29 März, 2016

Kinder Designer - Kleine Beschäftigungstricks

Das Zuckermädchen ist ein Wirbelwind. Sie turnt, tanzt, springt, klettert, singt, lacht und findet selbst nur selten von allein zur Ruhe. 
Kreative Beschäftigung lässt sie runterkommen. Sie kann stundenlang malen, kneten oder schneiden und vergisst dabei auch alles um sich herum. Deshalb suche ich immer nach kleinen "Beschäftigungstherapien". 
Natürlich nicht ganz uneigennützig, denn natürlich genieße ich die dabei aufkommende Ruhe auch sehr! Ganz in Ruhe die Wäsche aufhängen oder die Spülmaschine ausräumen... das hat schon was!

Diesmal durfte das Mädchen ihr eigenes Shirt designen. 



Beim Nähen, Designen und Plotten hat sie mir schon viele Male zugeschaut. Genau das wollte sie auch einmal machen. 

Alles was wir für dieses DIY brauchen ist ein Shirt, eine kleine Idee und ein paar Folienreste zum Aufbügeln. Ich habe ihr eine grobe Skizze eines T-shirts vorgemalt. Sie durfte nicht nur die Farben des Shirts selbst wählen, sondern auch ein Bild aus Plotterfolienreste selber entwerfen. 

Das Nähen des Shirts habe ich übernommen. Natürlich kann man es sich hier auch einfacher machen und auf ein fertiges, vielleicht auch gekauftes schlichtes Shirt zurückgreifen. 

Dann geht das große Designen los. 
Mit Folienresten und einer kleinen Schere dürfen die Kids nun Formen und Muster ausschneiden und damit ein Bild auf dem Shirt entstehen lassen. Dafür braucht man im Grunde nicht mal einen Plotter. 




Überlasst euren Kids da ruhig vollständig die Regie! Die Bilder die entstehen sind ganz sicher wundervoll! 

Am Schluss braucht das Zuckermädchen wieder Unterstützung von mir. Das fertige Bild übertragen wir mit der Transferpresse auf das Shirt.

Das fertige Shirt wird anschließend mit ganz viel Stolz getragen. 
Die Vorderseite ist ein toller Blickfang, mit einem knuffigen Herzlächeln und Sonnenstrahlen. Fast noch ein bisschen cooler finde ich ihre Idee von der Rückseite. 








Bunte Schnipsel zieren die Rückansicht. Ich find es richtig klasse!
Das machen wir sicher noch einmal, denn Plotterfolienreste fallen hier öfter mal ab.
Ich denke, das kann auch eine tolle Idee für einen Kindergeburtstag sein.

Wie findet ihr das Design des Zuckermädchens?
Verratet es uns im Kommentar.


Lieblingsgrüße!


_______________________
Schnitt Shirt: eigener Basisschnitt
Schnitt Rock: MILLI
Plotterdatei: vom Zuckermädchen
Link: Creadienstag



Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee - das mus sich mir mal merken!
    Ein echt süßes Shirt!

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich richtig genial!!! Wie alt ist das Zuckermädchen? Ist sie schon fünf, oder eher vier? (Weiß es gar nicht, hoffe schätze nicht sooo falsch). Sicher sind Mädchen da etwas weiter sodass ich das mit meinem 3 Jährigen Buben noch nicht nachmachen kann aber die Idee ist super gut und werde sie mir merken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo beakrea,

      Das Zuckermädchen ist vier Jahre alt... ganz genau sogar schon vierEINHALB Jahre alt *zwinker*
      Sie "arbeitet" aber auch schon mit der Schere, seid sie sie fassen kann und ist da auch schon recht geschickt mit.

      Ich denke der 3jährige Bub könnte dabei auf jeden Fall auch viel Spaß haben, braucht aber vielleicht doch noch etwas mehr Mamas Unterstützung :)

      Lieblingsgrüße

      Löschen
  3. Ganz toll ist das Shirt geworden!
    Das muss ich mit meiner Maus auch mal probieren!
    Coole Idee!
    Liebe Grüsse kiki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unbedingt, liebe Kiki! Bin gespannt auf eure Werke!

      Löschen
  4. Wirklich eine sehr schöne Idee!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Superschöne Idee und die begeisternden Bilder deiner Kleinen sprechen Bände - super! Für Kindergeburtstag wäre das doch toll - einfach auf bunte Taschen oder Rucksackbeutel und fertig - Namen mit Textilstift drauf ... LG Ingrid (danke für die Anregung)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau! An soetwas dachte ich beim Werkeln mit dem Zuckermädchen auch.
      Kleine Tragetäschchen für den nächsten Mädchen - Kindergeburtstag sind eine tolle Idee und werden bestimmt umgesetzt!

      Lieblingsgrüße!

      Löschen
  6. Tolle Idee und sieht echt klasse aus. Deine Tochter ist richtig stolz auf das Ergebnis, das kann man auf den Bildern sehen.

    LG julia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Linda das hat bestimmt ganz viel spaß gemacht und ich frag Papa mal ob er das mit uns macht. Der kann zwar nicht nähen aber vielleicht ein par Folinreste bei dir abstauben :-) Und muss man unbedinkt so eine Presse haben oder kann man das auch kleben? Liebe Grüsse Henrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Henrike,

      Genau! Ein schlichtes weißes, oder zumindest einfarbiges Shirt habt ihr vielleicht sogar im Schrank?
      Zum aufplotten braucht man nicht unbedingt eine Bügelpresse. Ein Bügeleisen (ohne Dampf!) und ein Baumwolltuch zum Schutz der Folien reicht.

      Löschen
  8. Ganz wundertoll! DAS nenne ich ein BESONDERS gelungenes Shirt!!! Hat dein Wirbelwind großartig gemacht.
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?