06 Mai, 2016

organize your live - Prioritäten setzen

Ich bin sehr organisiert, sehr strukturiert und ich finde ich bin auch sehr ordentlich.
Ich führe Todolisten mit Hingabe und Liebe.

Denn die Sachen müssen aus dem Kopf.
Sonst trage ich sie mit mir herum, nehme sie mit in die Badewanne, mit zum Sport, mit ins Bett.
Außerdem ist es ein tolles Gefühl, eine erledigte Aufgabe abzuhaken.




Der Nachteil meiner Todolisten-Sympathie:
Überall liegen die Todozettel herum, in verschiedenen Größen und Farben, prall gefüllt: Teilweise überschneiden sich die darauf stehenden Aufgaben, teilweise stehen sie nur darauf, damit ich sie abhaken kann.
Dazu kommt dann noch die App auf dem dem Handy, die aktuelle Sportchallenge, der Terminplan vom Kindergarten und vom Sportverein und so weiter.

Der Berg an zu erledigenden Aufgaben ist enorm!
Er ist so hoch, dass ich am Fuße des (Zettel-) Berges stehe und darüber nachdenke mir als erstes eine Kletterausrüstung anzuschaffen (ne, geht nicht... erst muss ich das auf die Todoliste schreiben).

Nein! So geht das nicht weiter.
Nach meinem letzten sehr nachdenklichen Blogbeitrag muss ich auf jeden Fall etwas an meiner Tagesstruktur ändern.
Ohne Todoliste geht es für mich nicht. Das ist klar.
Alles im Kopf behalten? Bei der Menge an Daten und Infos? Nope!

Deshalb gibt es jetzt nur noch EINE Liste.
Meine neue Todoliste hat eine neue Struktur.
Meine neue Todoliste ist schön.
Meine neue Todoliste kann ich wieder verwenden!
Meine neue Todoliste reduziert den Berg an zu bewältigenden Aufgaben.



Ich werde meine Aufgaben zukünftig priorisieren. Dazu teile ich sie in drei Bereiche auf.

  1. Muss heute fertig werden
  2. sollte bald fertig werden
  3. kann irgendwann fertig werden

Die Aufgaben in Kategorie 3 muss ich mir eigentlich gar nicht mehr ansehen... Sie stehen nur als Erinnerung auf der Liste oder für Momente in denen ich viel Zeit habe (Urlaub, Wochenende).
Kategorie 2 ist fast genauso unwichtig für den Tagesablauf. Die Kategorie sollte ich zwar etwas im Auge behalten, aber wirklich wichtig ist für mich jetzt nur noch Kategorie 1.

Das was heute gemacht werden muss steht ganz oben auf der Liste. Nur das ist wichtig.


Mein Supertrick: 
Die Todoliste habe ich mit Buchfolie bezogen und mit einem abwaschbaren Stift beschriftet (Listenpunkt für Kategorie 3: Stift mit schmalerer Mine kaufen).
So brauche ich die Liste nicht jeden Tag neu ausdrucken.
Am Morgen gehe ich die Punkte in Ruhe durch und bereite die Liste für den neuen Tag vor.


Und jetzt kommt es noch besser: 
Damit auch ihr etwas von meiner neuen schönen und strukturierten Todoliste habt, könnt ihr euch das Free Printable übrigens HIER herunterladen und ausdrucken.


Viel Spaß beim Strukturieren und abhaken.

Lieblingsgrüße!



Kommentare:

  1. Kennst Du das "bullet Journal"? Eine besondere Art Kalender, to-Do-Listen (sowohl tagesaktuelle als auch langfristige) und Tagebuch (wenn man will) miteinander zu verbinden. Klappt super und bekämpft das Zettelchaos ;)

    AntwortenLöschen
  2. Eine To-Do-Liste für Alles kannte ich ja schon aber diese dann mit Folie zu bekleben ist eine super Idee!! Ressources schonen und nachhaltig "abhaken", genial! Und sie sieht sooo schön aus, einfach nur zum Nachmachen! :)
    Danke für die Idee!

    Lieben Gruß
    Annika

    AntwortenLöschen
  3. Danke, Linda! ich bein nämlich genau das Gegenteil . unstrukturiert und unorganisiert, manchmal sieht es im nähzimmer( alles andere ist ok) etwas unordentlich aus :0) aber ich liebe To Do Listen... deine ist schon gespeichert. Also: Kampf dem Chaos! ich wünsche dir noch einen schönen muttertag und besonders gutes Wetter!Ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee und genau richtig für mich, herzlichen Dank! Bin auch eine unermüdliche Listenschreiberin und habe mir gerade eine Liste für heute geschrieben..... Nun kommt das Papiersparmodell, klasse! LG. Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, so Listen... Bei mir sammeln sich immer viele viele kleine Zettelchen mit "To Do's" die irgendwie manchmal auch einfach verschwinden... Deine To-Do-Liste ist genial - die Idee mit der Folie ist wirklich toll! Da hat man alles beisammen und kann auch schnell etwas ändern... Super, vielen Dank! =)
    Liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?