19 Juni, 2017

Reiseapotheke - Vorfreude

Bald geht es heißersehnten Sommerurlaub.
Das Zuckermädchen zählt die Tage schon rückwärts, der Lieblingslehrer wartet sehnsüchtig auf die Sommerferien und ich habe in Gedanken schon dreimal unsere Koffer gepackt.

Ganz wichtig beim Taschenpacken, gerade wenn man mit Kindern reist, ist eine sinnvoll gefüllte Reiseapotheke im Gepäck zu haben. Bisher hatten wir in erster Linie Fortuna im Gepäck und wurden gar nicht ernsthaft krank.

Doch kleine Malessen treten hier und da schon auf: Das kurze Aufregungsfieber beim Mädchen nach dem ersten Flug über den Wolken. Oder die nervigen Magenbeschwerden, weil sich der Bauch nicht auf ausländische Kost umstellen will. Da ist man froh, wenn ein Fieberzäpfchen und ein Magenmittel in der Kosmetischtasche herumpoltert und der Urlaub nicht, oder zumindest nur kurz leidet.

Man reist doch wesentlich ruhiger, wenn man gegen mögliche Eventualitäten gewappnet ist. Und ich freue mich gerade noch einen Ast mehr, weil wir dieses Mal mit dieser todschicken Reiseapotheke verreisen, die ich extra vorab selbst genäht habe. 







Aber was kommt rein, in die Reiseapotheke? 
Natürlich gibt es da individuelle Unterschiede, die von den eigenen Bedürfnissen und sicher auch dem Reiseort und der Reisedauer abhängen. Ich bin zum Beispiel ein Migränepatient und bin immer froh, wenn ich für den Fall der Fälle einen Schmerzkiller dabei habe.


Das haben wir diesmal dabei
Mückensalbe - Das Mädchen reagiert ganz empfindlich und Mücken lieben sie einfach.
Sonnenschutz - Ganz klar! Auch mehrfach und auch im Beautycas!
Brandsalbe - Die Päng ist unvorsichtig und verbrennt sich bei der Arbeit direkt vor dem Abflug noch eben den Arm...
Pflaster - Absolut essentiell! Alle Mamis kennen die sofortige beruhigende Wirkung, wenn ein Pflaster auf eine Wunde geklebt wird. Am liebsten mit Motiv. 
Desinfektionsmittel und Wundsalbe - für kleine Wunden, oder den berüchtigten Tritt in die Scherbe am Strand.
Arnica C30 Globuli - homöopathische Arznei für Verletzungen aller Art. Die meisten Mamis kennen das sicher.
Medikamente gegen Übelkeit oder Magenbeschwerden - nichts ist unangenehmer als Blähungen und Durchfall.
Schmerzmittel - Wie gesagt, eine Mirgräne möchte ich im Urlaub nicht zu Wort kommen lassen
Fiebermittel und Fieberthermometer - Nach eigener Erfahrung kommt das gerade bei den Kids immer ganz überraschend.
Nasenspray - ich hasse es! Ebenso das Mädchen und der Lieblingslehrer benutzt es auch nicht... aber wenn die Nase erst mal dicht ist und der Schlaf für alle unerholsam wird, dann muss es sein.





Noch ein paar Tipps zum Füllen der Reiseapotheke: 
Nehmt nur Arznei mit, die sich schon zuvor bewährt hat. Ihr wisst selbst, was ihr am besten vertrag und wir wollen keine Experimente im Urlaub.
Checkt vorher noch mal das Verfallsdatum auf den Verpackungen.
Beachtet, dass man bei Flugreisen nur gewissen Mengen and Flüssigkeiten mitnehmen darf und informiert euch vorher.


Beim Packen der Reiseapotheke freue ich mich jetzt gerade noch mehr auf den Urlaub. Und mit dem Täschchen im Gepäck uns ja auch (fast) nichts mehr den Urlaub verderben.

Was ist besonders wichtig in eurer Reiseapotheke?

Lieblingsgrüße!



________________________
Schnitt Reiseapotheke: eigener Schnitt

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Reiseapotheke ... meine könnte auch mal ein schickes Täschchen vertragen ... bei mir gehört der Biteaway als erstes hinein ... ich werde permanent gestochen und reagiere auch ganz toll drauf und der kleine Mann ist nicht viel besser ... Liebe Grüße und einen wunderschönen Urlaub Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Unsere Reiseapotheke ist ganz ähnlich bestückt - wenn auch nicht so schick! Lutschtabletten und Tropfen gegen Halsschmerzen müssen hier auch unbedingt mit, diese Aufregungs-Halsschmerzen sind echt lästig :-)
    Ich wünsch Euch einen schönen Urlaub!
    Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde noch Wundcreme gegen wunde Stellen (Mirfulan) sehr wichtig. Außerdem Betaisadonnasalbe, ein Giftsauger für Wespenstiche, ACC-Akut Hustentabletten

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr gute Liste! Habe mir das Nasenspray mal aufgeschrieben und werde es testen. :) Für Magenprobleme wegen ungewohntem Essen kann ich das Praebiotikum von https://www.vitaminexpress.org/praebiotikum-pulver sehr empfehlen! Das unterstützt die Darmfunktion sehr natürlich und beruhigt wirklich gut. :)

    LG, Maxi

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?