29 August, 2013

Gartenteich To Go!

So ein Teich im eigenen Garten, das ist schon etwas ganz Besonderes.
So, idyllisch, wenn das Wasser plätschert, die Fische durchs Schilf schwimmen und alles so eine besondere Ruhe ausstrahlt! Da kann man herrlich die Spätsommerstrahlen mit einem guten Buch im gemütlichen Stuhl genießen... die Seele baumeln lassen...

PAHAHAHA! Von wegen...




Zu einem richtigen Gartenteich hat es bei uns nicht gereicht. Und auch mit Ruhe hat unsere Wasserstelle so rein gar nichts zu tun!
Aber etwas Besonderes ist unser kleiner Gartenteich auf jeden Fall.
Es ist ein einfacher Maurerkübel, der vom Hausbau übrig geblieben ist. Versteckt in einer Holzpalisade, gefüllt mit Kieselsteinen, einer echten (!) Seerose und einem kleinen Springbrunnen.
In diesem Sommer ist das der wohl schönste Spielplatz des Zuckermädchens.




Seelenruhig mit einem Buch in der Sonne sitzen und ganz spießig die Idylle eines eigenen Gartenteichs genießen, das funktioniert hier ganz und gar nicht.





Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Das ist ja mal ne gute Idee. Wir haben unseren Gartenteich nämlich vor ein paar Wochen wehmütig fürs Oktoberkind geopfert... Das ist auf jeden Fall ne Alternative und DIE Spielmöglichkeit fürs Räubermädchen.

    Ganz liebe Grüße,
    Barbara.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja wirklich schön aus. Ich wollte aus einer Zinkwanne einen kleinen Teich machen, habe aber leider keine schöne, bezahlbare Zinkwanne gefunden :( Von diesen Maurerwannen haben wir hier auch noch welche, von daher gefällt mir die Idee grade besonders :)

    Wo habt Ihr denn die Verkleidung aus Holz her? Habt Ihr die selber gemacht oder kann man die irgendwo kaufen?

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Verkleidung haben wir selber gebaut, aus Resten, die von dem Tisch (http://bunteknete.blogspot.de/2012/05/der-beste-bloggt-ucyclingdienstag.html) also quasi ein Re-Upcycling ;-)

      Löschen
    2. Ah, ok....danke für die Info ;)

      Löschen
  3. ohh, wie schön!
    wir haben auch noch zwei große Maurerwannen rumstehen, eigentlich wollte ich die zum Bepflanzen nehmen, aber dann muss eben eine reichen!
    danke für's Teilen von der tollen Idee!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  4. Lieber ein kleiner Teich als gar kein Teich und hübsch ist der auch noch. Was will man denn noch mehr? Mir würde der auch sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Jakaster

    AntwortenLöschen
  5. Schick, schick, schick! Nur die Seerose such ich noch oder meinst du den wulstigen Stengel da in der Mitte? :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ouh ja, die ist gut versteckt und auch noch sehr mickrig. ;)

      Löschen
  6. sieht toll aus!
    ...allerdings hätte ich mega Angst das die Zwergnase da Kopfüber drin landet!!!
    Es sind ja schon Kinder in "Pfützen" ertrunken.

    LG,Sarah bloglos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast Recht... die Gefahren lauern überall... Pfüten, Treppen, Straßen, giftige Pflanzen...

      Der Teich ist nur wenige Zentimeter tief und natürlich bleibt das Mädchen mit ihren noch nicht mal zwei Jahren nie unbeaufsichtig.

      Löschen
  7. Das Zuckermädchen ist soooo groß geworden!!
    Klein und fein ist euer "Teich". Kalea würde da wohl nicht mehr ins Haus zu bekommen sein. :)

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?