27 November, 2012

Talk to me, Baby!

Das Zuckermädchen lernt so schnell und so viel. Jeden Tag werde ich aufs Neue überrascht.
Das ist einfach herrlich und ich muss nun einfach davon erzählen...

Heute morgen erkannte sie eine kleingeschnippelte "Mena" = Banane in ihrem Frühstück. Als wir beim anziehen ihren zweiten Schuh suchten und ihn nicht finden konnte sagte sie verweifelt "Nanu-nanu" Als ich ihr bei der Kita ihre Mütze auszog und ihr in die Hand gab sagte sie ganz artig "Dan T" = Danke.

Gesternabend zog sie einen Stoff mit kleinen Automotiven aus meinem Stoffregal, hob ihn hoch über den Kopf und tanzte durchs Nähzimmer "Audoo, Audoo, Audoo" singend.

Ihr liebstes Neues Wort ist "auch noch" oder "auhnohhh". Individuell einsetztbar bei jeder Gelegenheit:
Am Esstisch heißts:
Auhnohhh mjam - ich hab noch mehr Hunger
Beim Spielen sagt sie:
Auhnohhh buuu - dieses Buch möchte ich auch noch mit dir lesen
Beim Aufräumen heißt es dann:
Auhnohh da ainnn - Das gehört auch noch da rein.
Nach dem Aufräumen kommt der Deckel auf die Kiste und sie sagt:
So! und will die große Kiste zurück ins Regal stellen

Mittlerweile hat die Dame auch viele Worte im Repertoire, die man auch deutlich erkennt, wenn man Zuckermädchenisch nicht beherrscht. Baum, Brille, Eule, Meiner, Deiner, Puppe Auto....

Mami ist stolz! :D


Was haben eure kleinen Menschen für neue Wörter im Repertoire? Oder, erinnert ihr euch noch an die ersten Wortkreationen der Kleinen?

Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. sweet :) ich freu mich jeden Tag, wenn Klara neue Wortschöpfungen herausposaunt (BLILLEEE!-> meine Brille ist sehr faszinierend für sie, zum Glück ist sie superorbust!)...und Nora traut sich schon an die schwierigen ran, wie Scho-kooo-la-lapudäng!
    Nora spricht schon ganze Sätze und man kann schon ein "richtiges" Gespräch mit ihr führen. Klara ist super gechillt im Moment und ganz fröhlich, weil sie nun (scheinbar) endlich sagen kann, was sie will...Nora und Klara untereinander quatschen auch schon herum, das ist sooo herzig und ich freu mich jedes Mal total, wenn sie wieder "ausdiskutieren", wer nun welches Spielzeug haben darf. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so goldig. Wie schön sich das liest!
    Mein großer Junge hatte eine Zeitlang eine eigene Sprache, darin kamen auch nur die ihm wichtigen Dinge vor. "Tomallala" war Akkuschrauber, "Hadibi" Fleischsalat und "Kakuff" Spongebob. Unter anderem.
    Das Lieblingsmädchen mußte einmal mächtig pupsen und sagte stolz "Hatschi Popo!".
    Der kleine Krawallix war lange Zeit fast stumm. Aber dann! Leider gab es von Null auf Hundert fast keine "lustigen" Worte, aber immerhin "Wuwille" für Vanille und das schöne Lied aus Die Nackte Kanone "DingDong Hexe boof mag Brot nisst."
    Liebe Grüße sendet Nina

    AntwortenLöschen
  3. hihi ich kann mich an die zeit noch super erinnern... sie babbelte auf einmal alles nach und auch vor... vor allem was größere kind gesagt haben... wir waren mit emmi letztes jahr ja zur kur... kurz vor ihrem geburtstag (sie sprach schon ganz gut, auch mehr als 3 wort sätze, aber man musste schon genauer hinhören) kam sie singend aus dem kindergarten und sang "fang mich doch du eierloch!" und zwar klar und deutlich <3
    das ist so schön...

    AntwortenLöschen
  4. Das ist sooo toll! Unser Knirps quatscht einfach (fast) alles nach :) Mittlerweile (mit 18 Monaten) schon kleine Sätze. "Here sa bahn" oder "Wo sa Papa" Sooooo süß. Wir sind jedesmal verzückt wenn er ein neues Wort sagt, was wir noch nicht kannten. Kannst stolz auf Dein Zuckermädchen sein. LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. so toll, ich freu mich schon auf meine Kinder :) (derzeit noch nicht in Planung :D)

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?