29 Juli, 2014

Entscheidungshilfe Waffeleisen - ich brauch euch mal...

 So ein Mist… unser Waffeleisen hat den Geist aufgegeben.

Das kleine unscheinbare Ding wurde schon vor langer Zeit von meiner Oma aussortiert und an uns weitervererbt: "Hier, wir backen ja eh keine Waffeln mehr. Nimm du das man mit nach Hause."





Damals war ich noch Studentin und gerade in meine erste eigene Bude eingezogen. Ein zeltartiges Zwei-Zimmer-Kabuff direkt unter dem Dach eines Mehrfamilienhauses. Angenehm warm im Sommer und erfrischend Kühl im Winter... hach ja...
Das "alte Eisen" war für einen (mittellosen) Waffelfan wie mich also Gold wert und hat mich lange begleitet.
Doch nun ist seine Zeit gekommen… (Glücklicherweise noch lange vor der Zeit meiner Großeltern *love*)


Aber ein Leben ohne frisch gebackene Waffeln?
Mit Kleinkind?
Als Rohteig-futter-Junkie?
Never!
Waffeln sind für mich immer eine kleine Reise zurück in die Kindheit. Erinnerungen an den pudergezuckerten Küchentisch im Elternhaus und die teigverschmierten Münder von meinen kleinen Brüdern.   



Ein neues besseres, tolleres schöneres Waffeleisen muss also dringend her.
Und ob obleich man die Entscheidung für so etwas Simples, wie ein Waffeleisen wirklich schnell treffen könnte, bin ich hier regelrecht in Entscheidungsnot.
  • Wir möchten ein Waffeleisen für richtig dicke belgische Waffeln. Das neue Eisen sollte am liebsten eckige Waffeln backen und keine typischen Herz-Waffeln
  • Ein wenig verschossen hab ich mich bei meiner Recherche in die Möglichkeit, das Waffeleisen während des Backvorgangs drehen zu können.
  • Nicht ganz so kompliziert zu reinigen und robost… das wäre fein.
  • Und noch dazu sollte es auch schick aussehen, denn die Küchenschränke sind schon gut gefüllt. Bleibt das Gerät auf der Küchentheke stehen, soll es nicht gleich nach Arbeit aussehen. 
  • Es sollte schon elektrisch und alleine arbeiten können... Waffeln im altertümlichen Eisen direkt auf dem Herd... klingt wahnsinnig lecker! Aber ich bin nun wirklich keine perfekte Hausfrau oder genieße außergewöhnliche Kochfähigkeiten
  • Das dann noch superknusprige, oberleckere Waffeln produziert werden sollen, ist logisch oder?
Ja, das sind ne ganze Menge Wünsche für ein eigentlich schlichtes Küchengerät.
Ich hab mich damit angefreundet, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Denn wir lieben Waffeln und essen sie vergleichsweise oft.
Insgeheim habe ich ein paar Favoriten im Auge (ich sag nur KitchenAid… oh oh oh), aber ich bin gespannt, was ihr für Erfahrungen oder Empfehlungen teilen könnt!
(Vielleicht hat sogar jemand das KitchenAid Waffeleisen? )

Ich freu mich auf eure Tipps!

Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Das ist außerordentlich nett von dir, meine Liebe !
    UNSER Waffeleisen hat letzte Woche den Geist aufgegeben, meine Kinder nerven mich seither, wann ich "endlich" ein neues kaufe, und ich weiß beim besten Willen nicht welches !!!! Ich stell zwar nicht wirklich viel Ansprüche an das Waffeleisen (nur das Rausbauen der Platten beim Reinigen wäre super) aber ich werd deinen Post auf jeden Fall im Auge behalten ;) Man lernt ja nie aus !

    LG
    katja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frl PÄNG,
    wir liebäugeln auch mit dem kitchen aid und ich denke wir werden das auch bis Weihnachten anschaffen. Weil es ja so teuer ist habe ich letztens bei Tschibo das runde belgische gekauft aber alle Waffelkreise fallen im in Viertel auseinander, also nicht wirklich gut, nur ein Kompromiss.
    Früher sagten die leute hier im Kölner Raum immer: Watt nix kost is och nix!
    Also hätten wir die 30 ökken besser mal an die Seite gelegt für unser Kitchenaid.
    In diesem Sinne
    liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und ja!
    Ein Leben ohne Waffeleisen ist möglich aber sinnlos!

    Und wir haben uns letztes Jahr die Finger wundgeg**gelt... und das hier gekauft:
    Cloer Waffelautomat 1621 - Wir sind höchst zufrieden. In wirklich kurzer Zeit (völliger Wahnsinn - wir nutzen nur Stufe 1 von 7 und das geht ratzfatz) produziert das Schätzchen großartige Waffeln.
    Ich hätte auch lieber belgische gehabt - hab mich dann doch für die Herzchen aus der Kindheit entschieden... und bei einem Frühstück mit vielen (!) Kindern festgestellt, dass das die beste Entscheidung ever war! Herzen kann man teilen. Das ist super!
    Der Trend geht zum Zweit-Eisen ;-)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Linda, auch wir sind große Waffelfans :) inzwischen habe ich 2 Geräte, beide von cloer. Das normale und das fur belgische Waffeln ♡ bin super zufrieden damit, aber optisch sind sie nicht so hübsch....bei mir verschwinden sie in der Schublade, daher ist das nicht so schlimm ;) lg nina

    AntwortenLöschen
  5. @tepeua: *lach* - ja, das mit dem Zweit-Eisen kann ich nur bestätigen. Wenn es bei uns mal Waffeln gibt, dann werden beide Herzcheneisen hochgeholt und im Akkord gebacken. Denn der Duft von Waffeln hat schon was magisches und "hops" sitzen noch ein/zwei Kinder mehr am Tisch.

    Ich kann Dir nicht mal sagen, welche Eisen ich habe. Bei dem einen kann man die Backfläche austauschen und Du kannst sogar Eiswaffeln backen. Und wenn Du das mit einem Teig für Neujahrskoken machst - huahhhh ich rieche förmlich den leckeren Teig - dann ist das auch eine Überlegung wert. Ok, Du hast nicht gefragt, aber hast Du schon mal versucht Waffelteig mit aufgelöstem Kandis zu machen... hmmmm.

    Muss jetzt hier mal aufhören, sonst bekomme ich Schmacht nach Waffeln.

    Bei Deiner Suche noch viel Glück!
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waffeln mit aufgelöstem Kandis?
      *sabber*
      Erzähl mir mehr! Wie löst du ihn auf? In Wasser? Im Teig? Und dann statt Zucker untermengen?
      ahhhhh! Erzähl es mir! :D

      Löschen
    2. ja, mache ich gerne - Vielleicht schaffe ich es heute Abend an mein Kochbuch zu denken, wenn ich zum Compi gehe... Vorfreude! CU

      Löschen
    3. Herzchenwaffeln nach Art des Hauses (so wie es sie bei uns immer gab)

      300 g Mehl, 100 g Kandis (ich nehme den dunklen) in 1/8 l kochendem Wasser in einem Töpfchen auflösen, 150 g Butter, 3 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker und nach Gusto 1 Essl. Rum (habe ich aber auch schon lange nicht mehr gemacht - essen ja Kids mit).

      Na? Hört sich nicht nur gut an, schmeckt auch so. Viel Spaß beim probieren.
      LG
      Henrike

      Löschen
  6. Huhu, habe ja gerade die jahrelang angeschmachtete Küchenmaschine von KitchenAid bestellt (auch weil die aus Platzmangel offen stehen soll - bin froh, dass ich ja nicht die einzige bin für die dieses Kriterium auch zählt, hihi). Schön zu lesen dass die auch Waffeleisen haben, Aaaaaaa ;-)
    Ich würde beim nächsten Waffeleisen drauf achten, dass die Eisen ausbauen gehen zum reinigen und dass man den Piepton ausschalten kann - sofern einer vorhanden ist - bei uns weiß die ganze Straße wann wir Waffeln backen ;-)
    LG, Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe auch Waffeln! ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab zwar ein herzchenwaffeleisen von cloer: aber was wichtig ist: ein DOPPELwaffeleisen. Also zwei auf einen Streich! Das würde ich nicht mehr missen möchten....obergenial!
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hi,
    Das einzige, was jetzt noch gegen die KitchenAid spricht ist der Wunsch nach eckigen Waffeln,,..
    Und der ist verschmerzlich! War er jedenfalls für mich! Ich besitze seid 2 Jahren dieses Waffeleisen und würde es für nix in der Welt eintauschen, naja, vielleicht in der absoluten Not gegen meine Kinder ;-)
    Das Waffeleisen ist der Hammer und auch das mitgelieferte Waffelrezept, erst Knusprig und einfach nur genial und Tage später kann man, wenn den vorhanden, die leckeren Reste immernoch essen, schmecken dann allerdings nicht mehr knusprig, aber immernoch gut!
    Es ist wirklich genial, macht Leckerwaffeln, ist robust und sieht gut aus. Hab ich was vergessen?
    Achja, solltest dir allerdings Hühner zulegen, denn Eier brauchst du dann mehr als genug ;-)
    LG und viel Spaß bei der Entscheidungsfindung.
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Die Waffeleisen von Neumärker sind toll, gibt sie für alle Waffelarten, also auch für Belgische.

    Sind allerdings auch echte Profigeräte und auch teuer.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo!
    Wir mussten uns dieses Jahr auch ein neues Waffeleisen gönnen und haben uns bei dieser Gelegenheit mit den Beschichtungen dieser Dinger auseinandergesetzt. Nachdem wir dann wussten, wie giftig die sind, wenn sie nur minimal beschädigt sind oder überhitzen (was es bei einem Waffeleisen im Partybetrieb schnell mal hat), haben wir uns für eins mit einer keramischen Beschichtung entschieden. Gibts bei Waschbär oder pure Nature oder so. Die sind zwar etwas teurer, aber mit den kleinen Kindern war uns das dann doch lieber...
    Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!
    Wir haben das Domo DO 9047W Waffeleisen. Macht super leckere dicke belgische Waffeln, es sieht gut aus und wird schnell heiß. Und der Preis ist auch ok. Kann ich nur empfehlen. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Tja, ich hätte eigentlich ganz gerne das von Sigg, aber die gibt es nicht mehr. snief. auf der einen seite Waffeln, auf der andren Seite Berner Bretzeli, die sind total lecker! Nur noch die Grosseltern der Kinder besitzen diese ansonsten. AUSGESTORBEN!!! Ich verfolge deine Post weiter. Liebe Grüsse Anita

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen!

    Habe gerade deinen Post gesehen und muss einfach meinen Senf dazu geben..
    Wir sind auch absolute Waffeljunkies und es wäre absolut unvorstellbar ohne dieses Ding zu leben!
    Mit den Herzchenwaffeln waren wir nie so richtig zufrieden und haben und jetzt dieses hier http://www.krups.de/images/products/fdd95d/fdd95d_01_0_de.png
    geleistet... es macht wundervolle belgische Waffeln, die man mit allem Möglichen befüllen kann....
    Dazu haben wir schon Karotffelrösties darin ausprobiert und es funktioniert einfach wunderbar...
    ich kanns dir nur empfehlen, auch wenns nicht sooo günstig für ist..

    Liebe Grüße
    Julia
    http://nattsvarts-welt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Hy,
    also meine Bekannte hat das alte Modell vom Kitchen Aid Waffeleisen, das ist wirklich gut. Ich kann aber nichts finden, was den Preis rechtfertigt. Julia schlägt das Krupseisen vor, das kostet halb so viel wie das Kitchen Aid Eisen, es gibt 2 belgische Waffeln und zum Reinigen kann man die Platten herausnehmen. Was willste mehr?
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    was Belgische Waffeln angeht wird man sich mit dem KitchenAid sicherlich den Ferrari holen. Aber es gibt auch kostengünstigere Alternativen, wie das Krups FDK 251, oder auch das Tefal WM753D und das Krups FDD95D, die alle gute Kundenbewertungen haben bzgl. Waffelqualität.

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab das Cloer 1621, war 2011 Testsieger bei der Stiftung Warentest. Bin sehr zufrieden, selbst vegane Waffeln pappen nicht an, wenn man gut fettet. Da hatte ich bei anderen Eisen öfter Probleme. Wir backen nicht oft Waffeln, daher sollte es kein zu teures Gerät sein, und mit ca. 25 Euro war es das auch nicht

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    Ich habe zu Weihnachten ein Waffleisen von Krups erhalten, nämlich das oben erwähnte FDD95D. Ich kann es nur weiter empfehlen.
    LG MAria

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?