06 September, 2015

Glutenfrei - Knusprige Birnentorte - Sprungfaden bloggt

Heute gibt es von Sprungfaden mal nichts Genähtes, sondern einfach was leckeres Süßes!


Bei mir auf der Arbeit ist es seit Jahrzehnten Tradition, dass donnerstags abwechselnd Kuchen mitgebracht wird, bevorzugt natürlich Selbstgebackenes. Da es dann auch noch immer zwei Kuchen sein müssen, suche ich gerne Rezepte, die etwas unkomplizierter sind und vor allem schnell gehen.

Eins meiner Lieblingsrezepte ist die Birnentorte, die ich gerne mit Euch teilen möchte.


Ihr braucht:
3 Eiweiß
150 g Zucker
150 g gehackte Mandeln
1,5 Dosen Williamsbirnen
300 g süße Sahne
1 P. Sahneseif
1 P. Vanillinzucker
Schokostreusel


Eiweiß steif schlagen , Zucker mit verrühren und dann die Mandeln unterheben.



In einer mit Backpapier ausgelegten Springform bei 175 Grad C. ca, 40 - 45 Minuten backen.
Etwas auskühlen lassen, auf eine Tortenplatte setzen und dann mit den abgetropften Birnen belegen. Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen und Birnen damit bedecken.



Jetzt noch mit der Schokolade bestreuen und fertig!
Die Torte schmeckt sehr gut am nächsten Tag, wenn der Boden mit den Birnen etwas durchgezogen ist, aber trotzdem noch knusprig ist.

Viel Spaß beim Nachmachen.
Eure Tamara von Sprungfaden

Kommentare:

  1. Hi liebe Linda,
    seit langer Zeit verfolge ich regelmäßig deinen Blog, auf den ich vor allem wegen der genähten Sachen gestoßen bin. Auch ich bin Mama von einem 4-jährigen Schmusekind und muss so oft über eure Erlebnisse schmunzeln, weil ich uns darin so wieder erkenne. Der Grund, weshalb ich aber heute unbedingt auf dein Rezept reagieren muss ist, dass das Rezept ganz nebenbei auch noch glutenfrei ist, weil es mit keinerlei Mehl etc. zubereitet wird. Mein Kleiner leider nämlich unter einer solchen Glutenunverträglichkeit, weshalb wir immer wieder dankbar sind, für solche wunderbar einfachen und bestimmt auch leckeren Rezepte.
    Also vielen Dank und einen wunderschönen Sonntag wünscht Antje :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje, sorry für die späte Antwort. Ich freue mich, dass Du das Rezept so gut gebrauchen kannst! Ganz liebe Grüße Tamara

      Löschen
  2. Oh sieht der Kuchen lecker aus und das Rezept geht ja wirklich ruck zuck, ich denke den werde ich mal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena, meine Kollegen wünschen sich den Kuchen immer wieder. Er scheint also wirklich zu schmecken ;-) Liebe Grüße, Tamara

      Löschen

Und was denkst du darüber?