23 Mai, 2016

Mamafakten

Als Mama machen dich ein paar ganz besondere Eigenschaften aus.
Spezialeigenschaften!
Nein... ich meine jetzt ausnahmsweise mal nicht die aufopfernde, liebevolle, geduldige, ruhige, bewusste und multitaskingfähige Superkraft (die wir natürlich auch alle innehaben...)

Du bist Mama, 


Wenn du einen neuen Namen trägst...
"Ach, du bist doch die MamavonMaja?"
"Ja, genau und bist du nicht die MamavonBen?"
"Das stimmt! Du ich hab mit der MamavonMia geredet und die hat mir gesagt, dass sie und die MamavonNils, die treffen sich morgen mit der MamavonHannah, um ein Geschenk für die Erzieher zu besorgen"


Wenn du die weltbesten Sandburgen bauen kannst...
und das überall... im Haus... wo kommt der ganze Sand bloß her?





Wenn dein Kind immer hübsch angezogen ist und das Oberteil garantiert zu den Socken passt...
und du selbst im Supermarkt feststellst, dass du noch die dämliche Kinderhaarspange im eigenen Haar trägst, weil dich dir die Haare beim "Kinder herrichten" immer wieder ins Gesicht fielen.

Oder dein eigenes Makeup vergessen hast... passiert mir nicht selten. Mascara ist drauf, Eyliner manchmal sogar gezogen, aber das augenringabdeckende Makeup - shit... vergessen..
Naja, natürlich ist ja am schönsten, und so...


Wenn du in der Öffentlichkeit dein Fachwissen über peinliche Themen kundtust....
natürlich nicht, ohne dabei dunkelrot anzulaufen.
Äh, Mama, guck mal die Frau ist ganz dick.
Äh, Mama, wieso kauft die Frau da vorne so kleine Miniwindeln?
Äh Mama, weißt du warum Papa ein Junge ist und wir Mädchen sind? (das hat sie damals eindrucksvoll und rührend erklärt und ich habe es euch hier erzählt)


Du alles über gesunde, nachhaltige und weltoffene Ernährung weißt...
aber doch meistens Nudeln mit Ketchup kredenzt. Geht halt schnell und wird hunderprozentig gegessen. Quinoa, Polenta, Couscous und Hirse bleiben hier liegen. Ganz egal, wie lecker ich das finde. Nüsschen und Trockenobst oder selbstgemachtes Fruchtgelee werden einem Stück Schokolade oder einem Eisbecher selten vorgezogen.


Wenn du Berge erklimmst, die größer sind als du...
Wäscheberge nämlich! Habe ich vorher auch so viel Wäsche gewaschen? Wie kann das sein? Die Kinderklamotten sind doch so winzig klein. Ich verzweifel übrigens auch beim Zusammenfalten dieser minikleinen Shirts mit ihren minikleinen Ärmeln...


Wenn du eine grandiose Sängerin und absolut textsicher bist...
beim Soundtrack der Lieblingskindersendung deiner Kids. 
Horselandhorselaaaaaaand jeahjeahjeahjeaaaah!
Das sind Bibi und Tina, auf Amadeus und Sabrina... sie reeeeiten geschwiiiind... 
Der Schnee glänzt weiß, auf den Bergen heut nacht... 
Muss ich weiter machen?

Wenn du Zauberkleidung trägst... 
oder woher kommt der Schokofleck auf der Schulter? Oder der Joghurtfleck auf dem Ärmel? Und der Schnötfleck auf dem Knie?




Wenn du ein kompaktes Raumwunder bist... 
30cm Schlafplatz müssen ausreichen, wenn nachts wieder die kleinen Füßchen über den Flur und in dein Bett tapsen. 
Nein. Eigentlich reichen sie nicht aus! Sie machen Rückenschmerzen und Kopfschmerzen, wegen zu wenig Schlaf... aber trotzdem ist das irgendwie schön. Nur dann morgen früh unbedingt ans augenringabdeckende Makeup denken! 


Na, wo erkennt ihr euch wieder?


Lieblingsgrüße!



Kommentare:

  1. Hihi, bei so ziemlich allem, aber vor allem beidiemamavon... 😀 LG Ingrid, du hast das toll auf den Punkt gebracht

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Linda,
    oh ja, das kommt mir alles sehr bekannt vor. Vorallem die Kinderlieder, reinste Ohrwürme (..sie reiten geschwind, weil sie Freunde sind ;-) Namen von Kindergartenmamas kenne ich auch kaum welche.
    Der Platz im Bett? Das ging bisher aber seit fast drei Wochen liegt der neue Wurm manchmal nicht nur im Bett sondern auf meinem Bauch (man schafft es tatsächlich sich drei Stunden während man schläft nicht im Bett zu bewegen) Ich sehne mich immer nach schönem Wetter, damit die Wäsche schnell auf der Wäschespinne trocknet.
    Viele Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichsten Dank! Nur ein Punkt trift nicht auf mich zu. Also: Voll ins Schwarze! :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich unterschreibe den Text in ALLEN Punkten - du hast es total auf den Punkt gebracht!
    Alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Jaaaa!!!! Bis aufs Schlafen, mein Bett teile ich nicht (und meine Schokolade auch nicht hahaha)

    AntwortenLöschen
  6. Hach wie schön, zum Mitschmunzeln...
    Hinter mir lauert er gerade, der MountLegewäsche... Fast so groß wie ich und besonders gut durchwühlt, weil die Herren des Haushalts keine Socken mehr im Schrank hatten.
    Ach und mit der Mama-von-Mia-und-Paul muss ich ja auch noch telefonieren... *kicher*
    Seitdem die Kinder ausgezogen sind aus unserem Schlafzimmer ("Also das ist mir hier viel zu eng, da geh ich lieber wieder in mein eigenes Bett" sagte Töchterchen als sie kränkelnderweise eine halbe Stunde nachts zwischen uns gelegen hatte), kommen sie erst morgens angetappst. Allerdings ist unser Bett mit 4 Personen von der einen bis zur anderen Bettkante ausgefüllt, da nur 1,60m breit.
    Vielen Dank für diesen Eintrag.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  7. haha... super präzise. War auch bei mir so - zum Glück ist er jetzt älter! :)
    Mir fehlt noch die unerschrockene Entdeckerin - wenn man mal wieder das Kind unter den Pflanzen im Garten verschwindet und ich danach meine neu gekauften Hosen zur Reinigung schleppe in der Hoffnung, dass die Rasenflecken rausgehen

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?