04 März, 2012

Royal Cookies - Sonntagssüß

Ich mache heute mit bei der Initiative Sonntagssüß.



Mit diesen leckeren Keksen!
Die sind so lecker, dass sie kaum zum Abkühlen aus dem Backofen schaffen. Manchmal schaffen sie es nicht mal zum Backen in den Backofen hinein... ähäm!

Ein Rezept, dass man nach Lust und Laune variieren kann! Mit M&ms, Cranberries und weißer Schokolade, Erdnüssen und Vollmilchschokolade, Cashews und Zartbitterschokoladen, getrockneten Bananen und Äpfeln...

Wollt ihr das Rezept?
Klar wollt ihr! Ich kann doch nicht alleine dick werden!
Ihr braucht:

Royal Cookies

360g Mehl
250g Zucker
250g weiche Butter
3 Eier
1 Pckg. Vanillezucker
1TL Backpulver 
½ TL Natron
                                                                         1 Prise Salz

                                                     300g M&ms, Schokies, Karamell etc.


Ich habe etwas mehr Teig hergestellt und in drei Teile aufgeteilt, um drei verschiedene Cookie-Sorten zu machen.

Zuerst mischt ihr die trockenen Zutaten



dann gebt ihr die flüssigen Zutaten (Butter und Ei) hinzu. Achtet darauf, dass die Butter wirklich weich (Zimmertemperatur) ist, sonst kann man den Teig nicht gut verkneten. (Im Hintergrund sieht man schon meine Cookie-Beigaben *mjam mjam*)




Dann wird alles mit dem Handrühgerät vermischt.

Ich habe nun den Teig in 3 Portionen aufgeteilt, um drei Sorten Königs-Kekse machen zu können. Zum Untermischen habe ich M&ms, sowie Crannberries und gehackte weiße Schokolade verwendet. Ich habe bisher noch keinen vernünftigen Ersatz für die Bunten Linsen mit dem Doppel-M gefunden. Alle anderen platzen im warmen Backofen auf und sehen dann nicht mehr so toll aus.
Außerdem wollte ich so gerne Cookies mit Karamellstücken machen, und habe testweise SahneToffees gekauft und klein gehackt. Das kann ich euch aber nur bedingt empfehlen... dazu gleich mehr.


Die bunten Zutaten werden mit einem Löffel unter die Teigmasse gehoben.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech macht ihr nun nicht zu große (!) Teigberge. Die königlichen Cookies laufen auseinander! Wenn ihr also keine Pizzatellergroßen Knabberstücke haben wollt, solltet ihr ca. 1 EL voll Teig pro Cookie verwenden.
Auf meinem Backblech haben immer 9 Cookies Platz und die haben dann schon ca 10cm im Durchmesser.


Die Cookies kommen nun für ca. 14 m bei 175°C Umluft in den Backofen. Schaut zwischendurch mal nach euren Keksen. Je nach Größe und Röstungsgrad-Vorlieben dauerts eventuell etwas länger oder weniger lang, bis eure Cookies fertig sind.
Dann die Kekse auf dem Backblech auskühlen lassen. Ihr könnt versuchen, das Backpapier mitsamt den Keksen vorsichtig von dem Blech zu nehmen, wenn ihr das Blech gleich weiter benutzen wollt. Die Kekse sind am Anfang aber sehr weich und gehen schnell kaputt, deswegen solltet ihr sie unbedingt etwas auskühlen lassen.

Nun zu meinem misslungenen Karamelltest.
Die Sahnetoffees sind im Backofen komplett geschmolzen (hätte man sich auch denken können *grmpf*) und aus den Cookies wurden riesige superdünne knusprig, klebrige Keksfladen


Lecker sind sie! Aber das Karamell kleeeeeebt... Man fühlt sich als hätte man diese Weingummi-Lachgesichter im Mund... kennt ihr die noch?




Lieblingsgrüße! 



Kommentare:

  1. Hmmm, die sehen guuuut aus! Ich bin heute beim "Sonntagssüß" auch erstmals dabei :-D

    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch so ein Rezept, die sind wirklich lecker. Einziger Unterschied, bei mir kommt brauner Zucker rein. Wäre ja auch mal eine Variante für dich, oder?

    Lieben Gruss
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Mit braunem Zucker werd ich die Kekse das nächste Mal machen... Danke für den Tipp!

      LG!

      Löschen
  3. Oh ja. Lecker! Mit süßen Sachen macht der Sonntag erst richtig Sinn. ;)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hui, die schauen fantastisch aus :D

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann die Keksle riechen....und das ist so gemein.
    Muß ich doch bis Ostern fasten...habe es mir selber versprochen.
    Aber Ostern gibt es dann zuerst einmal die anderen feinen Keksle von Dir...und diese vielleicht einen Sonntag später...schmunzel.
    Bist Du schon für den Dienstag am vorbacken...oder sind die feinen Sachen nur für heute??
    So am Wochenende ...in aller Ruhe einen Kaffee und dazu so ebbes Gutes...da kann dann die neue Woche ruhig wieder kommen.
    Zuckermädchen darf ja noch nicht...aber ich wette den Duft den hat Zuckermädchen nun schon in der Nase...und eines Tages dann mußt Du die doppelte Menge Keksle backen...lach.
    Noch einen schönen Abend und hungrige Grüße von Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Sonntage zählen doch nicht zur Fastenzeit dazu... So einen kleinen Königscookie darf man da wohl :)
      Aber ich will dich ja nicht von deinem Vorsatz abbringen.

      Die Kekse sind nicht für Dienstag. Dafür werde ich mich morgen mal ans Werk machen.
      Ich freu mich schon drauf, wenn das Zuckermädchen beim Backen "helfen" kann :)

      Hungrige Grüße schick ich zurück... ich mach mir jetzt mal was zu Essen

      Löschen
  6. na eeeeendlich hat es geklappt.... und nun gehöre ich auch zu deinen lesern... und wenn meine diät rum ist, dann probier isch die kekse auf jeden fall!!!!

    glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dich als mein allerliebster 27. Leser begrüßen zu dürfen! ;)

      Löschen
  7. Hm.. sieht lecker aus! Ich habe früher gerne Smarties in Muffins gemacht... war auch sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  8. wow die sehen einladend lecker aus. meine kleine hat im juni geburtstag, da wären die smarties kekse sehr angebracht :D
    wieviel braunen zucker würdest du denn nehmen? die gleiche menge?

    lg

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?