28 Juni, 2014

Seifenblasen - ganz einfache Mittel und riesen Spaß

Ich finde es wahnsinnig spannend dem Zuckermädchen ein paar kleine wissenschaftliche Experimente zu zeigen. Kleinigkeiten, die für uns Erwachsene vielleicht tierisch langweilig sind.
Mit großen und wissbegierigen Kinderaugen macht es aber sogar den Großen aber richtig Spaß!

Heute haben wir Seifenblasen gemacht.

Um ein Seifenblasen-Wässerchen anzumischen sind nur ein paar Zutaten erforderlich. Beim Mischen können die Kleinen auch helfen




1EL Spülmittel
1 halbes Glas Wasser
1 Prise Zucker
Strohhalme
 
Alles zusammen in einem Behältnis verrühren, dann den Strohhalm eintunken und auf der andere Seite vorsichtig hineinpusten.
 
 






Große Augen, als die erste Seifenblase aus dem Strohhalm auftaucht. Gefolgt von fröhlichem Quieken.

Das schwierigste für die Kleinen ist dabei wohl, die Puste richtig zu dosieren.
Nach ein paar Testrunden stellten wir fest, dass das Mädchen besser mit zwei Strohhalmen gleichzeitig arbeiten kann. So ist ihre "Puste" gleichmäßiger verteilt.



Wir haben hier eine Menge Spaß! Und das mit ganz einfachen Mitteln.
Und der Tisch unter dem Seifenblasen-Wasser ist nun übrigens auch blitzeblank!

Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Hihi, tolle Idee und ja wirklich so einfach... Machen wir demnächst auch mal, es scheint sich ja gerade einzuregnen... Sei lieb gegrüßt! Jenny 😍✂❤

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Seifenblasen sind immer die schönste Beschäftigung. Mit etwas Kleister in der mischpoke werden die Dinger auch noch stabiler...ein kniff aus der erzieherkiste :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Danke für den tollen Tipp! Das versuchen wir beim nächsten Mal direkt!

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Dafür nicht :D Wir mussten in unserer Ausbildung gleich 50l für ein Sommerfest herstellen. Es gibt sogar wissenschaftliche Studien die belegen das bestimmte Spülmittel am besten sind ( ich meine Fa*ry war ganz oben...). Destilliertes Wasser wäre dann bei der Produktion am Aaaaallerbsten....wegen weil kein Kalk und so ;) Genug der Kluggescheißerei! Lg,Betty

      Löschen
  3. Ich liebe Seifenblasen! Das ist im Sommer immer der Hit und inzwischen sind wir schon ganz gut ausgestattet, was Ringe und Zubehör angeht. Wenn die Kinder größer werden, werden es die Seifenblasen auch... ich kenn das dann noch mit Glycerin als Zusatz, die sind dann wirklich äußerst haltbar und man kann solche Sachen wie Blase in der Blase versuchen etc. Na, Euch dann noch viel Spaß beim Seifenblasenmachen!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Was ein tolles Rezept und eine klasse Idee für das Regenwetter der letzten Tage,
    danke dafür!

    Liebe Grüße
    aus dem HeldenNest

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?