OK, man kann dazwischen nicht tanzen, aber das muss man ja auch nicht ! UND: Du musst keine halbe Stunde von Nähma zum Bügelbrett laufen !! :)))
    Dein Nähzimmer ist super und urgemütlich ! *Daumenhoch*

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  20. Wow, dein Nähzimmer ist wirklich wundervoll! Ein Traum!

    Ganz liebe Grüße,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  21. Yeah! Dein Nähreich ist klasse! Gefällt mir super! Ich brauche auch einen Tisch, der mitten im Raum steht und von allen Seiten zugänglich ist, alles andere fetzt nicht. Und jaaa... Ich arbeite auch gerne im aufgeräumten und geordneten Zimmer, das kommt nur leider allzu selten vor. *grrr*

    Ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  22. Wow...es ist wirklich schön bei dir!
    Mein Zimmer ist recht klein und ich habe jede menge Stoffe und auch noch einen relativ kleinen Tisch...so herrscht schnell Chaos! Nachdem ich aufgeräumt habe, nehme ich mir immer vor, sofort alles weg zu räumen...aber schwupp di wupp sieht es es wieder aus...;-))
    Also nach dem Motto...Ein Genie braucht sein Chaos ;-)))
    Ich hoffe aber im Herbst in mein neues Reich zu ziehen...und dann gelobe ich Besserung!
    Viel Spaß dir weiterhin in deinem Reich!!!
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?