13 Dezember, 2014

DIY Anleitung - mach dir deine Schneidmatte selbst

Uh! Ah!
Einmal nicht aufgepasst, da war es schon geschehen! Summend, singend und mit meinen Gedanken völlig in anderen Sphären verhakt, habe ich meine Silhuette Cameo Schneidmatte durchgeschnitten.
Mist! Und das mitten in der Entwicklung einer neuen Plotterserie.

Natürlich habe ich schon Minuten später eine neue Schneidmatte in meinen Warenkorb gelegt. "Läppische" 20€ + Versand... Autsch… aber der Fehler muss bezahlt werden!
Zeitgleich habe ich aber nach einer anderen, günstigeren Lösung gesucht und bin über Bloggerfreunde auf eine tolle Idee gestoßen worden.

Ich kenn mich doch... ich bin so oft gedanklich abwesend, da stehen die Chancen recht gut, dass mir dieses Missgeschick ein weiteres Mal passiert. Deshalb hab ich mir nun gleich eine zweite Matte gebastelt und für euch eine kleine Anleitung erstellt.

Eine Schneidmatte könnt ihr nämlich ganz einfach selbst herstellen! Wie es geht? Ich zeigs euch!

Ihr braucht:
Windradfolie, 0,4mm dick
Sprühkleber
wasserfester Lackstift
Lineal, Schere
Malerkrepp oder Paketklebeband
alte Schneidmatte als Vorlage





So gehts:

Schneide deine Windradfolie zunächst auf die korrekte Größe zu. Windradfolie gibt es im Bastelladen oder auch im Baumarkt.
Nun legst du eine Alte Schneidmatte unter deine zugeschnittene Windradfolie. Zeichne die Linien mit einem wasserfesten Lackstift und einem Lineal nach. Übertrage auch die Zahlen und den dicken Pfeil an der oberen Kante der Schneidmatte auf deine Windradfolie. Am Besten kannst du dafür Schneidmatte und Windradfolie mit etwas Klebeband an der Unterlage festkleben. So verhinderst du, dass die Matten beim Zeichnen verrutschen.


Lass die Lackstiftlinien trocknen. Wenn du an einer Ecke vorsichtig mit dem Finger über die Linien streichst, darf nichts mehr verwischen.


Alles trocken? Super! Klebe nun deine Windradfolie auf einer Unterlage fest. Achte darauf, dass der gesamte Rand mit Malerkrepp oder Paketklebeband bedeckt. ist. In diesen Bereich darf später kein Kleber gelangen, deshalb solltest du hier sauber arbeitet.

Am besten befestigst du alles auf einer großen Pappunterlage, dann kannst du draußen weiterarbeiten.
Denn im nächsten Schritt wird der Sprühkleber gleichmäßig auf die Schneidmatte gesprüht. Sprühe in gleich bleibendem Abstand langsam erst von links nach rechts, dann noch einmal von oben nach unten.
Lass den Kleber gut trocknen! Ziehe anschließend das Klebeband vorsichtig ab.
Schon kann die Plottersause weiter gehen!



Noch ein paar Tipps zur Benutzung deiner Schneidmatte:
Denke daran, die Matte immer abzudecken. Schmutz und Staub wird von der Klebeschicht wie magisch angezogen!
Sollte eure Matte durch die Benutzung dennoch verdreckt sein, könnt ihr sie mit warmen Wasser und einem Schwamm reinigen. Nur vorsichtig, nicht rubbeln, denn sonst löst ihr die Klebeschicht.
Wenn deine Matte nach der Reinigung doch nicht mehr gut klebt, wiederhole einfach den letzten Arbeitsschritt dieser Anleitung: Klebe die Ränder der Matte ab und trage eine neue Klebeschicht auf.


Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. DANKE!!! für diese tolle Idee und Anleitung!!! ich befürchte, dass ich da sicher auch mal drauf zurück kommen muss *zwinker* DANKE! Mit lieben Grüßen Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die Anleitung!
    Das werde ich mir auch mal merken. Bestimmt werde ich es auch irgendwann brauchen.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Anleitung aber wo bekomme ich Windradfolie und was ist das überhaupt?
    Bin absoluter Plotterneuling. Ist vielleicht eine dumme Frage 😊
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe meine Windradfolie im Baumarkt gekauft. Eine Din A3 Seite kostete da ca. 3€

      Es ist eine robuste und flexible Folie, die nur wenige Millimeter dick ist.

      Löschen
  4. Welchen Sprühkleber jast du verwendet ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den oben im Bild abgebildeten Sprühkleber von 3M

      Löschen
    2. Die Dose ist leider nicht ganz drauf und ich kann sie online auch nicht finden. Was mich hauptsächlich interessiert: ist es wieder ablösbarer Kleber? Es gibt da ja verschiedene...

      Löschen
    3. Ich zitiere die Dose:

      Bastel Sprühkleber - Ideal zum Kleben von Pappe und Papier
      Repositionierbar
      Gleichmäßiger Sprühnebel
      Schlägt nicht durch
      Der perfekte Sprühkleber für Verbindungen die eventuell korrigiert werden müssen
      12h Repositionierbar, danach dauerhaft klebend

      Mehr Infos finde ich nicht :)

      Löschen
    4. Ah vielen Dank für die Info :)

      Löschen
  5. Das ist eine wirklich praktische Anleitung!
    Vor allem, weils meine Schneidmatte ebenfalls zerschnitten hat. (:

    Du hast deine selbstgemachte Schneidematte ja jetzt schon einige Zeit im Einsatz: Funktioniert sie im Alltag oder gibt es Einschränkungen?

    Liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja,
      ich habe bisher keine Einschränkungen feststellen können.
      Eventuell geht die Klebehaftung ein wenig schneller flöten, als bei der gekauften Schneidmatte.
      Aber hier kann man mit einer erneuten Sprühkleberschicht ganz schnell Abhilfe schaffen.

      Löschen
  6. Ich hab meine gestern gleich beim allerersten Versuch zerschnitten, ich bin da etwas unbegabt musste ich feststellen, hoffe das wird noch. :D

    AntwortenLöschen
  7. Hallo
    ich bin es dann heute doch noch mal.
    Danke fürs zeigen der Schneidematten Hilfe.
    Noch habe ich keinen Plotter, möchte mir aber gerne einen zulegen. Bin mir nur noch nicht sicher welchen ich mir kaufen soll.
    Folien und Pappe/Papier soll er schon schneiden können. Bin mich da noch am Schlau machen.
    Aber wenn du einen Rat für mich hast, dann lese ich mir das dankbar an und schaue danach.
    Den Beitrag oben habe ich mir gepinnt, vielen Dank dafür. Kenne mich ja, werde ich mir vorsichtshalber dann auch zulegen.

    Liebe Grüße,
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo nochmal, Liebe Almut!

      eine ausführliche Beratung zu dem Thema kann ich dir leider nicht geben. Ich habe ja nur diesen einen Plotter, der gerade neben mir steht und nur zu dem kann ich etwas sagen, jedoch nicht vergleichen. Ich habe dem silhouette Cameo und bin bislang sehr zufrieden. Er schneidet Folie, Papier, Stoff, kann auch malen und macht uns bislang viel Freude.
      Er ist recht laut, beim Schneidevorgang, es mag aber sein, dass andere Plotter ebenso laut sind.
      Den Silhouette gibt es auch in der kleineren A4-Variante. Ich habe mit dem Cameo die etwas teurere A3-Variante.
      Bei größeren Plotts, zum Beispiel für die Wandgestaltung oder zur Herstellung von Umverpackungen ist der große A3-Plotter sehr sinnvoll.

      Soweit meine Hinweise an dich. Ich hoffe sie helfen zumindest annähernd weiter.

      Lieblingsgrüße!
      Linda

      Löschen

Und was denkst du darüber?