14 August, 2015

Kluge Köpfe und kalter Kaffee

Seit etwa 2 Monaten bin ich einer neuen legalen Sucht verfallen.
Jahrelang hat mich nichts aber auch wirklich gar nicht zu dieser braunen Brühe hingezogen. Okay, abgesehen von dem Superzartehaut-Körperpeeling, für das ich die Abfallprodukte davon recycelt habe.

Ihr wisst längst, wovon ich rede.
KAFFEE





Ich bin überrascht, dass ich so lange ohne konnte. Und noch mehr überrascht bin ich, weil ich jetzt gar nicht mehr ohne kann! Natürlich nehme ich jetzt auch das volle Programm mit:
Mein Kaffee schmeckt mir stark, süß, schön, klug und am besten auch spezial!



Stark und süß macht das schwarze Getränk meist von allein. Schön und klug wird es mit intellectual moustache - Untersetzern. Den Spezialeffekt machen dann ein paar kleine Zutaten.
Eiskaffee ist ganz schnell und einfach selbst gemacht.

Ihr braucht dafür: 
200ml kalter Kaffee
2 Kugeln Vanilleeis
1 -2 TL Zucker
Schokostreusel
Sprühsahne

Und so einfach gehts: 
Kocht euch ganz gewohnt euren Kaffee in gewohnter Stärke (bei mir: Superstark am liebsten). Süßt ihn mit etwas Zucker, wer braucht und mag auch mit etwas Milch und stellt ihn dann erst mal kühl.
Dann gebt ihr zwei Kugeln Eis in ein hohes Gefäß.
Jetzt nur noch dekorieren mit einer Sahnehaube, Schokostreuseln, Karamellsoße, Cookie-Krümel oder was euch sonst einfällt.




Auf die coolen Untersetzer bin ich über Sugartrends aufmerksam geworden.  Es gibt sie in einem trendigen Laden für stylisches Interieur in Hamburg. Lokaldesign heißt der Laden und präsentiert Designermöbel von Jungdesigern... total genial! Ohja! Da muss ich unbedingt noch mal hin und mir den Laden live ansehen!
Obwohl... für mein Konto wäre das sicher nicht gut!

Solange trinke ich meinen Kaffee jetzt zusammen mit Frida, Salvador, Albert und den anderen klugen Köpfen und träume zum Beispiel von diesen Deckenleuchten für die Küche.. hachjaaa. 


Lieblingsgrüße!




*Dieser Beitrag enthält Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Und was denkst du darüber?