22 Juni, 2017

#allespink

Meist berichte ich euch über Nähen, DIY und Erziehungsfragen und -Tipps aus dem Alltag.

Heute dreht sich aber mal alles um ein anderes Lieblingsthema! Wer mir auf Instagram folgt, weiß dass ich ein recht fitnessaffiner Mensch bin, Bewegung liebe und fasziniert von körperlicher Leistung bin. Deshalb möchte ich meinen Mami-DIY Blog heute einmalig umfunktionieren zu einem Fitnessblog. Vielleicht gefällt es euch ja sogar...

5500 Frauen aus allen Altersklassen, verschiedenste Typen, unterschiedlichste Staturen und alle in pink! Wir waren so unterschiedlich, wie man in einer Menge aus 5500 Frauen eben sein kann. Und doch waren wir alle eins, denn wir wollten alle das gleiche: Laufen!

(erst mal 150 Versuche beim Selfies machen)

Am vergangenen Samstag bin ich zusammen mit meiner lieben Freundin Luisa nach Hamburg gereist. Im Gepäck waren unsere Laufsachen und eine Menge Vorfreude auf unseren ersten Barmer Women´s Run.
Angemeldet hatten wir uns bereits im Januar. Gute Vorsätze sind immer ein guter Vorwand für verrückte Ideen. Und der Sommer schien damals noch so weit weg, dass wir uns beide ganz sicher waren, bis zum Tag aller Tage vor Fitness und Laufenergie nur so zu strotzen!
Am Vorabend zum Tag aller Tage war ich mir sicher, dass dabei sein alles ist und ich mich auf einem entspannten gemeinsamen Lauf mit meiner Freundin freue.

Beim Barmer Women's Run darf jeder mitlaufen. Man braucht gar kein drahtiges Energiebündel sein. 5km oder 8km können laufend oder auch walkend zurück gelegt werden. Innerhalb der Laufstrecke, die durch den gesamten Stadtpark ging, war das sogenannte Villag aufgebaut. Hier konnten wir uns mit Leckereien stärken, Jana Ina Zarella und Heike Drechsler bewundern und uns mit gleichgesinnten Mädels austauschen. Jede Menge Sponsoren waren vor Ort und boten neben Informationen auch tolle Goodies an.
Bei dem riesigen Angebot geriet der Lauf fast aus dem Mittelpunkt.

ein bisschen Shopping - Einhorncreme ohne extra Zucker
Wahnsinnsstimmung auch bei den 5km Ladies
Wir können uns noch mal stärken bevor es losgeht. Leider fand jemand anders meinen pinken Shaker auch richtig toll, so dass ich ohne ihn nach Hause fahren musste. Schade...

Doch dann gingen die 5km Ladies endlich an den Start.
Die älteste Teilnehmerin stand kurz vor ihrem 80. Geburtstag!
Wir positionieren uns am Zieleinlauf und jubeln ihr zu, als sie strahlend und stolz die Ziellinie nach ihrem 5km Walk überquert.
Wir sehen, wie Mädels lachend und tanzend ins Ziel springen, wie sie Tränen der Erleichterung und Anstrengung in den Augen bekommen, sobald das Ziel in Sichtweite kommt. 
Wir sind mitgerissen und euphorisch und können unseren eigenen Lauf kaum noch erwarten.

Um 17:30Uhr dürfen wir starten. Schon vorher fanden sich alle 8km Läuferinnen zu einem gemeinsamen Warm up zusammen. Wow! Was für eine Stimmung! Mit lauten Beats und tänzerischen Bewegungen erreicht unsere Vorfreude einen ungeahnten Pegel!
Wir sind richtig heiß auf den Lauf! In unserem Startblock S (für sportliche Läuferinnen) kann ich meine Beine kaum ruhig halten. Ich springe auf und ab und tanze und singe laut mit. Jede Faser in meinem Körper will sich endlich vorwärts bewegen.
Ich versuche mich zu beruhigen, etwas Atmen und Power für den Lauf zu sparen. Doch als ich mich, bewusst gleichmäßig atmend umsehe, fällt mir auf dass die pinken Mädels um mich herum alle tanzen, singen oder hibbeln. Ich grinse meine Freundin Luisa breit an. Ja, wir sind bereit und haben  richtig Lust zu laufen.
Die letzten 10 Sekunden zählen wir gemeinsam runter.



Eine schöne Strecke durch den Stadtpark. Stellenweise gesäumt von Fans anderer Läuferinnen, die Stimmung machen und die Motivation hoch halten.
Luisa und ich laufen gleichmäßig und (für unser Gefühl) erstaunlich schnell.
Die meiste Zeit können wir nebeneinander laufen und uns aus über die tollen Beine, die coolen Schuhe oder die geniale Laufhose der anderen Ladies austauschen.
Einer Dame muss ich zwischendurch anerkennend applaudieren. Sie ist sichtlich älter als wir (ich schätze 55+ ) und überholt uns nach ca. 6km mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Wow! Respekt!

Kurz vor dem Zieleinlauf verliere ich meine Freundin auf ein paar Meter. Die Ziellinie weckt bei mir ungeahnte Kraftreserven so dass ich noch mal gewaltig anziehen kann.
Aber zwei, drei lange Atmenzüge hinter der Ziellinie war auch Luisa da und wir fallen uns happy und stolz in die Arme.





Was für ein tolles Erlebnis! Auch Tage später sind wir beide noch ganz geflasht und motiviert.
Wir wollen unbedingt an einem weiteren Lauf teilnehmen und dieses Gemeinschaftsgefühl unter den Läufern und Läuferinnen noch einmal erleben. Dieses Gefühl von 30cm-größer nach dem Zieleinlauf.
Sicher gibt es ein paar Läuferinnen unter meinen Leserinnen. An welchen Läufen nehmt ihr demnächst teil? Habt ihr Tipps oder Infos für uns?


Lieblingsgrüße!


P.S.: 
Mit meiner Zeit bin ich übrigens super zufrieden. Ich wusste, dass ich eine 40er Zeit schaffen kann, habe mich aber vor dem Lauf natürlich nicht getraut, das laut auszusprechen. 
Tatsäschlich wäre mit etwas mehr Selbstvertrauen sogar noch ein bisschen mehr drin gewesen...


Kommentare:

  1. Gratulation, wie cool :) Ich war mit meiner Freundin in Stuttgart zum Auftakt am 3.6., mega! Und durch meine Fitness bin ich ebenso wie du auf einem sehr guten vorderen Platz gelandet. Tolle Veranstaltung, da werde ich nächstes Jahr auch wieder dabei sein und du bestimmt auch oder?

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliere - eine toll Zeit!
    Ich kann dir den Österreichischen Frauenlauf in Wien (www.oesterreichischer-frauenlauf.at) sehr ans Herz legen. Hier laufen jedes Jahr im Mai 35.000 Frauen gemeinsam ins Ziel, 5 oder 10 km bzw. Walkend.
    Und Wien ist auf jeden Fall eine Reise wert!
    Davor finden in Wien im Herbst noch der Vienna NightRun und der Sie&Er-Lauf statt :-)

    Sonnige Grüße aus Wien!
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hey Glückwunsch.. dieses Jahr bin ich nur beim Avon-Frauenlauf gestartet, aber ich mag das auch gern... deine Zeit ist aber super. Oh da bin ich echt eine lahme Ente, aber dabei sein ist alles... nee den Barmer Frauenlauf in Berlin lasse ich dieses Jahr ausfallen.
    Liebe Grüße jacky

    AntwortenLöschen
  4. Genial! Gratuliere zu dieser Leistung! Ich habe letztes Jahr beim Frauenlauf Hannover mitgemacht- das euphorische Gefühl kurz vor dem Start kann ich absolut nachvollziehen! In diesem Jahr mache ich zum 1. Mal beim Muddy Angel Run in Stadtoldendorf mit - zusammen mit 2 Nähfreundinnen (Silke von Love, Bella und Mona von Kunibert und Kunigunde). Diese 5 k werden richtig lang, laut und dreckig! Und obwohl ich seit dem letzten Jahr Dank meines inneren Schweinehundes viel von meiner Fitness eingebüßt habe, freue ich mich wie Bolle darauf! :-)

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?