07 März, 2015

Gastbeitrag Tollkind - free printable Verarbredungskärtchen

Puh, ist das ‚ne Party hier! Mit ganz viel Konfetti im Haar und vom Tanzen schon etwas verschwitzter Klamotte freue ich mich, dass das Frl. Päng mir heute ein wenig Platz freiräumt und ich mich hier für einen Tag breit machen darf. (Apropos breit machen: Ich glaube, in den Gewinnspieltöpfen der letzten Tage dürften auch noch ein paar Plätzchen frei sein!)

Zuerst einmal meinen ganz herzlichen Glückwunsch, liebe Linda, zum dritten Blog-Geburtstag! Du bist die BESTE! Uuund natürlich herzlichen Glückwunsch nachträglich zu DEINEM eigenen Geburtstag! Auf dass all deine Wünsche in Erfüllung gehen!
Ist es nicht unglaublich, was Linda in drei Jahren aufgebaut und geschafft hat? Ich persönlich stehe ja total auf ihren lässigen Stil und ihre unkomplizierte, super freundliche Art. Und ich mag, dass sie ein „Macher“ ist. Immer unter Strom und mit frischen, kreativen und genialen Ideen im Kopf.

Dank dieser wunderbaren Ideen haben wir uns übrigens auch kennen gelernt, denn zum Lillestoff-Festival 2014 rief Linda kurzerhand eine Facebook-Gruppe ins Leben, in der sich die Teilnehmer austauschen konnten. Und in dieser Gruppe stellten wir fest, dass wir gar nicht sooo weit voneinander entfernt wohnen und doch eine Fahrgemeinschaft zum Festival bilden könnten. Zack, da saßen wir nun… In Lindas Auto… beide ganz schüchtern…. Doch das Eis war schnell gebrochen, ratz fatz fanden wir die passenden Themen und konnten uns gut leiden ;-)

 


Tja. Und heute sitze ich hier. An der Geburtstagstafel. Und ich freue mich so über diese tolle Einladung! Achso: Ich bin übrigens Sabrina, 30 Jahre alt, Mama von Rieke (noch nicht ganz 2 ½ Jahre alt), Lieblingsfrau von Henning und manch einer kennt mich vielleicht als TollKind. Dort gibt es gelegentlich ein paar Geschichten aus unserem Familienleben, aber überwiegend zeige ich euch, was meine Nähmaschinen so können. Klar, dass Rieke dabei am häufigsten zu sehen ist ;-)

Dabei fällt mir ein, dass sie auch indirekt mein „Mitbringsel“ für euch ausgesucht hat. Man geht doch nicht zu einer Party, ohne ein Mitbringsel!!! Das kam so: Rieke geht nun schon in den richtig echten Kindergarten und sie sprach tagelang nur davon, dass sie so gerne mit Myri spielen wollte. Myri geht aber in eine andere Gruppe und ich habe wochenlang versucht, die Mutter mal zu den Bring- oder Abholzeiten zu erwischen, aber unsere Zeiten waren zu verschieden. Also wollten wir Myri einen Zettel in ihr Fach legen, aber ihr kreativen Menschen kennt das bestimmt: Einfach nur IRGENDEIN Zettel geht nicht. Langweilig. Undenkbar! ;-)
Ich hatte irgendwann, irgendwo schon einmal einen Verabredungsblock gesehen, aber es musste ja jetzt schnell gehen. Also haben wir flott selbst den Stift gezückt. Das Ergebnis möchte ich nun mit euch teilen: Vier verschiedene Verabredungskärtchen zum selbst ausdrucken für euch Zuhause!








Ihr ladet euch die Kärtchen HIER im pdf-Format einfach herunter und druckt sie Zuhause aus. Auf buntem Papier in der Lieblingsfarbe oder auf weißem Papier, um sie dann auszumalen… Ganz, wie ihr wollt! Ein wenig Glitzer kann eigentlich auch nie schaden. Tobt euch aus!


Ich wünsche euch viel Spaß beim Gestalten und noch viel mehr Spaß bei der anschließenden Verabredung und ich danke Linda von Herzen, dass ich dabei sein darf! Mach weiter so! Du bist ne Rakete!

Ganz liebe Grüße! Sabrina


____________________

Hier gehts zu den anderen Geburtstagsause Beiträgen:

Tag 1 - Großes Gewinnspiel aus dem BunteKnete Land.
Tag 2 - österliches Basteltutorial von Sonea Sonnenschein
Tag 3 - Tutorial und Stoffkorbgewinnspiel von Fusselline
Tag 4 - RocknRoll Gewinnspiel von penkstagram



Kommentare:

  1. Ach wie großartig sind die denn!! Das ist perfekt für ein paar meiner Schülerinnen... die sind nämlich zum Teil zu schüchtern zum telefonieren und total vernarrt ins Briefe schreiben :D. Danke für die tolle Idee :)

    Liebe Grüße vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  2. Einfach spitze!!!
    Mein Midi möchte so oft Kinder aus dem Kindergarten einladen, was immer schwierig ist, wenn man selbst sein Kind zu so unterschiedlichen Zeiten abholt.
    Danke für die geniale Idee!!!
    Alles Liebe, Tanja

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?