23 September, 2013

Das Wochenendprojekt - Minitraumhaus in progress

Hoppla! Es ist schon wahnsinnig lange her, dass ich euch versprach, euch unser aktuellstes größeren Projekt zu zeigen.



Ein Traumhaus für die Zuckerdame aus dem Hause Päng.

Ein Wochenendprojekt, nicht deshalb, weil wir nur ein Wochenende damit zugebracht haben , es zu bauen. Neenee...  Es ist eher so, dass wir nur an den Wochenenden Zeit dazu gefunden haben, es zu bearbeiten. Ich zeige euch nun mal ein paar Bilder vom Bau:




Das Grundgerüst ist ein gekauftes Spielhaus. Wir haben ein wenig daran rumgebastelt und es rundherum gepimpt. War doch klar, oder?
Ein Parkplatz für den großen Fuhrpark musste her, deshalb wurde unter dem Haus direkt gepflastert. Haben eure Kids auch so viele Fahrzeuge? Bobbycar, Laufrad, Dreirad, Puppenwagen, Hüpftier... da kommt einiges zusammen.
Ein Sandkasten für den kleinen Sandfloh war im Grunde obligatorisch. Die Rutsche haben wir von einem meiner Arbeitskollegen geschenkt bekommen. Er hatte den Bau den Hauses bei Facebook verfolgt und mich dann gleich kontaktiert. Ein liebes Dankeschön an dieser Stelle an Stephan!





Innen habe ich das Häuschen weiß gestrichen, damit es heller und größer wirkt. Rasenteppich, ein kleiner Klapptisch und ein Blumenkasten am Fenster tun ihr übrigens. Essentiell ist natürlich auch eine Wimpelkette aus Wachstüchern.  Hier kann das Mädchen Lesen oder Malen, Kekse knabbern...

Vielleicht noch ein kleines Regal an die Wand? Oder ein Bildchen? Es ist noch genügend Platz für weitere Ideen! Habt ihr noch einen tollen Vorschlag?
Aus der Not heraus mussten wir noch einen Deckel für den Sandkasten anfertigen. (Man sieht ihn im obersten Bild) Die Nachbarskatze fand den weichen Spielsand mindestens ebenso toll, wie das Zuckermädchen und benutze den Sandkasten als enormes Katzenklo.



Weshalb ich es euch bisher nicht gezeigt habe, hat übrigens einen Grund: Das Haus ist offiziell immer noch nicht fertig!
Es fehlt noch ein zweites Fenster. Auch möchte ich hinter dem Sandkasten noch einen kleinen Zaun angebracht haben. An diesem sollen dann Innen Aufbewahrungskästen montiert werden, in denen die Zucker-Sandspielzeuge verstaut werden können.
Außerdem haben wir Utensilien für eine Solar-Innen-Beleuchtung besorgt. Mal schauen, wann wir das Werk vollenden.


Lieblingsgrüße!




Kommentare:

  1. super toll finde ich es, ein Traum für jedes Kind....

    AntwortenLöschen
  2. Mein Gott, das ist soooo toll!!! Wirklich traumhaft, Linda.
    Könnta stolz drauf sein, nech!!!
    Und dem Zuckermädchen ist der Spaß ja vorprogrammiert!

    Großartig!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn! Ich bin sprachlos! Das Haus ist ein Traum!
    Lg Christina

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön!
    Ich seh das Kleinchen hat Kreide; wir haben eine dünne Platte mit Tafelfarbe bemalt und diese hängt im Haus! Da kann sie sich künstlerich austoben ;-))
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. Das ist sooo wunder wunderschön ♥
    Einfach ein Traum!

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Woooow...wundervoll <3 <3 <3

    Liebst Nike

    AntwortenLöschen
  7. Toll, ich komm denn mal zum Sandspielen vorbei! ;-)

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  8. Ein echtes Traumhaus und schöne Bilder vom Entstehungsprozess. Wir haben damals nur einen Spielturm gebaut, die Rutsche bei uns war übrigens auch ein Geschenk. Manchmal träume ich noch von einem alten Wohnwagen als Spielhöhle... aber dazu müsste es in der Nachbarschaft noch mehr Kinder geben.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Sieht super aus!!! Bin ganz neidisch und hoffe wir können so was hübsches auch bei uns im zukünftigen Garten aufstellen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Dann viel Spaß beim spielen Zuckermädchen!!!

    AntwortenLöschen
  11. Woooow !!!
    Unglaublich schön. Toll das es Eltern da draußen gibt, die soviel investieren für ihre Kinder. Das war ein ordentliches Stück Arbeit. Das bleibt aber in Erinnerung. Ich spreche aus Erfahrung. Deshalb lohnt es sich.
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?