06 Juni, 2013

Die Freuden des Schuhkaufs...

(Achtung, wird etwas länger)

...sind nämlich keine Freuden, wenn man neutrale Kinderschuhe kaufen will.

Der Sparfuchs in mir lässt mich natürlich zuerst die günstigen Schuhgeschäfte abklappern. Hat das letzte Paar doch erst 70€ gekostet, das muss ja nicht bei jeden Schuhpaar so sein, oder?
                                                 
Tja... das war leider nichts. Zwar gibt es dort die bekannten "Elefantenschuhe" zum einem anständigen Preis, jedoch habe ich die Wahl zwischen  "Rosa mit Pink" "Rosa mit Blumen" oder "blau mit braun und grau" Die wenigen neutralen und dennoch bunten Kinderschuhe haben ein so wenig durchdaches Fußbett, wie ein Holzbrett. Dafür sind die aber super günstig! hmmm... soll ich?

Schuhverkäufer-Fachjargon taucht plötzlich vor meinem inneren Auge auf:

flexible Laufsohle, flexibler Schaft, Fußbett, geringes Gewicht, Atmungsaktivität, Strapazierfähigkeit, pflegeleichtes Obermaterial.
"Bei Kinderschuhen soll man ruhig etwas mehr ausgeben!"
"Nichts ist wichtiger als der richtige Kinderschuh!"

Hilfe! Was hat die Werbung mit meinem Kopf gemacht?!

Also gehts ins Markenschuhgeschäft.
Schon am Eingang strahlt mir Rosa und dunkelbau von weitem entgegen. Die freundliche Verkäuferin strahlt in ihrem Rosa Blüschen mit den Schuhen um die Wette und fragt, was ich denn gerne hätte.
hm... eigentlich "meine Ruhe", aber das sage ich natürlich nicht.

Kinderschuhe für meine Tochter. Aber bitte kein Pink, Rosa, Lila, Blümchen, Feen, Elfen oder Einhörner. Irgendwas neutrales.

Die Verkäuferin verschränkt die Arme guckt mich und das Zuckermädchen schräg an und hebt eine Augenbraue:

Ein Mädchen braucht doch ein wenig rosa!

Oha! Ich frage mich WOFÜR ein Mädchen Rosa BRAUCHT?
Letzendlich akzeptiert sie, dass mein Mädchen (noch) kein Rosa braucht, um glücklich zu sein, also durchforsten wir die kleinen Schühchen: Rosa, rosa, pink, rosa, grau, glitzer, braun, rosa, dunkelblau-grau.... Blau mit Braun und Grau für Jungs, die wie kleine Erwachsene aussehen müssen. Rosa mit Elfen und Blümchen für Mädchen die wie kleine Prinzessinen aussehen sollen.

Gibt es denn nichts dazwischen? Grün vielleicht?

Die Verkäuferin sieht mich wieder schräg an und kramt ein rotes Paar hervor, aaaaber mit Rosa Nähten. Sitzt toll, passt, kostet läppische 79,95€ *hust*
Die Verkäuferin ist begeister. Ich dagegen:

"Ich trau es mich kaum zu sagen, aber diese rosa Nähte stören mich, wirklich neutral ist es so nicht"

Der Verkäuferin werden meine Spezialwünsche zuviel:

"Oh, jetzt sind Sie aber doch pingelig. Das ist doch nur ganz wenig Rosa! Und man muss doch auch sehen, dass die Kleine ein Mädchen ist"

Tja... aber leider ist "ganz wenig rosa" nicht "kein Rosa". Davon mal ab passen rosa Schühchen gar nicht zur Zuckergarderobe und: Was "man muss", interessiert mich nicht so sehr, dass ich danach entscheide wie ich mein Geld ausgebe! (Ist ja auch kein Schnäppchen, der "Ganz-wenig-Rosa-Schuh"!)
Am Schluss gibt es noch die abschließende deutliche Aussage:

Tut mir leid. Diese Saison gibt es nichts Neutrales. Die Kunden wollen eher Rosa und Blau!

Hm... der richtige Zeitpunkt für diese Aussage wäre zu Beginn des Gesprächs gewesen, oder?
Also verabschieden wir uns möglichst höflich, allerdings mit dem Wissen um die richtige Größe und die sehr schmalen Füße des Mädchens.
Die darauffolgenden Tage habe ich das Internet von oben bis unten nach Kinderschuhen durchforstet. Die Kavat aus Dänemark fielen mir direkt ins Auge. Die sind optisch einfach perfekt. Neutral und trotzdem kräftige bunte Farben. Kein Schnickschnack und trotzdem ein Hingucker. Bei der genaueren Recherche fiel mir jedoch auf, dass Kavat-Schuhe eher breit ausfallen. Hmpfh! 

Aber dann aaaaah! Die Erleuchtung!

Gelbe Schuhe, Sterne, Bisgaard. die sind toll! Die sollens sein.

Zugegebenermaßen hatte ich ein schlechtes Gewissen, Kinderschuhe im Netz zu bestellen. Schließlich wird einem nur zu deutlich gemacht wird, wie wichtig Kinderschuhe sind und dass man etwas nahezu Verbotenes macht, kauft man billige Schuhe oder ohne Anprobe im Internet.

Aber zum Glück brauchen wir vom Rückgaberecht keinen Gebrauch machen.
Sie kamen, sie passen, sie gefallen... Und das Beste: Die Oma bezahlt die Hälfte *__*


Wo und wie kauft íhr Kinderschuhe? Habt ihr eine favorisierte Marke?
Kauf ihr auch ganz rebellisch online?

Lieblingsgrüße

Edit: Vielen Dank für eure Kommentare! Ich hatte beim Verlassen des Schuhgeschäfts zuerst befürchtet, dass ich wirklich zu pingelig bin und meine Wünsche vielleicht sogar albern sind...
Da tun eure Kommentare gerade sehr gut!
Weil ein paar Fragen aufkamen, gibt's hier ein paar Antworten:
  • Jaaa, die Verkäuferin war wirklich so! Außerdem hat sie beim Schuhe anziehen schrecklich an den Beinen vom Zuckermädchen geruckelt, so dass ich ihr die Schuhe nachher aus der Hand genommen und sie der Kleinen selbst angezogen hat. Wir (die Verkäuferin und ich) waren uns ganz offensichtlich nicht sympathisch.
  • Die neuen Schuhe von Bisgaard fallen meiner Meinung nach größengerecht aus und sind für einen eher schmalen Fuß.
  • Gekauft habe ich sie ganz einfach über Amazon. Einen Link dazu kann ich nicht finden, aber wenn ihr "Bisgaard, gelb, Stern" googelt, solltet ihr genügend Angeboten finden...

Kommentare:

  1. Ein schöner Post! Hier werden auch gelbe Bisgaard-Schuhe getragen, allerdings mit Klett, zum Selbstanziehen. Wir halten es so: Es gibt pro Saison/Schuhgröße nur EIN Paar, dafür aber teure Treter. (Klar, momentan gibt es zwei Paar, Sandalen und Halbschuhe.) Die werden zu allen Gelegenheiten getragen, egal ob Spielplatz, Fahrrad oder Schick. Und was den Online- und den stationären Einzelhandel angeht, versuchen wir, schonmal korrekt zu sein: Wo wir gute Beratung genossen haben, kaufen wir letztendlich auch.

    So, ich schmeiße jetzt ne Ladung Jersey in die Waschmaschine... Wofür bloß? ;-)

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du aber wieder niedlich geschrieben ;)

    War die Verkäuferin echt so? Finde ich ja reichlich unverschämt. Wenn du halt nunmal kein rosa willst dir uuuunbedingt welches aufschwatzen zu lassen und dir zu erzählen was du zu wollen hast? Da wäre ich gleich wieder gegangen!

    Mein Krümel läuft ganz viel barfuss. Zu Hause und im Kindergarten haben wir Lederpuschen bzw. Rutschesocken und sonst ungefähr 10 paar Schuhe ;)
    Bisher habe ich als Markenschuhe nur Superfit gekauft. Die sind zwar auch nicht ganz billig, aber ich bin sehr zufrieden.
    Allerdings haben wir auch ein (oder drei) paar Ballerinas (ja, wir mögen rosa und Blümchen;) ) vom H&M und ein paar Sandalen für weniger Geld...

    Wenn wir am Spielplatz sind ist sie im Sand eh barfuss. Und wenn das Wetter das nicht möchte, dann sind mir die teuren immer zu schade. Wir wechseln da oft durch. Die Teuren ziehen wir an, wenn wir viel laufen!

    Aber eine super wahl hast du getroffen! Die gefallen mir wirklich gut!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. hach das ist ja mal ein super Beitrag:)
    Meine Tochter hat auch sehr schmale Füße und ich hasse rosa und Kitty auch!
    Schon ewig schleiche ich im Netz um diese bisgaard herum, weil es so unterschiedliche Bewertungen zwecks Passform gibt, leider gibt es hier auch weit und breit kein Geschäft, was die führt:(
    Kannst du mir sagen, wie die ausfallen, das wäre wirklich lieb!!!

    AntwortenLöschen
  4. Jaja, das kenne ich nur zu gut! (siehe auch mein Post von letztlich...) Hier werden übrigens auch Bisgaard getragen. Aber dann in grün. Außerdem wie die Eltern Turnschuhe ;) Wir haben gottseidank hier in Köln ein tolles Geschäft, in dem mein Sohn immer selber aussuchen darf, da ich 90 % der Schuhe schön finde. In ein anderes Geschäft gehe ich nur in Notfällen...
    Viel Glück dann auch bei der Sandalensuche,
    sonniger Gruß, e

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh ja, ich verstehe dich voll und ganz :) Wir sind auch anti-rosa und sind bei Superfit fündig geworden. Die geschlossenen Schuhe sind sportlich grün:
    http://www.shoe4you.com/de/Kids/Jungen/Lauflernschuhe/Superfit-Lederkombi-Lauflernschuh-gruen-5223508201 und die Sandalen romantisch blau-grün mit einem kleinen Zugeständnis ans Mädchen-sein ... ein kleiner Schmetterling :D Der allerdings in weiß und nicht in rosa :D http://www.superfit.at/de/kollektion-fs13/sandalen/sandalen-klein/show-sandals-00009688

    Lg
    josy

    AntwortenLöschen
  6. oh, das kenne ich! Nora sucht sich ja nun mittlerweile ihre selber aus (Glitzer, Mama, Glitzerrr!) Aber bei Klara darf ich schon noche in Wörtchen mitreden und sie steht auch mehr auf raudihaften "Jungskram", obwohl dieses Shcubladending nicht so unseres ist...die letzten Schuhe haben wir als Glückstreffer im Deichmann geholt. Für beide ein paar rote Sneaker von Adidas für 24€. Die sind schön robust und breit genug für die Minimauken der Kleinen. Die Oma kauft aber auch sehr gern Schuhe ihre Mädchen, vor allem Primigi, die sind wirklich auch super und passen sich den Füssen perfekt an, aber ich habe nicht immer 70€ pro Paar (x2)..letztendlich sind die Schuhe meiner Kinder aber doch teurer als meine eigenen...der Kinder wegen, wa :)
    dür den Sommer haben wir Gummistiefel, Sneaker und Sandalen, und so eine art Crocs, zum schnell mal in den Hof huschen :)

    AntwortenLöschen
  7. AAAAhhh gaaanz "schlechtes Thema" bei uns - Schuhe kaufen! Zwar ist es so: Ich lieeebe Schuhe über alles und kann nicht genug davon haben und mein liebster Sohnemann tut es mir nun gleich... Mit dem kleinen Unterschied: Meine Füße wachsen nicht mehr - seine schon noch - und das sorgt doch für ordentlich Diskussionen im Schuhladen... Man möchte ja meinen: Schuhe kaufen für Jungs ist nicht schwer...!!! Allerdings - wenn man dann doch die Preise und vorallem die Qualität der Schuhe anschaut ist das eine absolut falsche Aussage.. ganz zu schweigen von der "Neutralität" von der du sprachst!!! Da gibt es kunterbunte Schuhe mit diversen Motiven wie Autos, Dinos, Spiderman etc... mit Leuchtsohle (wozu? - mein Kind ist noch so klein, dass er nicht allein draußen im dunkeln spielt, wass soll er beleuchten - laufen die Batterien irgendwas aus - Nässe...) und diversem anderem Schnick schnack und klimbim...
    Dann kommt auch noch dazu - wie bei deiner Püppi - ein sehr schmaler Fuß... was bleibt da noch übrig?! Ein kleiner Teil... und wenn man bedenkt: Junge - kleiner Raufbold - 3 Paar Schuhe pro Saison und Größe, da die nicht lange bei ihm überleben, wirds schwer.... Deichmann und Co haben wir längst hinter uns gelassen...
    Wir haben das Glück in der Nähe mehrere tolle Marken-Outlets (Adidas, Puma und Nike) zu haben wo das Kind regelmäßig Schuhe bezieht und das für einen kleinen Geldbeutel - alles 50% oder weniger kostet wie im normalen Geschäft (zumindest Sport- und Winterschuhe). Auch das Sortiment ist ein anderes. Da sind diesmal sogar Wanderschuhe (weil wir vielwanderer sind) noch rausgesprungen und der kleine hat sich gefreut wie ein König!!! ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ach Linda... ich liebe deine Posts immer wieder! Musste herrlich lachen!!! Vielen Dank dafür.
    Ich hab mich auch prompt in diese Schuhe verliebt. Wenn du nix dagegen hast, könntest du mir bitte den Link schicken?

    Ich tu mich beim Schuhkauf auch sehr schwer. Meist waren es tatsächlich Elefanten. Und auch, wenn ich auf Pink, rosa, lila stehe, mag ich das bei Schuhen mal so garnicht. Altrosa geht noch! Alles andere... nee! Schuhe sollen zu allen Klamotten iwie passen! Blumen und andere Motive find ich auch immer doof. Wenn, dann ganz dezent. Bei mara hab ich gerade das Glück, dass sie Melinas alte Schuhe tragen kann. Aber auch ihr will ich nun endlich mal ein neues Paar kaufen. Ich mag ja Sandalen bei Kindern. <3
    Melina "darf" sich ihre Schuhe selber aussuchen... mittlerweile!!! -.- Sie hat nen grausigen Geschmack, aber da kann ich leider nix machen. ^^

    Knutsch dich mein Herz! Und mal wieder vielen Dank, für diesen wunderbaren Post!!!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Linda,

    Du hast mir mal wieder aus der Seele gesprochen. Ich war am Dienstag nachmittags geschlagene zwei Stunden mit dem Oktoberkind in der Stadt, um Sommerschuhe zu kaufen. Die letzten hab ich im März gekauft, da war ich im superteuer Schuhladen meines Vertrauens und hab damals auch Bisgaards gekauft. Allerdings gab es die nur noch in Mama-verachtendem flieder... (Du hast sie im Blog gesehen:-). Wenn man dann auch noch recht schmale Füsse hat, bleibt nicht viel Auswahl. In unserem Lieblingsschuhladen muss man allerdings wohl schon im Januar die Sommerschuhe kaufen, denn vor 3 Wochen waren schon keine (neutralen) Sandalen mehr zu bekommen. Beim Sommerschuhkauf kam jetzt noch zum schmalen Füßchen ne hohe Rist dazu... Daher fielen dann die Bisgaard meiner Wahl aus dem Rennen. Ich hab dann einmal richtig in den Geldbeutel gegriffen und 1 Paar Riemchenballarina (Pom Pom - auch aus Dänemark und ähnlich den Bisgaards in nem Rotton) und ein paar Sandalen (hellblau mit nur ganz wenig rosa:-) gekauft. Ich hoffe, Emmas Füsse wachsen weiterhin so langsam und ich komm damit über den Sommer... Grrrrhhhh. Und die Schuh waren trotzdem wieder nur Kompromisse, schliesslich sollen sie ja auch passen.

    Ganz liebe Grüße,
    Barbara.

    AntwortenLöschen
  10. ach ja das kommt mir sooo bekannt vor. ich mag für meine maus auch lieber neutrale schuhe, die möglichst überall dazu passen.aus leder und bequem/weich sollten sie natürlich auch noch sein ;-)
    ich lande wirklich meist bei super fit. die halbschuhe haben so eine tolle gummikappe vorne, die auch das laufrad und rutschauto gut überleben. sie sind dunkelblau mit hellblauen einsätzen. (also so gar nicht mädchen ;-) )
    für mädchenhafte notfälle haben wir dann auch noch rosa/grüne ballerinas, marke bärenschuhe (bisher ungetragen)

    achja ein gute tipp sind markenschuh-outlets. ich bekomme die superfit-vorjahresmodelle dort meist -30% oder sogar -50%

    AntwortenLöschen
  11. Wir haben DEN Schuh schon vor einiger zeit gefunden und ich kauf den gleichen seit Monaten immer wieder neu (aber immer eine nummer größer versteht sich ;).
    Zwischendurch wurde schon ganz wild ein anderer gekauft, allerdings hat der trotz läppischer 60 EU weder die Waschmaschine noch den Bobbycartest bestanden.
    Mein Mädchen läuft in knallroten Schuhen von Ecco (http://www.zalando.de/ecco-mimic-lauflernschuh-denim-chili-red-ec116a004-302.html?gclid=CPGp1MGkz7cCFWfItAodv30Agw&wmc=SEM49_CR_DE_2103106.)

    Lg, Betty

    AntwortenLöschen
  12. Hihihi...es geht wohl nicht nur mir so.
    Ich steh auch auf neutrale Schuhe ohne viel Glitzer und BlingBling in einer schönen knalligen Farbe, rot oder so...
    Stattdessen müssen wir leider auch oft auf Schuhe zurückgreifen, die nicht meinen Geschmack treffen.
    1. weils ganz wenig Auswahl für meinen Geschmack gibt
    2. weil die kleine Lady einen ziemlich breiten Fuss und sehr hohen Spann hat
    3. weil dann in den Schuh auch noch Einlagen reinmüssen...
    Wir haben ganz oft Schuhe von R*costa, da kann man die Innensohle rausnehmen -->Platz für Einlagen, die gibts ein breit uuuuund sind auch gaaaaanz weich, damit die kleine Lady auch schön abrollen kann.....

    Ich finde eure Schuhe zuckersüß und wenn sie passen, dann finde ich I-Net auch ok.

    LG Tine

    AntwortenLöschen
  13. Wirklich sehr sehr schade, dass man Schuhe noch nicht selber nähen kann!
    Was du schreibst ist so super. Ich hab fast das gleiche Problem, allerdings von der Jungsseite her. Nur braun und grau?? Da muss er doch noch Ewigkeiten seines Lebens anziehen. Ich hasse es, wenn so kleine Knirpse schon aussehen sollen, wie Erwachsene.
    Zudem hat mein Krümel auch sehr schmale Füße. Aktuell trägt er welche von Falcotto in knallblau. Die sind schlicht aber die Farbe knallt ordentlich. Haben aber auch ihren Preis.
    Zum Toben für draußen, habe ich von e*bay gebrauchte von Superfit. Die sind zum Teil auch wie neu. Die wachsen ja so schnell!

    AntwortenLöschen
  14. Einen ganz niedlichen Beitrag hast du da geschrieben ♥ und die Schuhe vom Zuckermädchen gefallen mir wirklich auch sehr gut und dass obwohl ich eigentlich schon rosa mag ;-)
    Das Mottenikind hat jetzt ihre ersten zwei Paar Schuhe bekommen und zwar von SuperFit. Geschlossene für kühlere Tage in einem Bordeaux-Lila-Ton und Sandalen in dunkelblau mit weiß. Hatte auch welche in grau-beige gesehen, die wären auch für ein Mädchen toll gewesen. Aber naja, zwei Paar reichen ja erstmal ...
    Die haben auch ein von Kinderärzten empfohlenes Prüfsigel und sind preislich echt in Ordnung.

    Liebste Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  15. So höflich wäre ich nicht gewesen.. Denn so garstig aufdringlich, wie die Verkäuferin war, würde ich mir das nicht antun und hätte meine Ruhe absolut eingefordert.. Aber andererseits habe ich die Probleme gar nicht.. es gibt sooo viele neutrale Schuhe bei uns in den Läden und die Damen sagen" Es wird viel neutrales und buntes gewünscht! Nur wenige wollen noch geschlechterspezifisches!"
    Bei uns sind es Superfit.. und die gibt es in viiielen tollen Variationen.. denn ich mag kein Blau.. Blau, autos..am besten noch Trecker.. wuahh.. Furchtbar! Nund haben wir beige, Leder Superfit! Sehr chici! ♥

    AntwortenLöschen
  16. Hey.also ich zieh meiner Louisa ja gern rosa an, aber wenn du das nicht möchtest MUSS die Verkäuferin das akzeptieren und nicht noch ihren Senf dazu geben oder sagen, dass man sehen sollte das sie ein Mädel ist. Oh, ich bin da jemand, der da nicht ruhig bleiben kann und hätte sicher einen Konter gegeben. Wie ich es hasse wenn sich fremde denken sie müssten sich einmischen...und die Verkäuferin ist ja mal gar nicht kompetent...

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe jetzt immer ganz eifrig genickt und einige Male dir auch ganz bejaaaahend zugestimmt :) Sowas habe auch ich hinter mir mit unseren beiden Mädels und jetzt auch vor mir mit meinem Kleinen Mann. Da mag ich auch nicht immer auf BLAU reduziert werden!
    Allerdings kaufe ich unsere Kinderschuhe ausschließlich in meinem Fachgeschäft des Vertrauens - dort wird wirklich sehr sehr viel Wert auf passende (!) Schuhe gelegt und eine kleine Auswahl an neutralen Schuhen ist auch vorhanden. Zur Zeit Ricosta und Superfit - Elefanten nicht mehr!
    Allerdings habe alle unserer drei Kinder breite Füße (Weite W) und da wird's dann auch schon schwierig! Vielleicht wäre für uns dann Kavat was - Danke für den Tipp!
    ... aber EURE Schuhe finde ich toll! Genau sowas würde mir auch gefallen ... hmmm, sollte ich jetzt vielleicht doch mal online bestellen? :)
    Lieben Gruß
    Marion

    AntwortenLöschen
  18. Die Schuhe sind echt perfekt! Voll schön!
    Der Käfer hat ja noch keine Schuhe, nur so Lederschlappen. Aber ich werde mich da wohl auch demnächst intensiver beschäftigen müssen, immerhin läuft sie schon ein bissel. In Schuhgeschäften habe ich schon geschaut und finde die Auswahl grauenhaft. Ich suche noch nach einem tollen Geschäft, in dem ich für den ersten SChuhkauf gut berate werde und die Auswahl riiiiesig ist. :D

    Die Verkäuferin aus deinem Geschäft, die war total blöd. Glaube ich jedenfalls. ;)

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  19. Hach, welch Glück, dass deine liebste Verkäuferin mich nicht im Laden hatte. Grün mag ich nicht ("grün, das neue rosa") und ich könnte noch einiges Ergänzen. Was auch komisch ist: Wir haben hier einen Breitfüssler - und auch für den passen die meisten Schuhe (egal ob Marke oder nicht) nicht. Für welches Kind mit welchen Füßen werden denn diese Tonnen an Schuhe produziert????
    Den goldenen Mittelweg hab ich noch nicht gefunden. Meist gibt es eh nur eine geringe Auswahl mit den wichtigen Wunschkriterien (leicht, biegsam, am besten Leder), da muss die Farbe eben leiden. Trotzdem haben wir für Alltagsschuhe hier selten weniger als 50 € bezahlt. Um das Kind dann zwei Tage in der Kita zu haben (RUTSCHAUTO!) und wieder vor dem gleichen Problem zu stehen. Für eine Größe sind bei uns Pflicht: Ein paar Halbschuhe, 2 Paar Gummistiefel, 1-2 Paar Hausschuhe, 1 Paar Sportschuhe und im Sommer oder Winter eben Stiefel oder Sandalen. Und bevorzugt wachsen die Füße in der Saison, wenn man grad alle Schuhe beisammen hatte... Die Kompromisslösung: Beim günstigen Schuhmarkt passt die billige Hausmarke perfekt und sitzt auch gut. Design und Herstellungsprozess ist zwar wünschenswert, aber ich kann nicht im Jahr 4-6 Größen mal 4-6 Paar Schuhe nach allen Kriterien kaufen. Manchmal siegt dann einfach der Zeitfaktor- auch früh beim anziehen. Schuhe mit Auto oder Fußball drauf gehen deutlich schneller an, als ohne...

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  20. Liebe LInda,
    wie du mit diesem Post doch so manches MamaHerz erwischt hast ;-)
    Irgendwie kommt mir das sooooo bekannt vor :-)

    Meine Große hat auch sehr schmale Füße, daher bin ich auch darauf angewiesen ein Fachgeschäft aufzusuchen, da meine rebellischen Internetkäufe bis dato fehlgeschlagen sind :-(

    Zudem ist die Große trotz ihrer 3 1/2 Jahre sehr zurückhaltend und skeptisch Fremden gegenüber, vor allem wenn die auch noch etwas von ihr direkt wollen. Da ist dann komplett Sympathie und vor allem Empathie gefragt.
    Wie oft musste ich mich scho blöd anmachen lassen, weil ich für meine Mädels auch gerne neutrale Schuhe möchte. Genau wie du - ohne Blinkblink und Rüschen udn Rosa und und und...

    Ein Fachgeschäft, das hier bei uns sehr gelobt und immer gerne empfohlen wird, wo ich schon als Mini meine Schuhe bekommen habe, werde ich mit meinen Kindern nciht mehr betreten, da die mich echt geärgert haben.
    Sätze wie "Ihr Kind muss jetzt aber mal stehenbleiben. Der Schuh sieht doch toll aus. Nun stell dich mal nciht so an mein kleines Fräulein...", waren dort usus...

    Ich habe nun meinen Favoriten ins entgegengesetzte Nachbardorf verlagert. Dort sind immer freundliche verkäuferinnen, im Laden gibt es ein kleines Kinderkarussel, auf dem die Kinder während der Schuhanprobe sitzen und fahren können und dürfen. Hat das Kidn mal gerade mehr Lust durch den Laden zu flitzen ist das ok.
    Auch nehmen die die Bitte einer (wie mir) Mama ernst, dass sie bitte keine blinkenden Schuhe aus dem Regal holen.
    Sie verkaufen mir immer den Schuh, den ich mir vorstelle, nicht deren Meinung, die ich dann doppelt so teuer zahlen muss...

    Ich verfahre auch so, dass meine Mäuse ein Paar hochwertige Schuhe plus nun Sandalen haben, dazu noch ein paar günstigere zum BobbyCar fahren oder Kindergarten.

    JA, Kinderfüße brauchen eine besondere Pflege, aber sie brauchen nicht die aufgedrückte Meinung der Verkäufer ;-)

    LG und viel Freude an den superschön sonnig gelben Schuhen wünscht - Britta

    AntwortenLöschen
  21. hihi wir sind uns echt soooooo ähnlich! KRASS! ;-) die schuhe sind wundervoll <3

    AntwortenLöschen
  22. toll geschrieben. Wir haben das erste Paar im Urlaub in Südtirol gekauft. Rote (ganz ohne rosa) Schuhe von Superfit. Die Sommersandalen waren weitaus schwerer zu finden. Entweder weiß (geht ja gar nicht, das ist ja nach 5 Minuten draußen schon total "eingefärbt"). Rosa und lila geht eben auch gar nicht. Es wurden dann (in Gr. 19 hat man wirklich nur sehr spärliche Auswahl) wieder Superfit in schwarz/ anthrazit mit 2 weißen Mini-Blumen.
    Aber Deine gelbe Errungenschaft ist sehr hübsch. Den Kauftipp werde ich mal speichern :o)

    LG
    Merline

    AntwortenLöschen
  23. Ich glaube unser Mini-Schuhgeschäft hier wäre etwas für euch! Da gibts nicht nur rosapinkglitzereinhorn :D

    Letztens sollte die Raupe neue Sandalen bekommen. Ich hatte nach "Passformtest" usw einmal ein Paar knall-orangene und ein Paar pinke Sandalen. Die Orangenen waren leider vorn nicht offen, was bei der Schwitzfuß-Raupe echt bescheiden wäre... also gab es die pinken (kann ich aber mit leben!).

    Ansonsten kaufe ich durchaus auch mal Schuhe im Netz - man weiß doch selbst worauf man achten muss und bei Nicht-Passen/-Gefallen kann man ja zurückschicken :)
    Ich kaufe sogar mal gebrauchte Schuhe DENN: Grade die guten Markenschuhe in kleinen Größen werden so wenig "getragen/belastet", dass sich das Fußbett nicht verformt :)
    Meistens kaufe ich dann ein Paar neue Schuhe und ein Paar gute Gebrauchte, aber auch mal welche vom Discounter (wenn die soweit ok sind!)... jedes mal 70€ oder mehr hinzulatzen und das dann meist doppelt (haben immer zwei Paar pro Größe da) sehe ich schlichtweg nicht ein, wenns auch günstiger (und aber genauso gut wie die Teuren) geht! ;)

    Markentechnisch gibts hier übrigens bisher überwiegend SuperFit. Die passen der Raupe am besten, und die finde ich auch sehr schick (ja, auch die oben genannten orangenen Sandalen ohne jeglichen Maedelsschnickschnack waren Superfits - falls du noch welche suchst!). Da stimmt mMn das Preis-Leistungs-Verhaeltnis absolut ^^

    AntwortenLöschen
  24. Hallo !
    Ja Schuhe kaufen ist so eine Sache, für den Kindergarten gehen auch einfach aus dem Discounter, zumal sie eh nur ganz brutal zugerichtet werden.
    Ich bin auch pingelig was die Farbe angeht ich finde ja schon gelb ist eine Mädchenfarbe ;)
    Jetzt sind meine Kinder in einem Alter, an dem ich eh nix mehr zu sagen habe und einfach nur noch zahlen darf.
    Hier der link für die Bisgaar Schuhe http://www.amazon.de/Bisgaard-Klettverschluss-5450-Unisex-Kinder-Sneaker/dp/B009R1CKAQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1370533660&sr=8-1&keywords=bisgaard+gelbe+stern
    Schnäpchen ist aber auch was anderes ;)))

    Gruß !

    AntwortenLöschen
  25. Hey!
    Ich freue mich iiimmer wieder, wenn ich Mütter kennenlerne, die nicht auf dem Zuckerwatte-Trip sind. Und gleichzeitig rege ich mich so oft über dieses Farbschema auf, weil man es eben üüberall sieht! Klamotten, Spielzeug, alles ist pink oder rosa! Ich glaube, ich wäre da genauso wie du. Und bitte, rote/gelbe/blaue/grüne Schuhe sind doch viel schöner? Ich finde euer Exemplar sehr hübsch. Und warum man einer Person ansehen muss, welches Geschlecht sie hat, verstehe ich ja sowieso nicht. Ist das wichtig? Eigentlich nicht, oder?

    AntwortenLöschen
  26. Jetzt haben schon so viele kommentiert, da kann ich wohl kaum was Neues sagen - muss aber trotzdem meinen Senf dazu geben, weil dieses Thema doch eines ist, das mich oft sehr beschäftigt. Was Schuhe betrifft: Wir sind jetzt auch bei Bisgaard gelandet, auch Camper hatten wir schon 2x. Klar sind die teuer, aber die hässlichen Schuhe sind auch nicht viel billiger, und da zahl ich lieber mehr für schöne und qualitativ hochwertige.... Und: Zuerst schaue ich immer, ob ich in den hiesigen Schuhgeschäftren etwas finde, weil Anprobieren ja doch praktischer ist, aber zu 70% bestelle ich dann doch online; Find ich nicht schlimm, wenn es nicht passt, schicke ich die Schuhe ja zurück...
    Und allgemein: Darüber, dass Mädchen angeblich Rosa BRAUCHEN (und Buben Autos, Traktoren oder Monster in Braun und Grau) könnte ich mich stundenlang aufregen!!!! Ich habe nichts gegen ein bisschen Rosa hie und da, oder mal ein Auto oder einen Roboter oder sonstige Stereotypen - in Maßen, aber dass es ausschließlich das eine oder das andere sein MUSS, das macht mich wahnsinnig! Bin immer wieder froh, dass es anderen auch so geht!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  27. rehleinundkitz7. Juni 2013 um 15:20

    Hallo Ihr Lieben,

    ich erkenne mich auch sehr wieder in euren Worten.
    Es ist einfach nur ein graus mit den Farben die man seinem Mädel anziehen SOLL.
    Ich habe auch sehr sehr lange gesucht und bin jetzt auf die ultimative Lösung gestossen.
    http://www.livieandluca.com/shop.html
    Hier kann man auch als Mutter mit hochgradiger Rosa-Kitsch-Allergie fündig werden.
    Die Schuhe sind ein Traum! Butterweiches Leder, super Sohle, federleicht.
    alles was ein Kinderschuh können muß...
    Wir tragen jetzt schon das vierte Paar und sind restlos begeistert. Und wenn man sie direkt in usa bestellt und zwar im sale, dann sind die guten stücke auch wirklich bezahlbar.

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  28. Darf ich an der Stelle mal bitte mein Mitleid für die Verkäuferin vermelden?
    Sie tut mir wirklich leid!
    Warscheinlich wäre es für die arme Frau besser gewesen hättest du lieber gleich den Laden verlassen - deine Augen werden ja wohl gesehen haben was da so im Regal steht.

    Zum anderen kann ich mir nicht wirklich vorstellen das sie so an den Beinen deines Kindes gezogen hat - denn ich denke das du spätestens dann den Laden fluchtartig verlassen hättest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym,

      leider habe ich wirklich nicht übertrieben... Die Dame hatte von Anfang an keine gute Laune und meine Extrawünsche haben ihr Laune nicht besser gemacht.
      Ich finde als Kundin darf man Extrawünsche äußern, wenn die Extrawünsche nicht erfüllbar sind, darf man das als Verkäuferin auch sagen.
      Sie sagte es aber nicht, sondern wollte mir weiß machen, dass ich eigentlich ganz andere Wünsche habe.

      Fluchtartig den Laden verlassen ist in unserer kleinen Stadt einfach nicht angesagt. Und ich bin nicht der Typ Mensch, der Auseinandersetzungen soweit betreibt, dass jemand fluchtartig irgendwohin laufen muss.

      Auch das mit dem Ruckeln an den Beinen, beim Binden der Schuhe ist wirklich so gesehen. DAs Mädchen hat beim Anziehen der Schuhe geweint. Ich sollte mich mit ihr auf einem Stuhl setzten und sie "ganz fest am Bauch halten, damit sie nicht so sehr zappelt"

      Wahrscheinlich wäre es für die Arme Frau besser gewesen, ich hätte nicht nach Kinderschuhen, sondern nach ERwachsenenschuhen gefragt. Wahrscheinlich sind Kinder nicht so ihr Ding...

      Löschen
    2. Na ja, man nimmt ja in der Regel die Hilfe einer Verkäuferin in Anspruch wenn man nicht allein zurecht kommt bzw. etwas nicht findet. Dafür sind Verkäuferinnen ja da, ansonsten wären sie überflüssig. Es gibt nun mal Menschen, die wollen nur verkaufen und wenn sie merken, dass es nichts wird werden sie unfreundlich. Das zeichnet eine schlechte Verkäuferin aus und in so einen Laden würde ich auch nicht noochmal einkaufen.

      Das hat auch nichts mit penibel zu tun, denn ich habe selbst jahrelang im Handel gearbeitet und der Kunde ist König. Anstrengende Kunden sehen anders aus! Wem so eine Situation schon zuviel ist, hat wirklich den falschen Beruf.

      Löschen
  29. OOOOOhhh, das verstehe ich sehr gut! Ich traue mich beim Einkaufen auch kaum sagen dass ich rosa nicht mag, weil die einen immer wie nen Außerirdischen angucken. Neulich auf einem Kinderflohmarkt habe ich mir nur die Stände angeschaut und an einem Stand an dem nur rosa Sachen waren wurde ich natürlich gleich angequatscht -.- Dabei wollte ich doch nur gucken! Als ich meinte dass rosa nicht so meins ist, kam: "Das ist aber ungewöhnlich! Wir haben auch noch ein paar Hello Kitty-Kleider. Hello Kitty mag doch jeder." Fast hätte ich aus schlechtem Gewissen etwas gekauft!!! Jetzt traue ich mich nur noch mit Sicherheitsabstand auf Flohmärkten zu schauen.

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Linda,

    ich bin gerade erst über deinen Post gestolpert. Ich kenne dein Problem nur zu gut, mir sind die Schuhe auch immer zu betüddelt oder zu farblos. Ich bestelle daher immer ein riiiiiesiges Schuhpaket mit verschiedenen Farben, Weiten und Größen bei Zalando, dann können die Damen und ich in Ruhe probieren und haben nicht den Verkäuferstress. Der Rest, der nicht passt oder gefällt, geht einfach und problemlos zurück. Und die Kavat-Schuhe sind wirklich super, die hatten wir im Winter, weil es in diesem Jahr echt schwer war, schöne "Nicht-rosa-lila-Schmetterlings-Schuhe" zu kriegen. LG Sandra

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?